Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Liverpool - FC Midtjylland. UEFA Champions League Gruppe D.

FC Liverpool 2

  • D Jota ()
  • M Salah ( 11m)

FC Midtjylland 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war der Auftakt in die Europapokalwoche, viel mehr davon folgt die nächsten Tage. Vielen Dank für das Interesse bis hierhin und bis morgen! 

    comment icon

    Die nächste Aufgabe für die Reds heißt am Wochenende West Ham United, dann geht es zum dritten Gruppenspiel in der dritten Woche in Serie gegen Bergamo. Ähnliches Programm für Midtjylland, das muss in der Liga zum FC Nordsjaelland und empfängt dann Ajax Amsterdam.  

    comment icon

    Den Respekt des europäischen Publikums hat sich Dänemarks tapferer Meister mit diesem Auftritt definitv verdient, Punkte oder den ersten CL-Treffer dafür (noch) nicht. Das 2:2 zwischen Bergamo und Ajax kommt dem Underdog und Schlusslicht der Gruppe D aber entgegen. Genauso wie Liverpool, das nun mit sechs Punkten alleiniger Gruppenführer ist. 

    comment icon

    Liverpool reichen zwei starke Offensivszenen und ein bisschen Spielglück für drei Punkte gegen einen Außenseiter, vor dem Klopp vor dem Spiel zu Recht gewarnt hat. Midtjylland spielte defensiv sehr sicher, machte kaum Fehler und stand den Reds immer wieder auf den Füßen. Eine tolle Kombination über Alexander-Arnold und Shaqiri, an dessen Ende Jota einschob, war aber nicht zu verteidigen. Weil LFC darüber hinaus aber auch beileibe nicht seinen besten Tag erwischte, war das Spiel damit längst noch nicht durch. Midtjylland wurde mutiger, spielte nun auch nach vorne. Und vergab durch Dreyer auch die zweite eigene Großchance im Spiel. Dass Liverpool beinahe im Gegenzug den Elfmeter zum 2:0 bekommt, passt ins Bild. 

    full_time icon

    Unmittelbar danach ist die Partie beendet. 

    penalty_goal icon

    Tooooooor! FC LIVERPOOL - FC Midtjylland 2:0. Salah lässt sich das nicht nehmen und knallt den Ball problemlos mit dem Vollspann ins rechte Eck. 

    yellow_card icon

    Paulinho sieht noch Gelb für das Foul. 

    highlight icon

    Elfmeter für Liverpool! Salah ist nach einem überragenden Steilpass von Alexander-Arnold frei durch und wird kurz vor dem Abschluss im Strafraum von Paulinho an der Hacke getroffen. Es wird noch kurz eine Abseitsstellung überprüft, die lag aber nicht vor. Und das Foul war eindeutig. 

    highlight icon

    Midtjyllands Dreyer wird heute Nacht kein Auge zubekommen. Nach drei gespielten Minuten vergibt er die Führung, drei Minuten vor dem Ende verpasst er den Ausgleich. Einen tollen Angriff über die rechte Seite leitet er selbst ein, indem er rechts rauslegt zu Andersson, der direkt wieder in die Mitte gibt, wo Dreyer durchgestartet war. Mit einem Haken lässt er den zurückziehenden Gomez stehen und steht frei vor Alisson. Er entscheidet sich für den Lupfer - und setzt den an den Außenpfosten. 

    highlight icon

    Firmino hat die Entscheidung auf dem Fuß. Der Ball geht tief zum Brasilianer, der zu Milner klatschen lässt, der direkt rechts rauslegt, wo Alexander-Arnold mal wieder unterwegs ist. Er gibt von kurz vor der Grundlinie an den Elfmeterpunkt zurück, wo Firmino freisteht, seinen Abschluss aber weit übers Tor haut. 

    comment icon

    Pfeiffer kommt nach einer druckvollen Flanke von der rechten Seite zwischen den Verteidigern Gomez und Williams und rund 15 Meter vor dem Tor zum komplizierten Kopfball und will damit auf einen Mitspieler ablegen, das misslingt aber, zusätzlich hat keiner seiner Spielkameraden da mitgemacht. So geht der Ball ins Toraus.

    comment icon

    Seitdem Liverpool in Führung gegangen ist, ist es ein offenes Spiel. Das war es davor zwar auch, so überragend war Lierpool nun wahrlich nicht, es fand allerdings fast ausschließlich in einer Hälfte statt. Jetzt schiebt sich Midtjylland aber nach wie vor immer mal wieder nach vorne. 

    substitution icon

    Auch Kraev soll neuen Offensivschwung bringen, Sechser Cajuste eilt vom Feld. 

    substitution icon

    Mittelstürmer Pfeiffer, letztes Jahr noch mit 15 Toren an Würzburgs Aufstieg in die 2. Bundesliga maßgeblich beteiligt, gibt sein Europapokal-Debüt beim englischen Meister an der Anfield Road. Das ist mal ein netter Aufstieg. Kaba, der viel gearbeitet, aber torungefährlich blieb, räumt seine Position. 

    substitution icon

    Firmino komplettiert das Trio Infernale. Torschütze Diogo Jota macht Platz. 

    comment icon

    Zehn Minuten bleiben noch, bislang war es die eine großartige Aktion der Reds, die für drei Punkte sorgen würde. Doch die sind längst noch nicht abgesichert. Nach dem Eindruck der letzten fünf Minuten ist Midtjylland der Ausgleich zuzutrauen. 

    highlight icon

    Aber Midtjylland bleibt dran. Das ist stark, was die Dänen jetzt aufziehen. Nach einer weiteren Balleroberung segelt die Flanke aus dem linken Halbfeld von Anderson ins Zentrum zu Evander, der sich mit Ballannahme einmal um die eigene Achse dreht und flach abzieht. Der Schuss geht nur knapp am linken Pfosten vorbei. 

    comment icon

    Midtjylland wird mutiger und zieht eine gut einminütige, echte Druckphase auf. Erstmals in der Partie stehen die Gäste mit mehreren Spielern rund um den Reds-Strafraum, pressen und machen Druck. Eine echte Torchance bleibt ihnen aber verwehrt. Evanders Einsatz gegen Shaqiri ist aber allen Ehren wert und ermöglicht immerhin den Schlenzer aus 20 Metern, der geht aber weit am Tor vorbei. 

    substitution icon

    Midtjylland wechselt ein zweites Mal, für Sisto kommt Spielmacher Evander. 

    comment icon

    Andersson überläuft auf der rechten Seitenbahn Dreyer und bekommt den Ball serviert, mit dem ersten Kontakt flankt er Richtung Elfmeterpunkt. Dort muss Kaba drei Schritte vom Tor weg machen, um die Kugel zu erreichen. So gerät die Ballannahme zum Stolperstein. Da macht es nichts, dass Liverpool dieses Bereich nicht abgedeckt hatte. Midtjylland bleibt in der Folge zwar im Ballbesitz, weil Baka den Ball festmacht. Mehr als eine Halbfeldflanke ins Leere von Anderson springt aber nicht bei raus. 

    comment icon

    Gute Aktion von Shaqiri, der nach Wijnaldums Pass aus dem Mittelfeld mit viel Dampf zentral auf den Strafraum zuläuft und mit einem Haken in vollem Tempo Scholz auf den Hosenboden schickt. Rechts von ihm steht Salah bereit, doch er verpasst den Moment fürs Zuspiel. So kann Paulinho einrücken und in höchster Not retten. 

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Midtjylland: Es war Mabils letzte Aktion, Anderson kommt nun ins Spiel. Damit bei Midtjylland nun Anderson, Andersson und Andersen im Spiel. Keine Rechtschreibfehler. Sondern akute Verwechslungsgefahr. 

    comment icon

    Mabil mit der Flanke aus dem linken Halbfeld, die ganz schön lang gerät. Aber von der rechten Außenbahn kommt Andersson noch angerannt. Er hat keine Wahl, als den auftickenden Ball mit vollem Risiko volley zu nehmen. Das geht aber schief. Alisson pflückt den Mondball aus dem Himmel. 

    substitution icon

    Die Führung ist da, trotzdem macht die zweite Reihe nun Platz und die Chefs betreten das Spielfeld. Salah kommt für Origi. 

    comment icon

    So spielt es sich doch schon viel leichter für die Reds. Die Führung im Rücken sollte eigentlich als Knotenlöser dienen. Zumal Midtjylland nun früher oder später gezwungen sein wird, etwas zu öffnen. Noch halten sich die Gäste aber zurück. 

    goal icon

    Toooor! FC LIVERPOOL - FC Midtjylland 1:0. Wen kümmert das, wenn der erste Torschuss aufs Tor sitzt? Und das nach einem Zauberangriff. Wijnaldum verlagert aus dem Zentrum das Spiel zu Alexander-Arnold und entzerrt damit die Abwehrreihen. Paulinho kommt nicht in den Zweikampf, so kann Alexander-Arnold nach innen ziehen, ins Zentrum zu Shaqiri geben, in den Sechzehner durchstarten und den perfekten Schnittstellenpass von Shaqiri wieder empfangen. Der Außenverteidiger ist frei durch und gibt quer in die Mitte, wo Jota nur noch einschieben muss. 

    comment icon

    Vorlage Trent Alexander-Arnold

    comment icon

    Unterstützen die Zahlen eigentlich unseren Eindruck dieser müden Anti-Sturm-Veranstaltung? Absolut. Fünf Torschüsse bei Liverpool, einer bei Midtjylland. Der eine dafür aber immerhin aufs Tor, LFC verfehlte den Kasten von Andersen bislang jedes Mal. 

    comment icon

    Zur ganzen Geschichte des Spiels gehört natürlich auch, dass auch von Midtjylland offensiv nichts kommt. Aber wer erwartet das schon von dem Außenseiter? Immerhin kommt Dreyer jetzt rechts nochmal zu einer Flanke, die zum Eckball geklärt wird. Der wird an den langen Pfosten geschlagen, so Sviatchenko die Birne rein hält. Alisson nimmt die Kugel auf. 

    comment icon

    Mal ein Antritt von Jota, im linken Halbfeld zieht er das Tempo an und lässt einige Gegenspieler stehen. Im Strafraum prallt er aber an Scholz ab, der gemeinsam mit Sviatchenko ein bislang tadelloses Innenverteidiger-Gespann bildet. 

    comment icon

    Müder Beginn in die zweite Halbzeit. Midtjylland hatte handgezählte drei Mal den Ball in den ersten drei Minuten. Der Rest war Liverpooler Ballgeschiebe im Mittelfeld. Nach wie vor ohne Tiefe oder zündenden Ideen. 

    match_start icon

    Und dann kann es weitergehen. Midtjylland spielt unverändert weiter. Warum auch nicht. 

    substitution icon

    Klopp wechselt, die gloreichen Drei bleiben aber allesamt in ihren Trainingsjacken. Aber auch Wijnaldum ist im Vergleich zu Henderson eine offensivere Variante. 

    half_time icon

    Dann ist Halbzeit. Klopp joggt in die Kabine und will erster sein. Hat vermutlich einges zu erzählen. 

    comment icon

    Tatsächlich hat aber Minamino nochmal eine Halbchance. Eine Vollspann-Flanke von Alexander-Arnold köpft er aus zwölf Metern Richtung langes Eck. Das ist aber schon ganz hohe Kopfballkunst. Und geht in diesem Fall schief, Andersen muss nicht eingreifen. 

    comment icon

    Aufgrund der Fabinho-Verletzung gibt es noch zwei Minuten zusätzlich. Äußerst fraglich, ob es etwas an der Torlosigkeit der zweiten Halbzeit ändern wird. 

    comment icon

    Nach einem langen Ball taucht Origi im Strafraum auf, aber auch er wird vom aufmerksamen Sviatchenko geblockt. Und stand darüber hinaus zuvor im Abseits und wird zurückgepfiffen. Trotzdem: Immer wieder erstaunlich, wie eng Midtjyllands Verteidiger an den schnellen Angreifern dran sind, ihnen vor allem in den roten Zonen keinen Platz zum Abschluss lassen. 

    yellow_card icon

    Milner verschätzt sich bei einem hohen Ball und zieht Sisto zu Boden, ehe der durchstarten kann. Das gibt die erste Gelbe für Liverpool. 

    comment icon

    Gute Bewegung von Shaqiri, der rechts im Halbfeld mit einer Körpertäuschung Onyeka ins Leere schickt, Richtung Strafraum zieht und rechts in den Strafraum zu Milner durchsteckt. Der schießt aus der Drehung, wird aber vom stabilen Sviatchenko geblockt. 

    comment icon

    Ist das schon die beste Torchance für Liverpool? Die folgende Ecke bringt Robertson an den Elfmeterpunkt, wo Jota den Fuß reinhält, seine Direktabnahme geht aber drei Meter rechts am Tor vorbei. Aber mehr war echt noch nicht in dieser aus Reds-Sicht mageren ersten Halbzeit. Midtjylland wird rundum glücklich sein. 

    comment icon

    Ein Urschrei von Robertson, der sich ärgert, dass seine flache Hereingabe von links im Sechzehner von Andersson geblockt wird. Zuvor ging es im Zentrum mal schnell. Origi hatte die Kugel fast schon verloren, Minamino nahm sie aber auf und verlagerte das Spiel zum freistehenden Robertson. So bleibt es aber wieder nur ein Ansatz. 

    comment icon

    Und so ist mittlerweile schon ein Großteil der ersten Halbzeit von dannen gezogen. Ohne, dass sich Liverpool eine nennenswerte Torchance erspielen konnte. Midtjylland verteidigt gut. Und die zweite Sturmreihe Minamino, Shaqiri und Origi konnten bislang keine Eigenwerbung betreiben. Salah macht sich schon am Seitenrand warm. Da wird Handlungsbedarf in der Halbzeit bestehen. 

    yellow_card icon

    Schon die dritte Verwarnung für Midtjylland. Da kann man die Mentalität und Aggressivität eines Außenseiters loben. Eingesprungene Grätschen wie von Cajuste im Niemandsland des Spielfeldes gegen Henderson sind trotzdem nicht in Ordnung. 

    substitution icon

    Das Pech der einen ist das Glück der anderen. Der 19-jährige Williams ersetzt den verletzten Fabinho und kommt zu seinem zweiten CL-Einsatz. Gegen Ajax am 1. Spieltag war es ein einminütiger Kurzeinsatz in der Schlussphase. 

    highlight icon

    Schockstarre und ratlose Gesichter bei Klopp und seinem Trainerteam: Fabinho setzt sich ohne gegnerische Einwirkung auf den Hosenboden und muss am rechten Bein behandelt werden. Der Ersatz-Innenverteidiger wird nicht weitermachen können. Fabinho ist nach den Ausfällen von van Dijk und Matip vermutlich der Startelf-Spieler, der sich am allerwenigsten hätte verletzen dürfen. 

    comment icon

    Liverpool arbeitet weiter konsequent nach vorne, die Großchancen bleiben aber meist noch im Ansatz hängen. Wie jetzt nach Hendersons Steckpass aus dem Halbfeld in die Schnittstelle zu Minamino halbrechts in den Strafraum. Dessen erster Kontakt ist nicht ganz sauber, so verspringt ihm der Ball zum gegnerischen Keeper. 

    yellow_card icon

    Taktisches Foul von Onyeka, der Liverpools Gegenstoß über Origi noch tief in des Gegners Hälfte mit einer herzhaften Grätsche unterbindet. 

    comment icon

    Alexander-Arnold spaziert von der rechten Seite ungestört parallel zur Strafraumkante in den Sechzehner und lässt vier, fünf Gegner wie Fahnenstangen stehen. Hätte er einen linken Fuß, hätte er wunderbar ins lange Eck schlenzen können. Hat er aber nicht. Also versucht er es mit der kurzen Hereingabe, die hängen bleibt. 

    comment icon

    Erst recht, als feststeht, dass der folgende Standard nichts einbringt. Alexander-Arnold chippt den Ball aus 40 Metern Entfernung halblinks in den Sechzehner, da kommt der freie Henderson aber nicht hinterher und die Kugel segelt ins Aus.

    yellow_card icon

    Scholz wird von Jota ausgespielt und lässt das Bein stehen, lässt Jota somit über die Klinge springen. Teamtaktisch war es aber nicht die schlechteste Entscheidung, Jota wäre steil Richtung Tor gelaufen. Die Gelbe ist es also wohl wert. 

    comment icon

    Hendersons Worte scheinen gefruchtet zu haben, Liverpool bekommt mehr und mehr die Dominanz, mit der es geplant hat. Die Passquote steigt, immer wieder geht der Ball von einer Seite zur anderen, um die gut stehenden Abwehrketten zu entzerren. An Tiefe und Abschlussmöglichkeiten fehlt es aber noch. 

    comment icon

    Die erste Offensivmeldung der Gastgeber kommt über die rechte Seite. Alexander-Arnold bringt von der Außenlinie unter Bedrängnis einen scharfen, halbhohen Ball in den Rücken der Abwehr. Minamino läuft ein, verfehlt aber die Kugel. Abseits wäre es obendrein vermutlich gewesen. 

    comment icon

    "Keep the ball", ruft Kapitän Henderson seinen Mitspielern zu und bittet um mehr Ruhe und Spielkontrolle. So haben sich die Reds das sicherlich nicht vorgestellt. Bislang herrscht viel Hektik und Planlosigkeit, dazu eine hohe Fehleranfälligkeit und ein ungenaues Passspiel.  

    comment icon

    Und da hat sich Midtjylland eine interessante Variante ausgedacht. Sisto spielt den Ball flach rechts an der Mauer vorbei, also Richtung kurzer Pfosten. Dort kommen drei Gäste-Spieler eingelaufen, doch Sistos Ball hat etwas zu viel Power und landet in den Armen von Alisson, ehe einer der drei Einlaufenden rankommt. 

    comment icon

    Nächstes Beispiel, nach einem Einwurf von der rechten Seite wird Dreyer von Milner echt rustikal gelegt. Gute Freistoßposition für die Gäste, der Ball liegt im rechten Halbfeld nahe der Strafraumecke. 

    comment icon

    Kurz danach bekommt Midtjylland den ersten Eckball der Partie zugesprochen, den Alexander-Arnold am kurzen Pfosten aber recht problemlos klären kann. Trotzdem: Das ist eine echte Schrecksekunde, die Liverpool verarbeiten muss. Die Dänen überraschen mit mutig-offensiven Anfangsminuten. 

    highlight icon

    Na hoppla, Dreyer mit der Hundertprozentigen Torchance, den Außenseiter nach nicht mal drei Minuten in Führung zu bringen! Scholz spielt aus der Abwehrkette einen simplen, hohen und langen Ball, LFC pennt in der Abwehr, und so ist Dreyer frei durch und kann die Kugel empfangen. Der erste Kontakt ist nicht optimal, trotzdem muss der Abschluss eigentlich sitzen. Aber Alisson behält im Eins-gegen-eins die Oberhand und pariert. 

    match_start icon

    Midtjylland gebührte der Anstoß, das Spiel läuft! 

    comment icon

    In den letzten vier Champions-League-Heimspielen hat Liverpool mindestens ein Gegentor kassiert, insgesamt waren es 8 und damit mehr als die Reds in den 13 Spielen in Anfield zuvor in diesem Wettbewerb hinnehmen mussten. Vielleicht ein gutes Omen für die Dänen, heute ihr erstes Tor in der Königsklasse zu schießen? Mit einem Sieg wird es rein statistisch gesehen, und darauf legt das "Daten-Projekt" Midtjylland ja so viel Wert, eng: Liverpool hat nur eins der letzten 26 Heimspiele auf europäischer Ebene verloren (18 Siege, 7 Unentschieden).

    comment icon

    Liverpool erholt sich noch vom Schock, den die schwere Verletzung van Dijks ausgelöst hat. Das erste Spiel ohne den Abwehr- und Mannschaftschef ging gegen Sheffield zwar noch gut, wirkliche Aufschlüsse, wie schwer dieser sportliche Verlust nun tatsächlich wiegt, bot diese eine Partie aber noch nicht. Rein statisch festzuhalten ist aber, dass Klopp erstmal auf Fabinho in der Innenvertedigung setzt neben Gomez. Allerdings auch notgedrungen, da auch Matip nicht zur Verfügung steht. 

    comment icon

    In der Qualifikation setzte sich Midtjylland in zwei Do-or-Die-Spielen gegen Ludogorets (1:0) und Young Boys Bern (3:0) durch, in der entscheidenden Playoffs-Runde gegen Slavia Prag gab es im Hin- ein 0:0 und im Rückspiel ein klares 4:1. Keine Frage, die Dänen haben sich ihren Platz in dieser CL-Saison redlich verdient. Dass mit Bergamo, Ajax und Liverpool dann gleich drei Top-Teams zugelost werden, ist auch ein bisschen Pech. Andererseits aber auch attraktive Aufgaben. Leider wie derzeit üblich ohne Publikum. 

    comment icon

    LFC-Coach Klopp will davon natürlich nichts wissen und übt sich in Understatement. "Sie sind gut, sie sind wirklich gut", trägt er auf der Spieltags-Pressekonferenz vor und will von einer klaren Angelegenheit nichts wissen. Auch von dem 0:4 gegen die Ballermännder aus Bergamo will er sich nicht blenden lassen: "Das 0:4 gegen Atalanta war kein 0:4. Sie waren richtig drin im Spiel." 

    comment icon

    Ex-Champion gegen Neuling: Die Vorzeichen vor dem Champions-League-Duell zwischen dem mächtigen Liverpool und dem beschaulichen Midtjylland sind klar verteilt. Der dreifache und amtierende dänische Meister ist das erste Mal in der erst 21 Jahre alten Vereinshistorie in der Königsklasse vertreten, das Debüt gegen Atalanta ging vor einer Woche mit einem 0:4 gründlich in die Hose. Ob es gegen den englischen Meister besser wird? 

    comment icon

    Der FC Midtjylland konnte am Wochenende ebenfalls gewinnen, im Top-Spiel gegen Bröndby IF drehte das Team von Trainer Brian Priske einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Im Vergleich dazu gibt es trotzdem gleich fünf personelle Veränderungen. Mabil, Sisto, Cajuste und Andersson kommen rein. Anderson, Kraev, Evander und Cools gehen raus. Außerdem steht Andersen anstelle von Stammtorhüter Hansen im Tor, der mit einer Leistenverletzung ausfällt. 

    comment icon

    Liverpool-Coach Jürgen Klopp wählt einen interessanten Ansatz in seiner Startaufstellung. Während defensiv die im Angesicht der Personalsituation bestmögliche Formation bereitsteht, darf man seine gesamte heutige Offensivabteilung beileibe nicht die erste Garde nennen. Mit Salah, Mane und Firmino gibt es er seinem kompletten Star-Trio eine Pause, Origi, Shaqiri und Minamino dürfen sich beweisen. Im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Sheffield am Wochenende tauschen zudem Milner und Wijnaldum den Status. 

    comment icon

    Der Gast FC Midtjylland hält in dieser Formation dagegen: Andersen - Andersson, Sviatchenko, Scholz, Paulinho - Onyeka, Cajuste - Dreyer, Sisto, Mabil - Kaba. 

    comment icon

    Der FC Liverpool schickt folgende Startelf ins Rennen: Alisson - Alexander-Arnold, Fabinho, Gomez, Robertson - Henderson, Milner - Shaqiri, Minamino, Jota - Origi. 

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Liverpool und dem FC Midtjylland.