Zum Inhalte wechseln

Olympique Lyon - FC Barcelona

UEFA Champions League Achtelfinale

Live-Kommentar

comment icon

Das war es dann für heute mit dem Liveticker. Im Parallellspiel zwischen Liverpool und Bayern gab es übrigens ebenfalls ein 0:0. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und lesen uns dann hoffentlich morgen wieder, wenn die beiden letzten Hinspiele des Achtelfinals anstehen: Atletico Madrid empfängt Juventus Turin und Schalke 04 bekommt es zuhause mit Manchester City zu tun. Bis dahin!

comment icon

Bevor es am 13. März zum Rückspiel kommt, hat Lyon noch drei Ligaspiele vor der Brust. Zunächst geht es auswärts zur AS Monaco, dann kommt Toulouse, bevor es nach Straßbourg geht. Barca hat als Nächstes in der Liga mit zwei Auswärtsspielen beim FC Sevilla und Real Madrid zwei echte Brocken vor der Brust, die Generalprobe findet dann am 9. März gegen Rayo Vallecano statt.

comment icon

Das Ergebnis ist eher ein Erfolg für Lyon als für Barca, schließlich wurde die Chance auf das Weiterkommen am Leben gehalten. Zudem kann man sich bei so vielen gegnerischen Torschüssen glücklich schätzen, dass es nicht geklingelt hat. Für das Rückspiel im Camp Nou ist also weiterhin alles offen. Barcelona bleibt selbstverständlich in der Favoritenrolle, benötigt aber mehr Effizienz und auch einen besser aufgelegten Luis Suarez, um nicht am Ende noch größere Probleme mit den Franzosen zu bekommen. Fest steht nur: Mit noch einem 0:0 im Rückspiel wird das Achtelfinale nicht enden, dann geht es nämlich in die Verlängerung.

comment icon

Während es in der ersten Halbzeit noch ein 0:0 der besseren Sorte war, ließen Spannung und Tempo im zweiten Druchgang deutlich nach. Das lag vor allem an Lyon, das defensiver wurde und den Fokus darauf richtete, Barcelona das Auswärtstor zu verwehren. Trotz 25:5 Torschüssen für die Gäste gelang dies schlussendlich auch. Angesichts der Spielanteile wäre ein knapper Sieg für die Spanier durchaus verdient gewesen, dennoch hat Lyon heute keine schlechte Leistung gezeigt und vor allem defensive Stabilität unter Beweis gestellt.

full_time icon

Dann passiert nichts mehr! Lyon und Barcelona trennen sich schlussendlich torlos Unentschieden im Hinspiel des Achtelfinals der Champions League.

comment icon

Aouar bringt Messi ziemlich rustikal zu Fall, eigentlich ist das eine Gelbe Karte. Es wäre seine Zweite am heutigen Abend gewesen, doch der Schiedsrichter belässt es bei einer Verwarnung. Glück gehabt, so darf er wohl beim Rückspiel dabei sein.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!

comment icon

Gleich mehrere Verteidiger gehen unfair gegen Messi zur Werke, beim Schubser von Mendy pfeift Cakir schließlich. Aus 18 Metern tritt Messi selbst zum Freistoß an, bleibt dieses Mal aber in der Mauer hängen.

yellow_card icon

Semedo unterbricht einen der wenigen Konter Lyons und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Messi kommt aus wenigen Metern zum Abschluss, steht aber im ziemlich spitzen Winkel zum Tor. So verpasst er dieses auch links und schießt stattdessen seinen Kollegen Suarez an, der deutlich neben dem Tor stehend aus dieser Distanz aber nicht mehr reagieren kann.

comment icon

Busquets mit einem Versuch von der Strafraumkante. Der Schuss ist zwar aufgrund seiner Höhe gefährlich, aber genau auf den Torhüter. Lopes klärt zum Eckball.

substitution icon

Noch ein dritter und letzter Wechsel bei Olympique: Pape Diop ersetzt NDombele eins zu eins.

comment icon

Interessante Statistik: Messi hat mittlerweile mehr Torschüsse als die gesamte Mannschaft von Lyon (6:5). Die ganze zweite Hälfte ist es schon ein Spiel auf ein Tor, wobei man auch sagen muss, dass Barca nur in den allerseltensten Fällen mal in den Sechzehner eindringt.

substitution icon

Es war auch die letzte Aktion von Roberto. Arturo Vidal betritt für die letzten Spielminuten den Rasen.

yellow_card icon

Sergi Roberto mit einem unnötigen Foul an der Seitenlinie, Gefahr wäre aus dieser Situation wohl nicht entstanden. Die Gelbe Karte gibt es trotzdem.

comment icon

Barca spielt und spielt, Messi dribbelt und dribbelt und schlussendlich ist in den entscheidenden Situationen doch immer ein Bein von Lyon dazwischen.

comment icon

Barca erhöht nochmal die Druckzahl, viel mehr als zehn Minuten sind an regulärer Spielzeit auch nicht mehr zu gehen. Fällt hier heute noch ein Tor?

substitution icon

Nach dem Ansatz eines Kampfes bekommt Terrier seinen wohlverdienten Feierabend. Der blitzschnelle Maxwell Cornet soll noch ein bisschen wirbeln. Es ist ein positionsgetreuer Wechsel.

comment icon

Alba flankt den Ball in den Fünfmeterraum für den einlaufenden Suarez, der den Ball aber nur noch ganz leicht streifen kann. Da fehlten dem Uruguayer nur wenige Zentimeter, aber so kann Lopes den Ball halten.

comment icon

Terrier bleibt kurz liegen, ein Mitspieler muss ihn beim Dehnen unterstützen. Das sind die ersten Ermüdungserscheinungen der Heimmannschaft, passenderweise tun die Spanier aktuell auch wieder etwas mehr nach vorne.

highlight icon

Endlich mal eine gute Chance für die Gäste: Suarez wird von links im Zentrum bedient und kommt relativ freistehend zum Abschluss. Ohne zu zögern und mit ordentlich Wucht zieht er ab, verpasst den Kasten von Lopes aber knapp rechts. Vielleicht war das ja noch einmal ein Wachmacher.

substitution icon

OL reagiert umgehend und wird zumindest auf dem Papier etwas defensiver: Der Flügelspieler Traore verlässt den Rasen, der Sechster Lucas Tousart darf sich dafür noch zeigen. Damit löst er wohl einige Positionswechsel aus.

substitution icon

Den ersten Wechsel am heutigen Abend nimmt Valverde vor: Der in der ersten Halbzeit auffälllige Dembele hat ein gutes Spiel gemacht, für ihn kommt Edeljoker Coutinho in die Partie. Kann der etwas in der Kritik stehende Brasilianer hier noch etwas reißen?

comment icon

Messi! Jetzt entsteht mal wieder etwas Spielfluss auf Seiten der Katalanen. Dembele legt für Messi im Sechzehner ab, dessen halbhohen Schuss kann Lopes aber nach außen zur anderen Seite klären.

comment icon

Jetzt geht es mal wieder hin und her: Suarez wird im Sechzehner angespielt und legt sich den Ball noch am Verteidiger vorbei, um zum Abschluss zu kommen. Lopes hat aber aufgepasst und kann zum Eckball klären.

comment icon

Dembele kommt ins Eins-gegen-Eins gegen Lenglet und setzt sich sogar durch. Dabei legt er sich den Ball aber etwas zu weit vor, ter Stegen ist da.

comment icon

Lyon hat mal etwas Raum und kommt in Person von Depay zum Abschluss. Seinen Schuss gibt er aber von weit rechts aus spitzem Winkel ab, sodass ter Stegen keine Schwierigkeiten hat, diesen zu entschärfen.

comment icon

Barca sucht immer wieder Messi und wartet scheinbar darauf, dass der Messias etwas macht. Für OL kommt das natürlich wenig überraschend, aktuell stellen sie den kleinen Argentinier sehr gut zu und doppeln ihn zumeist.

comment icon

Auch diese Szene passt zum aktuellen Bild: Depay versucht aus dem Freistoß eine Flanke zu kreieren, der Ball geht aber meterweit drüber und kommt auch viel zu weit nach rechts. 

comment icon

Das Spiel ist auch zerfahrener, es gibt mehrere kleine Fouls und Nickeligkeiten. Der Spielfluss geht ein wenig verloren.

comment icon

Beide Mannschaften scheinen sich in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit etwas zurückzunehmen. Zu Beginn der ersten Hälfte war wesentlich mehr Pfeffer drin.

comment icon

Depay, der ohne Schienbeinschoner spielt, bekommt wortwörtlich einen auf die Socken. In dieser Szene hätte man durchaus über eine Gelbe Karte für Alba reden können.

comment icon

Depay haut einen raus und lässt das Publikum aufhorchen. Sein Strahl aus etwa 20 Metern zieht knapp links am Tor vorbei.

comment icon

Barca spielt über einige Stationen und nimmt auf links Dembele mit. Der zieht in den Sechzehner und spielt anschließend einen Pass in die Füße von Denayer. Dennoch läuft heute sehr viel über den Franzosen.

comment icon

Dembele mit einem guten Ball für Messi ins Zentrum, dem der Ball aber ungewohnt leicht verspringt. Das zieht sich bislang so ein wenig durch diesen Abend.

comment icon

Barca übernimmt zu Beginn der zweiten Hälfte wieder die Spielkontrolle und lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren. Vorerst verlässt sich Lyon wieder auf die Defensive.

comment icon

Dembele zieht zum Sprint über 25 Meter an, kurz vor dem Verteidiger verspringt ihm dann aber der Ball. Es war niemand mit vorne, den Versuch war es wert.

match_start icon

Es ist soweit! Die zweiten 45 Minuten Top-Fußball laufen.

comment icon

Die Mannschaften kommen aus dem Katakomben. Es geht jeden Augenblick weiter.

half_time icon

Es passiert nichts mehr, Cakir pfeift zur Halbzeit. Bislang durften wir keine Tore bestaunen.

comment icon

Eine Minute Nachspielzeit!

comment icon

Dann doch nochmal OL! Der Ball läuft vor dem Sechzehner über mehrere Stationen und schließlich ist es Depay, der zum Abschluss kommt. Auch der geht dann aber doch knapp vorbei.

comment icon

Dembele bringt hinter einen Distanzschuss ordentlich Schmackes! Der Ball wirft schon einen Schatten auf den linken Pfosten, geht dann allerdings doch knapp vorbei. Guter Versuch!

comment icon

Von OL kommt zuletzt so gut wie gar nichts mehr nach vorne. Wenn die Außen Traore und Terrier ins Dribbling gehen, geht der Ball meist verloren. Die Franzosen hätten wohl nichts gegen den Halbzeitpfiff.

comment icon

NDombele ermöglicht Barca mit einem unnötigen Fehlpass in den Fuß von Rakitic einen Konter. Suarez weiß mit dem Ball allerdings wenig anzufangen und spielt ihn ins Niemandsland, wolte aber eigentlich wohl Dembele erreichen.

comment icon

Messi mit einem guten Ball auf Dembele, der im Sechzehner aber nichts Halbes und nichts Ganzes produziert und den Ball nur so hoch in die Luft schießt, dass Lopes vor Suarez keine Mühen hat, das Spielgerät aus dem Himmel zu pflücken.

comment icon

Durch die minimal defensivere Spielweise als zu Beginn und der daraus gewonnenen defensiven Stabilität ist in Lyon etwas weniger los als noch zu Beginn. Barca hat jetzt immer mehr Ballbesitz und lässt den Ball laufen, ist dabei aber zumeist über 30 Meter vom Tor entfernt.

comment icon

Beim anschließenden Freistoß von Messi wird der Ball zunächst verlängert, am langen Pfosten steigt Lenglet am Höchsten und kommt zum Kopfball. Der Ball ist aber zu hoch, sodass der Franzose ihn nicht mehr auf das Tor von Lopes bringen kann.

yellow_card icon

Dubois klärt erst per Grätsche im Sechzehner gegen Suarez, der in Ballbesitz bleibt. Mit dem Rücken zum Tor dribbelt er bis an die Seitenlinie, wo Dubois ihm in den Rücken stößt und so zu Fall bringt. Cakir entscheidet auf Freistoß und Gelbe Karte, eine harte Entscheidung.

comment icon

Lyon steht jetzt defensiv verbessert, hat auch Messi ganz gut im Griff. Zuletzt konnte auch Dembele selten seine gefürchteten Dribblings zeigen. Barca fehlt der letzte Punch.

comment icon

Depay steckt wieder wunderbar durch, dieses Mal für Dembele. Pique packt eine ganz starke Grätsche aus und kann Dembele in letzter Sekunde innerhalb des Strafraums vom Abschluss abhalten.

comment icon

Jetzt hat OL mal einige Angriffe in Folge in petto! Depay kann sich behaupten und versucht Traore zu schicken, der Ball ist aber etwas zu lang und landet im Toraus.

comment icon

Memphis Depay bringt die Kugel in den Sechzehner, Pique kann den Ball allerdings direkt rausköpfen.

comment icon

Mendy geht in der Nähe der Torauslinie auf der linken Seite ins Dribbling und wird mit einem Foul von Alba gestoppt. Ganz gute Freistoßposition für eine Flanke.

comment icon

Ein bisschen ruhiger ist es jetzt, wir haben bereits seit vier Minuten keine Torraumszene mehr gesehen. Lyon versucht es aber mal wieder nach vorne, dabei springt aber nur ein Einwurf heraus.

comment icon

In dieser Phase des Spiels leistet sich Lyon zu viele Fehlpässe im Mittelfeld und lädt Barca so sehr gastfreundlich zu einigen Angriffen ein. Oft wird das von den Katalanen aber noch nicht konsequent genug zu Ende gespielt.

highlight icon

Dembele! Ganz starkes Dribbling mit mehreren seiner bekannten Haken gegen zwei Spieler, schlussendlich geht er links vorbei und kommt innerhalb des Sechzehners zum Abschluss. Der Schuss kommt flach, aber etwas zu zentral und Lopes ist bereits weit draußen, sodass er das Spielgerät mit dem Bein abwehren kann. Gute Aktion des Torhüters.

comment icon

Messi kommt nach Ablage von Alba erneut zum Abschluss. In Rückenlage fliegt allerdings auch dieser Ball deutlich über den Kasten von Lopes.

comment icon

Mendy macht übrigens einen fitten Eindruck. Ohne das Vorwissen würde nicht auffallen, dass er angeschlagen sein könnte.

comment icon

Rakitic mit zwei Abschlussversuchen in Folge. Der Erste wird geblockt, der Zweite, den er kurz vor dem Sechzehner abgibt, landet gut einen Meter links neben dem Tor. Bei den Abschlüssen mangelt es den Spaniern bislang noch an der Präzision.

comment icon

Messi versucht es mit einem Dribbling alleine gegen drei. OL bekommt das aber gut verteidigt, Denayer kann sich erfolgreich in die Schussbahn werfen.

comment icon

Messi mit einer starken Eröffnung auf Außen für Alba, dessen direkte Ablage für Dembele aber zu ungenau ist und beim Gegenspieler landet. Das Tempo ist aber weiterhin hoch.

comment icon

NDombele tritt Dembele auf der linken Seite ordentlich auf den Fuß und verursacht damit einen Freistoß. Bei längerer Spieldauer hätte Cakir dafür vielleicht auch eine Gelbe Karte ausgepackt.

highlight icon

WOW! Terrer knallt den Ball aus etwas mehr als 20 Metern einfach drauf und der Ball kommt mit richtig viel Wumms! Hauchzart kommt ter Stegen noch dran und lenkt den Ball so mit einer Weltklasse-Parade an die Latte! Es geht gut los in Lyon.

comment icon

Lyon geht das Ganze am Gegner gemessen sehr offensiv an, schon drei Mal hat man den Spaniern ziemlich viel Platz zur Entfaltung gelassen. Nach vorne geht zwar auch etwas bei OL, aber das ist bislang nach hinten doch etwas sorglos.

comment icon

Aus dem Eckball wird nichts, dann machen die Gäste das Spiel schnell und holen den ersten Eckball ihrerseits heraus.

comment icon

Aouar mit der ersten Offensivaktion auf der Gegenseite! Stark dribbelt er an zwei Verteidigern vorbei und zieht von der Strafraumkante per Aufsetzer auf das rechte Eck ab, ter Stegen ist aber rechtzeitig unten und klärt zum Eckball.

comment icon

Der Kapitän nimmt sich der Sache selber an. Er lupft den Ball aber zu sehr und bringt wenig Schwung dahinter, so geht der Ball deutlich über das Tor.

yellow_card icon

Roberto gewinnt in gefährlicher Position in gegnerischer Hälfte den Ball und leitet direkt zentral zwei Meter weiter auf Messi weiter. Dieser zieht unmittelbar das Tempo an und Aouar bleibt kaum eine andere Wahl, als ihn 18 Meter vor dem Tor zu Boden zu reißen und die Gelbe Karte in Kauf zu nehmen.

comment icon

30 Sekunden dauert es, bis der erste gefährliche Ball auf Dembele kommt. Auf links hat er Platz, schießt aber aus rund 18 Metern über einen Meter rechts vorbei.

match_start icon

Es ist soweit! Das Achtelfinalhinspiel im Groupama Stadium ist angepfiffen.

comment icon

Mendy hat sich beim Aufwärmen verletzt, bleibt aber in der Startformation von OL. Mal schauen, ob seine Kräfte heute reichen.

comment icon

Die Spieler kommen aus den Stadien. Jetzt noch die Hymne, lange sollte es bis zum Anpfiff nicht mehr dauern.

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Ansetzung ist Cüneyt Cakir. Der Türke pfiff in dieser Champions-League-Saison bereits drei Begegnungen und kam in der vorherigen Saison beim Achtelfinale zwischen Chelsea und Barcelona (1:1) zum Einsatz. Die Erinnerung der Spanier an dieses Spiel speziell sollten also eher durchwachsen sein.

comment icon

Die Franzosen schieden bei fünf ihrer sechs Teilnahmen am Achtelfinale aus, nur 2009/2010 erreichten sie das Viertelfinale. Die Spanier hingegen stehen nun schon im 15. Jahr in Folge in der K.o.-Runde und flog letztmals 2006/2007 gegen den FC Liverpool bereits im Achtelfinale aus dem Wettbewerb.

comment icon

Bislang hat OL keine guten Erinnerungen an Barcelona. Bei sechs bisherigen Aufeinandertreffen gab es zwei Remis und vier Niederlagen, mit dem 5:2-Sieg beim letzten Aufeinandertreffen am 11. März 2009 zogen die Spanier ins Viertelfinale ein. Das Hinspiel in Lyon endete damals 1:1.

comment icon

Nach einer kleinen Durststrecke von insgesamt drei Unentschieden in Folge konnten die Katalanen zuletzt wieder beim 1:0 gegen Real Valladolid einen Sieg einfahren. Dabei ließen sie allerdings etliche Großchancen ungenutzt, das dürfen sie sich heute natürlich nicht erlauben.

comment icon

In der Liga würde OL aktuell sicherlich lieber einen Platz weiter oben stehen, hat als Tabellendritter mit 46 Zählern aber nur vier Punkte Rückstand auf den OSC Lille. Dabei präsentierte man sich zuletzt in starker Form und konnte vier der letzten fünf Begegnungen für sich entscheiden, inklusive des 2:1-Erfolgs gegen den unangefochtenen Spitzenreiter PSG.

comment icon

Sehr souverän und ohne Niederlage konnte sich Barca als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifizieren, obwohl die Gegner mit Tottenham Hotspur, Inter Mailand und PSV EIndhoven durchaus ansehnlich waren. Olympique konnte sich in einer vermeintlich etwas leichteren Gruppe mit Manchester City, Shakhtar Donetsk und der TSG Hoffenheim als Gruppenzweiter mit acht Punkten durchsetzen. Beide Mannschaften sind im laufenden Wettbewerb noch unbesiegt.

comment icon

Nach der Winterpause spielen auch Olympique Lyon und der FC Barcelona heute zum ersten Mal im Jahr 2019 in der Königsklasse, es ist das erste Spiel der K.o.-Phase. Der Tabellenführer der Primera Division aus Barcelona ist sicherlich leicht in der Favoritenrolle, allerdings steht heute erst einmal das Heimspiel von Lyon auf dem Programm.

comment icon

Sogar vier Umstellungen im Vergleich zum zu niedrig ausgefallenen 1:0-Sieg gegen Real Valladolid nimmt Ernesto Valverde vor, allerdings hatte er auch einige Kräfte für die heutige Partie geschont. So sind heute Suarez, Rakitic, Lenglet und Semedo wieder von Beginn an dabei, dafür bleiben Boateng, Vidal, Alena und Vermaelen draußen. Interessant ist vor allem, dass der etatmäßige Rechtsverteidiger Sergi Roberto heute eine Reihe weiter vorne aufgeboten wird.

comment icon

Bruno Genesio nimmt im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen EA Guingamp in der Ligue 1 drei Änderungen vor, von dener er zumindest eine wohl sehr gerne verhindert hätte: Er muss auf den gelbgesperrten Kapitän und Herzstück Fekir verzichten, der in dieser Champions League Saison bereits drei Tore erzielen konnte. Ihn ersetzt heute Memphis Depay. Zudem nehmen Marcal und Tousart erst einmal auf der Bank Platz, dafür starten Mendy und NDombele.

comment icon

Die Gäste aus Barcelona schicken dieses Team ins Rennen: ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, Alba - Roberto, Busquets, Rakitic - Messi, Suarez, Dembele.

comment icon

Gleich zu Beginn der heutigen Berichterstattung widmen wir uns den Mannschaftsaufstellungen. Olympique Lyon wird die Begegnung mit folgender Besetzung angehen: Lopes - Dubois, Marcelo, Denayer, Mendy - NDombele, Aouar - Traore, Depay, Terrier - Dembele.

comment icon

Herzlich willkommen zum Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona.