Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - Borussia Dortmund. Bundesliga.

Bor. Mönchengladbach 1

  • D Zakaria ()

Borussia Dortmund 0

  • M Dahoud (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Die zwei übrigen Partien des 6. Spieltages folgen am morgigen Sonntag. Einstweilen danken wir für das Interesse, wünschen noch einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende.

comment icon

Dank des Dreiers lösen sich die Gladbacher aus der Abstiegszone, klettern auf Rang 11 und reisen am kommenden Spieltag nach Wolfsburg. Dortmund ist jetzt Vierter und hat nun erst einmal internationale Aufgaben zu erledigen. Am Dienstag empfängt man Sporting Lissabon.

comment icon

Im Borussen-Duell behält Mönchengladbach vor heimischem Publikum die Nase gegen Dortmund knapp mit 1:0 vorn. Insgesamt geht der Sieg der Hausherren in Ordnung. Auch in Führung liegend, verzeichneten die Jungs von Adi Hütter die größeren Spielanteile und hatten letztlich auch die besseren Torszenen. In Unterzahl konnten die Gäste dem nicht genug entgegensetzen. Der BVB trat nach der Pause nur noch selten in Erscheinung. Erst spät rappelte man sich nochmals auf, blieb insgesamt aber zu harmlos.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Deniz Aytekin das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Eine richtige Dortmunder Schlussoffensive bleibt aus. Vielmehr schaffen sich die Fohlen Entlastung, kommen durch Hannes Wolf sogar zum Abschluss, der eine Ecke nach sich zieht. Das alles bringt Zeit.

comment icon

Auch bei Denis Zakaria verkrampft sich jetzt die Muskulatur. Zwei Teamkollegen stehen zur Hilfe bereit. Der Torschütze muss durchhalten.

highlight icon

Von links spielt Marius Wolf den Ball als Aufsetzer in die Mitte. Das wird knifflig für Yann Sommer, der das Ding zwar zur Seite abwehrt, aber genau dort steht Thorgan Hazard. Dieser vermag seinen Kopfball nicht zu kontrollieren, der folglich übers Tor fliegt.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten Gnadenfrist werden dem BVB noch eingeräumt.

comment icon

Thorgan Hazard kümmert sich um den Dortmunder Freistoß aus zentraler Position und etwa 19 Metern. Mit seinem Rechtsschuss allerdings kommt der Belgier nicht durch. Die Chance ist vertan.

comment icon

Mit einem Stoß gegen Jude Bellingham verursacht Denis Zakaria einen Freistoß in vielversprechender Position. Das wäre die große Gelegenheit für die Gäste.

comment icon

Zumindest bemüht sich der BVB in dieser Schlussphase, noch etwas auf die Beine zu stellen. Es nützt ja nichts, das Risiko muss jetzt erhöht werden. Also wird der Vorwärtsgang eingelegt.

yellow_card icon

Etwas übermotiviert grätscht Jude Bellingham in Richtung Yann Sommer, der eher zur Stelle ist und den Ball in seine Fänge bekommt. Für das Einsteigen des jungen Dortmunders gibt es Gelb, was dessen erste Verwarnung der laufenden Bundesligasaison darstellt.

substitution icon

Dann wird der angeschlagene Jonas Hofmann ausgetauscht. Dafür betritt Laszlo Benes den Rasen. Das ist der dritte Gladbacher Einzeltausch. Mit den Spielerwechseln also sind wir für heute durch.

substitution icon

Zudem räumt Thomas Meunier das Feld zugunsten von Marius Wolf. Damit schöpft Marco Rose sein Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Darüber hinaus wird Donyell Malen durch Reinier ersetzt.

substitution icon

Die durch Hofmann verursachte Unterbrechung nutzt Marco Rose zum Wechseln. Anstelle von Raphael Guerreiro soll Nico Schulz die Schlussphase bestreiten.

highlight icon

Das intensive Spiel hinterlässt seine Spuren. Jetzt fährt Jonas Hofmann zum wiederholten Mal ein Krampf in die Muskulatur.

highlight icon

Dank eines guten Passes von Christoph Kramer dringt Jonas Hofmann auf rechts in den Sechzehner ein. Es ergeben sich mindest drei Anspieloptionen. Doch der Ball kommt bei keiner an. Zwei Dortmunder Feldspieler genügen, um den Pass abzufangen.

comment icon

So verstreicht Minute um Minute. Die Gastgeber haben die Sache recht gut im Griff. Dortmund wird somit in der Defensive gebunden, vermag nach vorn gar nichts zu entwickeln.

comment icon

Diesen Eckstoß tritt Jonas Hofmann findet damit den Kopf von Breel Embolo. Dieser schädelt das Spielgerät links an der Kiste vorbei.

highlight icon

Aus der zweiten Reihe zieht Denis Zakaria ab. Der bislang einzige Torschütze bringt seinen Rechtsschuss aufs Tor. Gregor Kobel pariert und lenkt den Ball zur Ecke.

substitution icon

Der angeschlagene Kouadio Kone wird durch den deutlich erfahreneren Christoph Kramer ersetzt.

highlight icon

Jetzt verspürt Kouadio Kone die Folgen des intensiven Kampfes. Den 20-jährigen Franzosen ereilt ein Krampf. Der Junge hat sich aufgerieben.

substitution icon

Erstmals greift Adi Hütter aktiv ins Geschehen ein. Anstelle von Luca Netz soll fortan Hannes Wolf etwas bewegen.

comment icon

Ohne den nötigen Spielfluss wird es für die Gäste schwer. Dieses Gehacke spielt also eher den führenden Fohlen in die Karten, die ohnehin auch weiterhin die größeren Spielanteile haben.

comment icon

Es bleibt zweikampfbetont. Beide Mannschaften spielen mit großem Einsatz, werfen sich in die Zweikämpfe. Immer wieder fliegen Spieler durch die Luft und liegen am Boden. Deniz Aytekin hat weiterhin alle Hände voll zu tun.

comment icon

In dieser Phase geben die Hausherren den Ton an. Die unterzähligen Dortmunder sind nicht in der Lage, nennenswerte Akzente zu setzen. Der BVB muss sich etwas einfallen lassen, wie dennoch Gefahr ausgestrahlt werden kann.

comment icon

Jetzt bewegt sich Kouadio Kone auf links in den Sechzehner und haut dann mit dem rechten Fuß drauf. Viel Zeit zum Schauen bleibt dem Franzosen da nicht. Die Kugel fliegt über das Gehäuse von Gregor Kobel.

yellow_card icon

Bei seinem Bundesligadebüt erlaubt sich Kouadio Kone eine Schwalbe, die Deniz Aytekin mit einer Gelben Karte honoriert.

substitution icon

Auf Dortmunder Seite verlässt er vollkommen unauffällige Youssoufa Moukoko den Platz. Dafür soll ab sofort Ansgar Knauff in der Offensive etwas bewegen.

comment icon

Lediglich eine halbe Minute später lassen Lars Stindl und Breel Embolo einen flachen Ball von der rechten Seite, gespielt von Matthias Ginter, passieren. Die Kugel landet halblinks in der Box bei Luca Netz, der überhastet mit dem linken Fuß feuert und einen Dortmunder trifft.

highlight icon

Von der rechten Seite zieht Jonas Hofmann plötzlich ab. Der Schuss aus spitzem Winkel überrascht Gregor Kobel beinahe. Der Keeper reißt gerade noch die Fäuste hoch und pariert.

comment icon

Was die fußballerischen Qualitäten betrifft, da werden wir nach wie vor nicht verwöhnt. Der BVB wäre gefordert, spielt aber in Unterzahl. Und die Gladbacher liegen vorn, müssen sich jetzt kein Bein mehr ausreißen.

comment icon

Embolo kommt in der Tat ohne Verwarnung davon und kehrt jetzt auch auf den Rasen zurück. In jedem Fall geht es weiterhin sehr intensiv zur Sache. Immerhin das kann diese Partie positiv für sich in Anspruch nehmen.

highlight icon

Ohne Rücksicht auf Verluste rennt Breel Embolo auf sehr plumpe Art und Weise Mats Hummels um. Das schmerzt diesen nicht nur, der zeigt sich wenig begeistert. Dabei tut sich Gladbachs Stürmer dabei selbst weh. Normalerweise ist auch das Gelb, aber die Behandlung zieht sich hin.

comment icon

Raphael Guerreiro erweist sich als richtiger Giftzwerg. Jonas Hofmann möchte sich nach seinem Trikothalten beim Portugiesen entschuldigen. Davon aber will der gar nichts wissen.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Adi Hütter seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

substitution icon

Marco Rose tauscht zur Pause. Marin Pongracic bleibt in der Kabine. Dafür spielt fortan Thorgan Hazard. Zudem stellen die Dortmunder auf Viererkette um, Meunier und Guerreiro orientieren sich auf den Außenpositionen weiter nach hinten.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Deniz Aytekin die Akteure erst einmal zur Abkühlung der Gemüter in die Kabinen.

yellow_card icon

Luca Netz lässt Thomas Meunier über die Klinge springen und fängt sich seine erste Gelbe Karte der Saison ein.

comment icon

In dieser Phase bringt die Fohlenelf Ruhe rein. Es geht den Gastgebern jetzt um Ballbesitz. Man möchte ganz offensichtlich mit der Führung erst einmal in die Pause gehen, um dann weiterzusehen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Bereits in den vergangenen Minuten hatte der Unparteiische angedeutet, dass mit ihm nicht mehr zu spaßen ist. Das sollten die Profis wahrgenommen haben. Dennoch erscheint der Platzverweis sehr hart. Für die Dortmunder wird es nun richtig schwer.

second_yellow_card icon

Nach einem Foul an Joe Scally und dem folgenden Freistoßpfiff winkt Mahmoud Dahoud ab. Offenbar ist diese abfällige Geste der Auslöser, weshalb Deniz Aytekin die Gelbe Karte zieht. Die Gladbacher weisen ihn sogleich darauf hin, dass Dahoud schon Gelb hatte. In der Konsequenz geht der Mittelfeldspieler mit Gelb-Rot vom Platz.

goal icon

Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Borussia Dortmund 1:0. Nach einem Einwurf bringt Lars Stindl den Ball von der linken Seite einfach mal blind in die Mitte. Raphael Guerreiro klärt ungenügend - genau in die Füße von Denis Zakaria. Dieser spielt Doppelpass mit Matthias Ginter, gelangt so in den Sechzehner. Nach einer Billardeinlage von Mats Hummels und Manuel Akanji hat Zakaria freie Bahn und schießt aus leicht nach rechts versetzter Position mit dem rechten Fuß ins linke Eck. Saisontor Nummer 2 für den Schweizer!

yellow_card icon

Im Mittelkreis hackt Marin Pongracic von hinten in die Beine von Kouadio Kone. Schon wieder kommt der gelbe Karton zum Vorschein. Der Innenverteidiger bekommt diese Farbe erstmals in dieser Spielzeit zu sehen.

yellow_card icon

Wegen wiederholten Foulspiels - jetzt erwischt es Axel Witsel - sieht Lars Stindl die Gelbe Karte. Für den Gladbacher Kapitän ist das die zweite Verwarnung in dieser Bundesligasaison.

comment icon

Jetzt gelangen die Fohlen immerhin mal wieder in den Strafraum. Einmal mehr gestalten sich die Versuche, zum Abschluss zu kommen, zunächst als untauglich. Bis Nico Elvedi den Ball mit dem linken Fuß mal einigermaßen trifft. Doch dann ertönt der Pfiff, denn kurz zuvor befand sich Lars Stindl in Abseitsposition.

comment icon

So verflacht die Partie zusehends. Dann verstrickt man sich wieder in Zweikämpfen. Jetzt reagiert Denis Aytekin richtig ungehalten, nimmt sich Raphael Guerreiro zur Brust und droht diesem drastische Saktionen an. Das Foul an Joe Scally allein kann dafür nicht der Grund sein.

comment icon

Aktuell spielt sich das Geschehen noch verstärkter zwischen den Strafräumen ab. Somit ist momentan auf den Rängen mehr los. Dort sorgen die Fans für mächtig Alarm und eine Atmosphäre, als wäre das Stadion mit mehr als 50.000 Menschen voll besetzt.

comment icon

Insgesamt erleben die mehr als 20.000 Zuschauer im Borussia-Park ein sehr offenes Spiel. Beide Mannschaften haben ihre Szenen, werden dabei aber noch nicht richtig zwingend. Die richtig brisanten Torraumszenen fehlen uns noch.

comment icon

Von der rechten Seite tritt Jonas Hofmann einen Freistoß nicht ungefährlich in den Sechzehner. Nico Elvedi bemüht sich vergeblich um die Verlängerung. Dann wird es am Torraum etwas unübersichtlich. Kein Profi kommt richtig klar zum Zug. Gregor Kobel behält den Durchblick und schnappt sich dann die Kugel.

comment icon

Dann tragen die Gäste mal einen zielgerichteten Angriff vor. Ausgehend von Marin Pongracic spielt Jude Bellingham den entscheidenden Pass auf Youssoufa Moukoko. Dessen Rechtsschuss aus halbrechter Position fliegt deutlich am kurzen Eck vorbei.

yellow_card icon

Jetzt holt sich Denis Zakaria seine zweite Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison ab, wird nach einem Foul an Donyell Malen verwarnt.

comment icon

Um den fälligen Gladbacher Freistoß in ziemlich zentraler Position kümmert sich Hofmann selbst. Der Rechtsschuss aus etwa 17 Metern bleibt an Raphael Guerreiro hängen.

yellow_card icon

Nach einem Balverlust zeigt sich Mahmoud Dahoud bemüht, die Sache selbst zu korrigieren, bringt kurz vor dem Sechzehner Jonas Hofmann zu Fall. Erstmals kramt Deniz Aytekin den gelben Karton hervor. Für Dahoud ist das die dritte Verwarnung der laufenden Spielzeit.

highlight icon

Erstmals zappelt der Ball im Netz. Bei einem Freistoß von der linken Seite startet Mats Hummels zu früh, befindet sich deutlich in Abseitsposition, aus der er den Ball in die Kiste köpft. Dem Tor muss die Anerkennung verweigert werden.

comment icon

Jetzt bietet sich den Gästen über rechts etwas Platz. Jude Bellingham schickt sich an, diesen zu nutzen. Im Sechzehner angekommen gelingt der Flachpass in die Mitte nicht genau genug.

comment icon

Abgesehen von der zwischenzeitlichen Aufregung tut sich noch recht wenig. Beiderseits geht es bedächtig zu. So langsam versucht der BVB, mehr Spielanteile zu erlangen.

comment icon

Schon ganz früh im Spiel kochen die Emotionen hoch. Die Gladbacher werfen Jude Bellingham zu viel Theatralik vor. Deniz Aytekin muss schlichten und tut das ohne den Einsatz von Karten.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen im Borussia-Park stoßen die Hausherren an.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Deniz Aytekin betraut. Der 43-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 187. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Unterstützung bieten dabei die Assistenten Christian Dietz und Markus Sinn an. Als vierter Offizieller verrichten Dr. Martin Thomsen seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.

comment icon

In der vergangenen Saison gewann übrigens jeweils die Heimmannschaft. So hatten die Gladbacher im Januar die Nase vorn (4:2). Für den letzten Dortmunder Sieg im Borussia-Park müssen wir nicht weit zurückblicken, den gab es in der Bundesligaspielzeit davor - im März 2020 (2:1). Doch da wäre noch das bis heute letzte Aufeinandertreffen beider Klubs, welches gerade ein halben Jahr zurückliegt. Im Viertelfinale des DFB-Pokals unterlag der VfL dem BVB mit 0:1.

comment icon

Dortmund erlaubte sich neben dem verlorenen Supercupspiel gegen Bayern München (1:3) einzig in Freiburg einen Ausrutscher (1:2). Alle anderen Partien dieser Spielzeit wurden siegreich gestaltet. Ob Champions League, DFB-Pokal oder Bundesliga - in allen Wettbewerben mischen die Schwarz-Gelben munter mit und haben dort auch drei Auswärtssiege eingefahren. Vier Pflichtspielerfolge in Serie deuten auf eine glänzenden Form hin.

comment icon

Bei den Fohlen läuft es unter Rose-Nachfolger Adi Hütter noch nicht rund. Lediglich zum Auftakt im Pokal (1:0 in Kaiserslautern) und kürzlich daheim gegen Bielefeld (3:1) konnte gewonnen werden, obwohl auch der Start in die Bundesligasaison mit dem 1:1 gegen den FC Bayern München vielversprechend verlief. So sind die Gladbacher zumindest zu Hause noch ungeschlagen. Die drei Niederlagen setzte es allesamt in der Fremde.

comment icon

Natürlich steht das Borussen-Duell ganz im Zeichen von Marco Rose, der mit dem BVB an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt, wo der 45-jährige Sachse zwischen 2019 und 2021 exakt zwei Jahre seinen Trainerdienst verrichtete. Vom Wesentlichen jedoch möchte sich Rose dadurch nicht ablenken lassen, schließlich sind seine Dortmunder als Tabellendritter beim Sechzehnten zu Gast. Stattliche acht Punkte liegen bereits zwischen beiden Mannschaften.

comment icon

Zu zwei Veränderungen sieht sich auf Seiten des BVB Marco Rose gezwungen. Erling Haaland (muskuläre Probleme) und Marco Reus (Kapselreizung im Knie) stehen nicht zur Verfügung. Dafür rutschen Youssoufa Moukoko und Marin Pongracic in die Dortmunder Anfangsformation.

comment icon

Auf Seiten von Borussia Dortmund hat sich Trainer Marco Rose für folgende Besetzung entschieden: Kobel - Akanji, Pongracic, Hummels - Meunier, Bellingham, Witsel, Dahoud, Guerreiro - Malen, Moukoko.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Punktspiel vor einer Woche nimmt Adi Hütter vier Umstellungen vor. Anstelle von Jordan Beyer, Patrick Herrmann, Florian Neuhaus und Alassane Plea (alle Bank) rücken Tony Jantschke, Kouadio Kone, Jonas Hofmann und Breel Embolo in die Gladbacher Startelf.

comment icon

Mit Beginn unserer Berichterstattung gilt das Interesse den personellen Fragen des Tages und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Für den VfL Borussia Mönchengladbach sollen es heute diese elf Spieler richten: Sommer - Ginter, Elvedi, Jantschke - Scally, Zakaria, Kone, Netz - Hofmann, Stindl - Embolo.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund.