Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Nordmazedonien - Niederlande. EURO 2020 Gruppe C.

Nordmazedonien 0

    Niederlande 3

    • Memphis Depay ()
    • G Wijnaldum (, )

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit verabschiede ich mich aus Amsterdam. In Sachen Europameisterschaft sind wir ab 21:00 Uhr wieder für Sie da, wenn die Gruppe B um Russland, Belgien, Dänemark und Finnland ihre Achtelfinal-Teilnehmer ausspielt. Bis später!

    comment icon

    Nordmazedonien dagegen feiert das vermutlich letzte Länderspiel seines Helden Goran Pandev, hatte aber abgesehen von zwei Abseitstreffern wenig zu bejubeln. Dem Team von Igor Angelovski fehlte nach Wiederanpfiff erneut die Kraft, sich einem besser aufgestellten Gegner entgegenzustellen. Am Ende ist das 0:3 leistungsgerecht. Für Nordmazedonien steht damit nun die Heimreise an.

    comment icon

    Die Elftal gewinnt damit auch ihr drittes Gruppenspiel und ist mit acht Turniertreffern nun das torgefährlichste Team der Europameisterschaft. Das Team von Frank De Boer machte früh nach der Pause durch den Wijnaldum-Doppelpack alles klar und spielte den Sieg anschließend souverän herunter. Die Niederlande trifft im Achtelfinale in Budapest am Sonntagabend auf einen Gruppendritten aus einer der Gruppen D, E oder F.

    full_time icon

    Dann ist Schluss! Die Niederlande bezwingt Nordmazedonien mit 3:0!

    comment icon

    Die Nordmazedonier bäumen sich nochmal auf, wollen ihren dritten Treffer im Turnierverlauf. Es bleibt offensiv aber weiter harmlos, die Niederlande macht hinten gut zu.

    comment icon

    Die Nachspielzeit läuft, vier Minuten ordert Schiedsrichter Kovacs an.

    comment icon

    Viel passiert gerade im Mittelfeld, die Niederländer schieben den Ball nur noch hin und her. Es ist nun ein Absitzen der Zeit

    comment icon

    Die Niederländer machen Party auf den Rängen, auf dem Rasen plätschert die Begegnung dahin. Beide Teams scheinen sich auf das Ergebnis geeinigt zu haben.

    yellow_card icon

    Kostadinov kommt sehr spät gegen Promes, geht nur auf den Gegenspieler. Eine Gelbe Karte ist da schon ein sehr mildes Urteil.

    comment icon

    Sieben Minuten sind auf der Uhr, Gakpo dribbelt sich rechts nochmal gegen Elmas fest. Die eingewechselten Spieler wollen der Begegnung nochmal ihren Stempel aufdrücken.

    comment icon

    Velkovski! Der Innenverteidiger bekommt am langen Pfosten eine Ecke von rechts punktgenau auf den Kopf, bekommt aber nicht genügend Druck hinter den Ball. Sein Versuch geht knapp links am Tor vorbei - da wäre mehr drin gewesen.

    substitution icon

    Und auch die Niederländer tauschen nochmal: Gakpo kommt für de Jong in die Partie.

    substitution icon

    ... und Nikolov kommt für Ademi.

    substitution icon

    Nordmazedonien wechselt dagegen nochmal doppelt: Bardhi verlässt den Rasen für Stojanovski ...

    comment icon

    Die Niederländer legen sich Nordmazedonien in der Schlussphase zurecht, machen aber nicht mehr alles mit allerletztem Willen. Es geht nun vor allem darum, keine Verletzungen mehr zu riskieren.

    comment icon

    Promes hat links viel Platz zum Dribbling und spielt die Kugel dann flach ins Zentrum, wo Weghorst aber einen Schritt zu langsam ist. Musliu schlägt das Spielgerät schließlich aus der Gefahrenzone.

    highlight icon

    Und schon wieder jubeln die Nordmazedonier umsonst! Elmas steckt aus dem Zentrum heraus auf Churlinov durch, der aus elf Metern leicht linker Position an Stekelenburg vorbei ins Tor einschiebt - aber wie schon Trickovski im ersten Durchgang knapp im Abseits stand.

    comment icon

    Derweil läuft die Schlussphase in Amsterdam. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 3:0 für die Niederlande?

    substitution icon

    ... und dann wird es groß: Angelovski wechselt Pandev aus, der unter Applaus, auch von niederländischer Seite, den Rasen verlässt. Seine Mitspieler bilden noch ein Spalier, durch dass der Altstar geht und durch Kostadinov ersetzt wird. Es ist vermutlich sein letztes Spiel für die Nationalmannschaft gewesen.

    substitution icon

    Doppelwechsel nochmal bei Nordmazedonien: Hasani kommt für Trajkovski ...

    highlight icon

    Weghorst an die Latte! Der Wolfsburger dreht rechts im Sechzehner gut auf und schließt aus 15 Metern ab, sein Schuss knallt aber zentral ans Aluminium.

    substitution icon

    ... und Promes für Malen.

    substitution icon

    Die Niederländer tauschen doppelt in der Offensive: Weghorst kommt für Depay ...

    yellow_card icon

    Alioski stochert im Zweikampf gegen Berghuis von hinten nach, der Nordmazedoniert ist ebenfalls verwarnt.

    comment icon

    Die Niederländer pressen nach wie vor hoch und aggressiv gegen den Ball, lassen auch nach mehr als 60 Minuten nicht locker. Nordmazedonien beginnt zunehmend zu schwimmen.

    highlight icon

    Wijnaldum mit dem Außenrist! De Jong bedient herausragend aus dem Zentrum heraus van Aanholt links im Strafraum, der Außenverteidiger legt zurück ins Zentrum auf Wijnaldum. Der nimmt die Kugel aus elf Metern mit dem Außenrist, setzt sie aber knapp über den Kasten von Dimitrievski.

    comment icon

    Damit liegt Wijnaldum nun in der Torjägerliste mit drei Treffern gleichauf mit Schick und Ronaldo, eigentlich ist der Zentrumsspieler nicht für seine Torgefahr bekannt. Die Niederländer haben die Begegnung nun natürlich endgültig entschieden.

    goal icon

    Tooooor! Nordmazedonien - NIEDERLANDE 0:3! Wijnaldum wird zum Torjäger! Malen steckt schön aus dem Zentrum heraus links in den Strafraum auf Depay durch, der zunächst aus zehn Metern linker Position an Dimitrievski scheitert. Der lässt allerdings an den Elfmeterpunkt klatschen, wo der durchgelaufene Wijnaldum erneut abstaubt und oben rechts einnetzt.

    substitution icon

    Es folgt der erste nordmazedonische Wechsel: Trickovski verlässt den Rasen, ihn ersetzt der Stuttgarter Churlinov.

    comment icon

    Bardhi! Der Offensivspieler zieht einen Freistoß aus 18 Metern rechter Position aufs niederländische Tor, platziert den Ball aber zu mittig. Stekelenburg wehrt den Schuss sicher ab.

    comment icon

    Für Wijnaldum ist es ebenfalls der zweite Turniertreffer, die Niederländer haben damit in jedem Spiel mindestens zwei Treffer erzielt. Für Nordmazedonien wird es dagegen eng. Nicht, dass das Team von Igor Angelovski nun auseinanderfällt.

    goal icon

    Tooooor! Nordmazedonien - NIEDERLANDE 0:2! Wijnaldum mit der Vorentscheidung! Nach einem nordmazedonischen Einwurf gewinnt Berghuis auf halblinks den Ball und steckt links in den Sechzehner auf Depay durch, der flach in den Fünfer auf Wijnaldum durchsteckt. Dimitrievski ist geschlagen, Wijnaldum schiebt unbedrängt ein.

    comment icon

    Vorlage Memphis Depay

    highlight icon

    Trickovski auf der Linie! Der eingewechselte Berghuis bringt eine exzellente Ecke von links in den Fünfer, wo de Ligt hochsteigt und oben rechts einnicken will. Dimitrievski ist geschlagen, Trickovski steht aber goldrichtig und köpft den Ball über das eigene Tor.

    yellow_card icon

    Musliu holt sich nach einem taktischen Trikotzupfer im Mittelfeld Gelb ab, korrekte Entscheidung des Unparteiischen Kovacs.

    match_start icon

    Die Nordmazedonier verzichten auf Wechsel, der Ball rollt wieder.

    substitution icon

    ... und Berghuis ersetzt Dumfries. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

    substitution icon

    De Boer tauscht zur Pause zweimal: Timber kommt für de Vrij ...

    half_time icon

    Dann ist Pause in Amsterdam. Die Niederlande führt mit 1:0!

    comment icon

    Depay schlägt den nächsten Eckball von rechts auf den langen Pfosten zu Wijnaldum, die Flanke des baldigen Barca-Spielers war aber bereits im Seitenaus.

    comment icon

    Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, drei Minuten werden angezeigt.

    comment icon

    Dimitrievski verhindert das 0:2! Depay zieht von links an Velkovski vorbei in den Fünfer und spitzelt den Ball in Richtung Tor, Dimitrievski fährt aber den Fuß aus und verhindert im kurzen Eck so weitere Gefahr.

    comment icon

    Musliu! Bardhi bedient den Innenverteidiger von links mit einem Eckball an der Fünferkante, der Kopfball seines Mitspielers geht aber knapp rechts am Tor von Stekelenburg vorbei.

    comment icon

    Ristovski prüft mal wieder die niederländische Defensive, seine flache Hereingabe von links wird von de Vrij aber noch vor Trajkovski sicher zum Eckball geklärt.

    comment icon

    Depay schlägt einen Eckball von rechts in den Fünfer, die Kugel ist aber ein wenig zu hoch für Dumfries und segelt aus der Gefahrenzone.

    comment icon

    Zehn Minuten noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 0:1 zur Pause?

    comment icon

    Die Nordmazedonier stehen nun ein wenig höher, lassen den Niederländern mehr Raum. Vielleicht nicht die beste Idee, aber die Mannschaft von Igor Angelovski hat auch nicht viel zu verlieren.

    highlight icon

    Dumfries verpasst seinen dritten Turniertreffer! Malen bietet sich diesmal im linken Halbraum an und schleicht sich hinter der gegnerischen Abwehrreihe davon, bevor er quer an den langen Pfosten auf Dumfries legt. Der scheitert aus acht Metern am herauseilenden Dimitrievski, auch der Nachschuss von Depay aus ähnlicher Positionen wird vom nordmazedonischen Keeper geblockt.

    comment icon

    Die niederländischen Fans feiern ihr Team auf den Rängen, Nordmazedonien wirkt dagegen ein wenig verunsichert. Nur Minuten vor dem Rückstand hatten sie den Pfosten getroffen.

    comment icon

    Depay liegt damit in der Torjägerliste der Europameisterschaft einen Treffer hinter Cristiano Ronaldo und Patrik Schick, die allerdings beide noch je ein Vorrundenspiel zu absolvieren haben. Aber auch für den Mann mit der Nummer zehn bleiben ja noch gut 60 Minuten für mehr Treffer. Im teaminternen Vergleich ist er nun gleichauf mit Dumfries.

    goal icon

    Toooor! Nordmazedonien - NIEDERLANDE 0:1! Und dann schlägt Memphis Depay zum zweiten Mal im dritten Spiel zu! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schickt de Jong Malen links in den Sechzehner, wo Malen flach quer an den Elfmeterpunkt legt. Dort ist Depay zur Stelle, der nicht angegangen wird und flach unten links einschiebt.

    comment icon

    Vorlage Donyell Malen

    highlight icon

    Trajkovski! Nach einem kurzen Ableger von Pandev zieht der Flügelstürmer aus 18 Metern zentraler Position ab, setzt seinen Schuss aber halbhoch an den rechten Pfosten. Da wäre Stekelenburg machtlos gewesen.

    comment icon

    Depays Ecke bringt im Anschluss keine Gefahr, die Begegnung schwappt weiter hin und her. Die Niederländer haben nun mehr vom Spiel, Nordmazedonien will aber weiter mitspielen und verkauft sich sehr ordentlich.

    yellow_card icon

    Kovacs packt sich zum ersten Mal in die Brusttasche und verwarnt Ristovski, der nach der Eckball-Entscheidung zu intensiv weiter diskutiert hatte.

    comment icon

    Malen geht auf der linken Seite ins Dribbling gegen Ristovski, mit einem resoluten Einsteigen klärt der Verteidiger aber zum Eckball. Bringt für die Niederlande der erste Standard Gefahr?

    comment icon

    Malen mit dem nächsten schicken Hackentrick am rechten Sechzehnereck auf de Jong in Richtung Außenbahn, der Barca-Profi scheitert mit seiner Flanke aber an Musliu.

    comment icon

    Depay macht zum ersten Mal auf sich aufmerksam! De Ligt bedient seinen Offensivkollegen links aus der eigenen Hälfte rechts im Sechzehner, wo Depay den Ball scharf ins Zentrum legt. Dort ist aber kein Oranje-Stürmer eingelaufen, im Strafraum der Nordmazedonier wird es aber unruhiger.

    highlight icon

    Nordmazedonien ist im kollektiven Torrausch - aber Trickovski steht im Abseits. Pandev wird zunächst von Musliu im rechten Halbraum bedient und steckt dann überragend zwischen de Vrij und Blind rechts in den Strafraum durch, wo Trickovski aus zehn Metern flach an Stekelenburg vorbei ins lange Eck einschiebt. Schiedsrichter Kovacs entscheidet auf Abseits - VAR di Bello schaut nochmal drauf.

    comment icon

    Ademi und Ristovski spielen sich die Kugel 30 Meter vor dem niederländischen Tor zu, stehen aber vor einer Mauer an Elftal-Akteuren. Ein Foul von Trickovski an de Jong beendet schließlich die Offensivaktion der Nordmazedonier.

    comment icon

    Wijnaldum gewinnt 30 Meter vor dem gegnerischen Tor mal den Ball, der niederländische Kapitän scheitert dann aber beim Durchstecker in den linken Halbraum auf Dumfries. Auch bei der Elftal passt noch nicht alles zusammen.

    comment icon

    Die Elftal überlässt Nordmazedonien zunächst einmal den Ball, Pandev dribbelt sich aber links im Strafraum gegen de Ligt fest. Der Underdog beginnt erneut gut.

    match_start icon

    Los gehts! Der Ball rollt in Amsterdam!

    comment icon

    Leiten wird die Begegnung der rumänische Unparteiische Istvan Kovacs, an den Seitenlinien unterstützen ihn Vasile Marinescu und Ovidiu Artene. Vierter Offizieller ist der Bulgare Georgi Kabakov. An den Video-Monitoren sitzt heute der Italiener Marco di Bello.

    comment icon

    Bei Nordmazedonien ist dagegen eindeutig, dass das Team von Igor Angelovski am Ende doch ein Stück unter dem Niveau der restlichen Teams der Gruppe C ist. Punktuell konnten Goran Pandev und Co. die Ukraine und Österreich ärgern, vor allem in der Schlussphase fehlte dem EM-Neuling aber merklich die Kraft. Gegen die Niederlande geht es vor allem darum, sich erneut ordentlich zu verkaufen und mit erhobenem Haupt von der EM-Bühne abzutreten.

    comment icon

    De Boer stellt heute allerdings nicht etwa eine C-Elf auf den Rasen um Kräfte zu schonen, der Oranje-Coach will den Fokus und die Konzentration in einem ausgeglichenen Team aufrechterhalten. Nach einem wilden 3:2 gegen die Ukraine stabilisierte sich gegen Österreich vor allem die Defensive, auch gegen Nordmazedonien soll die Weste von Keeper Marten Stekelenburg weiß bleiben. Und: Mit Donyell Malen und Ryan Gravenberch stehen zwei hoffnungsvolle Akteure für die Zukunft erstmals in der niederländischen Startelf.

    comment icon

    Es ist das sprichwörtliche Spiel um die goldene Ananas heute in Amsterdam. Da bei der Europameisterschaft der direkte Vergleich bei Punktgleichheit das erste Kriterium ist, haben sowohl die Niederlande ihren ersten als auch die Nordmazedonier ihren vierten Gruppenrang sicher. Frank de Boer und die Elftal wollen sich aber natürlich mit einem Sieg von den heimischen Fans verabschieden, denn das in Amsterdam angesetzte Achtelfinale werden die Niederländer nicht bestreiten. Sie müssen für die Runde der letzten 16 nach Budapest.

    comment icon

    Frank de Boer nimmt nach dem 2:0 gegen Österreich ebenfalls zwei Veränderungen vor: de Roon wird im Zentrum durch Youngster Gravenberch ersetzt, im Sturm beginnt Malen zudem für Weghorst.

    comment icon

    Die Niederländer beginnen folgendermaßen: Stekelenburg - de Vrij, de Ligt, Blind - Dumfries, de Jong, Wijnaldum, Gravenberch, van Aanholt - Malen, Depay.

    comment icon

    Igor Angelovski nimmt nach dem 1:2 gegen die Ukraine damit zwei Veränderungen in der Startelf vor: Trajkowski beginnt im rechten Mittelfeld für Nikolov, im Zentrum erhält Trickovski den Vorzug vor Spirovski.

    comment icon

    Beginnen wir mit den Aufstellungen und starten mit den Nordmazedoniern: Dimitrievski - Ristovski, Velkovski, Musliu - Trajkowski, Ademi, Bardhi, Alioski - Trickovski - Pandev, Elmas.

    comment icon

    Underdog gegen Mitfavorit: Zum Ende der Gruppenphase bekommen die Nordmazedonier den vermeintlich schwersten Gruppengegner vor die Brust gesetzt. Gelingt dem EM-Neuling in seinem letzten Turnierspiel nochmal ein versöhnlicher Abschluss? Finden wir es heraus!

    comment icon

    Herzlich willkommen zum 3. Spieltag der Europameisterschaft 2020 in der Gruppe C zwischen Nordmazedonien und der Niederlande.