Zum Inhalte wechseln

Real Madrid - FC Brügge

UEFA Champions League Gruppe A

Real Madrid 2

  • S Ramos 55'
  • Casemiro 85'

FC Brügge 2

  • D Bonaventure 9', 39'
  • R Vormer  84'

Live-Kommentar

comment icon

Das soll es von dieser Partie gewesen sein, doch nun starten natürlich die anderen Partien der Champions League. Viel Spaß dabei und bis dahin!

comment icon

Für Real Madrid geht es am Samstag mit einem Heimspiel gegen Granada, dem Überraschungstabellenzweiten der Primera Division, weiter. In drei Wochen steht in der Königsklasse das Auswärtsspiel bei Galatasaray an. Brügge bekommt es in der belgischen Liga zunächst mit Gent zutun und in drei Wochen kommt PSG nach Brügge.

comment icon

Die Tabelle der Gruppe A ändert sich nach diesem Spiel erstmal nicht. Brügge ist mit zwei Punkten Zweiter hinter PSG, Real bleibt vorerst Letzter mit einem Zähler. Sollte Galatasaray in wenigen Minuten hoch gegen Paris verlieren, rutscht Real an den Türken vorbei.

comment icon

Was für ein Spiel im Santiago Bernabeu! Beide Teams werden sich ärgern, doch natürlich kann Club Brügge mit diesem Ergebnis deutlich besser leben als Real Madrid. Im ersten Durchgang war Real zwar das dominantere Team, überzeugte jedoch zu selten mit starken Offensivaktionen. Nachlässigkeiten in der Defensive nutzten die Gäste gekonnt aus und so führte Brügge nach zwei Stolpertoren von Dennis mit 2:0 zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff wurde Real dann immer druckvoller, doch zunächst hatte erneut Dennis die beste Chance. Doch diesmal vergab der Stürmer frei vor Areola. Im Gegenzug erzielte Ramos per Kopf den Anschlustreffer. Real erarbeitete sich fortan mehr und mehr Chancen, um dann aber nach 75 Minuten deutlich nachzulassen. Erst die Gelb-Rote Karte für Vormer weckte die Königlichen auf, denn der anschließende Freistoß führte zum Ausgleich durch Casemiro. Real wollte mehr, doch der Siegtreffer sollte nicht mehr gelingen.

full_time icon

Der Kopfball von Varane geht drüber und dann ist Schluss! Real Madrid und Brügge trennen sich 2:2.

comment icon

Eine Ecke für Real gibt es noch!

highlight icon

Das wäre es gewesen! Real hat den gerade eingewechselten Joker nicht auf dem Zettel. Nach dem Freistoß aus dem Halbfeld taucht Schrijvers frei im Strafraum auf, trifft jedoch den Ball nicht richtig und verfehlt das Tor um einige Meter.

substitution icon

Die Gäste nehmen noch etwas Zeit von der Uhr: Percy Tau macht Platz für Siebe Schrijvers.

yellow_card icon

Hazard stoppt einen Konter von Vanaken mit unfairen Mitteln und sieht dafür Gelb.

comment icon

Flanke von rechts auf den Kopf von Ramos, der aber bedrängt von Mignolet den Ball nicht mehr aufs Tor bekommt.

comment icon

In der ersten Hälfte gab es nur eine Minute Nachspielzeit, diesmal gibt es vier! Gelingt Real noch der Siegtreffer?

comment icon

Neue Informationen zu Courtois: Der Keeper blieb wohl mit Magenproblemen in der Kabine.

comment icon

Durchatmen bei den Belgiern! Tau verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung vor dem eigenen Strafraum und so kommt Benzema aus 20 Metern zum Abschluss. Im letzten Moment schmeißt sich Mechelen in den Schuss.

substitution icon

Bitter für Lois Openda, der nach seiner Einwechslung wieder raus muss. Dion Cools ist neu dabei und soll dabei helfen, zumindest das 2:2 zu retten.

goal icon

Toooooooooor! REAL MADRID - FC Brügge 2:2. Der anschließende Freistoß bringt den Ausgleich! Kroos chippt die Kugel gefühlvoll aus 40 Metern ins Zentrum, wo Casemiro freistehend zum Kopfball kommt und die Kugel ins rechte Eck setzt. Keine Chance für Mignolet!

comment icon

Vorlage Toni Kroos

red_card icon

Doch plötzlich muss Brügge in Unterzahl weiterspielen! Vormer grätscht von hinten in Vinicius Junior hinein. Er wollte klar den Ball spielen, doch er trifft nur den Gegner. So geht die Gelb-Rote Karte in Ordnung.

comment icon

Real findet aktuell nicht mehr die Lücken. Brügge steht defensiv wieder sicherer und lässt in dieser Phase keine Chancen für die Königlichen zu.

comment icon

Nur noch zehn Minuten sind zu spielen. Langsam, aber sicher läuft Real die Zeit davon.

comment icon

Nach einer kurzen Behandlungspause können beide aber weitermachen.

highlight icon

Verletzungsunterbrechung im Santiago Bernabeu, da zwei Brügge-Spieler verletzt im eigenen Strafraum liegen: Mignolet und Mata. Bei dem Freistoß klärt der Keeper die Flanke mit den Fäusten aus der Gefahrenzone, fällt jedoch auf seinen eigenen Mann. Das sah schmerzhaft aus.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe, diesmal für Vormer. Gegen Benzema geht der Mittelfeldmann mit dem hohen Bein in den Mann, zieht aber im letzten Moment zurück. So geht die Karte also in Ordnung.

comment icon

Vinicius Junior nimmt Tempo auf und dringt rechts in den Strafraum ein. Seine flache Hereingabe rauscht jedoch an Freund und Feind vorbei.

yellow_card icon

Openda sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld an Modric die Gelbe Karte. Eine harte Entscheidung.

comment icon

Es ist weiterhin unklar, warum Courtois in der Kabine blieb. Der Belgier wurde von den eigenen Fans immer wieder ausgepfiffen und so liegt eine Vermutung darin, dass Zidane diese negative Stimmung im Stadion in der zweiten Hälfte vermeiden wollte. Das ist jedoch alles Spekulation.

substitution icon

Der Doppeltorschütze verlässt das Feld: Emmanuel Bonaventure Dennis geht runter und der erst 19-jährige Lois Openda ist neu dabei.

highlight icon

Da war die Chance! Deli senst an einem Pass von Kroos vorbei und dann ist Modric rechts im Strafraum frei. Sein strammer Schuss rauscht nur knapp am rechten Torwinkel vorbei.

comment icon

Übrigens verspielte Brügge in der Champions League noch nie einen Zwei-Tore-Vorsprung. Ändert sich das heute?

yellow_card icon

Mignolet hat nun natürlich Zeit, doch da macht der Schiedsrichter nicht mit. Er zeigt dem Keeper der Gäste die Gelbe Karte wegen Spielverzögerung.

substitution icon

Real nutzt bereits den dritten und letzten Wechsel: Vinicius Junior kommt für Lucas Vazquez.

comment icon

Das sind normalerweise seine Szenen: Hazard bekommt den Ball auf der Zehnerposition zugespielt und marschiert auf die Viererkette zu. Ein Wackler und schon folgt der Schuss aus 18 Metern, der aber rechts vorbeigeht.

comment icon

Ein seltenes Bild am heutigen Tage: Brügge mit einem Freistoß von der rechten Seite, der von Vormer ins Zentrum geschlagen wird. Deli kommt mit dem Kopf an den Ball, kann diesen aber nicht mehr aufs Tor drücken.

comment icon

Real ist wach und Real hat Lust! Vazquez erobert den Ball rechts am gegnerischen Strafraum, zieht ins Zentrum und schließt sofort ab. Sein Flachschuss rauscht aber einige Meter am Tor vorbei.

comment icon

Das wäre ein Tor der Marke Tor des Monats gewesen. Eine Flanke von rechts nimmt Benzema links in der Box per Volleyabnahme direkt, doch der Ball fliegt in Richtung Eckfahne.

comment icon

Bitter für die Gäste, die nur Minuten zuvor das 3:0 hätten erzielen müssen. Beim Tor von Ramos sah die erste Zeitlupe ebenfalls erstmal nach Abseits aus, doch eine andere Perspektive beweist das Gegenteil. Wenn auch nur Millimeter entscheiden.

goal icon

Tooooooooor! REAL MADRID - FC Brügge 1:2. Wieder zählt ein Treffer nach Videobeweis, Real ist wieder da! Nach einer Ecke kommt Benzema an der rechten Strafraumkante nochmal an den Ball und flankt an den zweiten Pfosten. Ramos nickt freistehend ein und wird zunächst wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Doch beim VAR gibt es kalibrierte Linien, die zeigen: Ramos steht nicht im Abseits, es steht nur noch 1:2.

comment icon

Vorlage Karim Benzema

highlight icon

Das hätte uns kein Mensch geglaubt! Ramos mit einem Bock in der eigenen Hälfte und wieder dringt Dennis in den Strafraum ein, scheitert aber freistehend vor Areola am neuen Schlussmann. Puh ...

comment icon

Die rechte Seite ist nun die aktivere bei Real, vor allem weil sich Hazard auch auf anderen Positionen zeigt. Nach Ablage von Modric kommt der Neuzugang aus zwölf Metern zum Abschluss, bleibt aber an Mechele hängen.

comment icon

Real bleibt druckvoll. Hazard taucht erstmals rechts in der Box auf und schließt aus spitzem Winkel ab. Mignolet ist zur Stelle und klärt zum Eckball, der dann aber nichts einbringt.

comment icon

Auch das war so nicht geplant: Vazquez missglückt eine Flanke, die so aber gefährlich wird. Mignolet lenkt den Ball mit einer Hand über die Latte.

comment icon

Da war mehr drin: Kroos steckt den Ball zu Vazquez rechts im Sechzehner durch. Der Spanier sieht Modric im Zentrum, doch dann spielt er einen zu schwachen Pass, den Rits abfangen kann.

comment icon

Weitere Statistiken zu Dennis gefällig? Der Brügge-Stürmer ist nach Alexandre Pato der zweitjüngste Spieler, dem ein Doppelpack in der Champions League bei Real Madrid gelang.

match_start icon

Rein in die zweiten 45 Minuten!

substitution icon

Zudem gibt es einen Wechsel auf der Linksverteidigerposition: Marcelo ersetzt Nacho, der wohl auch leicht angeschlagen war.

substitution icon

Hat sich Thibaut Courtois etwa verletzt? Es scheint so, denn für die zweite Halbzeit steht nun Alphonse Areola zwischen den Pfosten. Wir bleiben dran, was mit dem belgischen Keeper los ist.

half_time icon

Benzema wurschtelt sich nochmal in den Strafraum, schafft es dann aber nicht, den Ball in die Mitte zu spielen. Brügge wirft sich da in jedes Abspiel und rettet damit das 2:0 in die Pause. Halbzeit in Madrid!

comment icon

Es gibt nur eine Minute oben drauf. Das ist verwunderlich, schließlich brauchte der VAR beim 0:1 rund zwei Minuten.

comment icon

Kroos nochmal, aber heute fehlt ihm das Zielwasser. Von Hazard bedient probiert er es mit dem flachen Schlenzer ins rechte Eck, doch der Ball geht einen Meter am Kasten von Brügge vorbei.

comment icon

Die Heimfans sind verstummt, man hört nur die Gäste aus Belgien. Nach der 0:3-Niederlage in Paris wäre das heute der zweite große Nackenschlag in der diesjährigen Königsklassen-Saison. Auch die Spieler wirken extrem verunsichert und bringen aktuell nicht viel zustande.

comment icon

Stolperkönig Dennis! Bei beiden Toren versemmelt es der Stürmer beinahe, trotzdem hat er nun seinen ersten Doppelpack in der Königsklasse.

goal icon

Tooooooooor! Real Madrid - FC BRÜGGE 0:2. Das gibt es doch nicht, die Gäste erhöhen! Was für ein Fehler von Modric, der den Ball in der eigenen Hälfte an Dennis verliert, der sofort allen davoneilt. Der Stürmer stolpert kurz vor dem Strafraum beinahe über seine eigenen Füße, er schließt dennoch klasse unter die Latte ab. Wahnsinn!

highlight icon

Kroos hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der Deutsche leitet einen Konter (!) selbst ein und bedient Benzema auf der linken Seite. Der Stürmer spielt den Ball zurück zu Kroos, der aus zwölf Metern völlig frei rechts am Tor vorbeischießt.

comment icon

Wieder ein Konter der Gäste! Dennis wird auf der rechten Seite geschickt und diesmal spielt der Torschütze seinen Vorlagengeber von vorhin an. Tau ist rechts in der Box frei und prüft Courtois mit einem halbhohen Schuss, doch das ist kein größeres Problem für den Belgier.

comment icon

Die Topchance von Varane hat eher dazu geführt, dass Real etwas den Faden verloren hat. Im Spiel nach vorne schleichen sich nun immer wieder kleinere Ungenauigkeiten ein. Zudem wird stets Hazard gesucht, der aber noch nicht richtig im Spiel ist.

comment icon

Nachtrag zum Gegentor: Für Real Madrid war es das früheste Gegentor in einem Gruppenspiel im Santiago Bernabeu seit Luciano Gallettis Tor für Olympiakos im Jahr 2007 (7. Minute).

highlight icon

Was habe ich gerade gesagt? Varane ist da! Eine Ecke von rechts köpft der Franzose mit viel Druck auf das Tor, doch Mignolet ist mit einer glänzenden Parade zur Stelle und verhindert den Ausgleich.

comment icon

Real will nun druckvoller werden und erarbeitet sich Ecke um Ecke. Ramos und Co. kommen aber bislang nicht entscheidend zum Kopfball.

highlight icon

Da fehlte nicht viel! Eine Flanke von links klärt Mechele per Kopf in den Fuß von Kroos, der sofort volley aus 20 Metern halblinker Position abzieht. Sein Schuss wird noch abgefälscht und rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Real muss aufpassen, denn bei Kontergelegenheiten der Gäste stehen meist nur noch Varane und Ramos zur Absicherung da. Tau und Dennis bereiten der Abwehr der Königlichen durchaus Schwierigkeiten.

comment icon

Guter Spielzug von Real: Carvajal spielt den Doppelpass mit Vazquez und taucht rechts in der Box auf. Er legt zurück zu Modric, der aus 14 Metern aber einen Meter rechts vorbeischießt.

comment icon

Gegen Galatasaray ging Brügge fahrlässig mit seinen Chancen um, heute führt die erste zum Tor. Auch defensiv machen die Gäste das sehr gut: Wenn ein Madrilene am Strafraum an den Ball kommt, wird er sofort von mehreren Spielern bedrängt und so am Abschluss gehindert.

comment icon

Zumindest mal wieder ein Abschluss: Modric spielt von der Grundlinie den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Varane aber mit seinem Schuss an einem Abwehrspieler hängen bleibt. Zum Entsetzen der Königlichen entscheidet der bulgarische Schiedsrichter aber auf Abstoß.

comment icon

Was macht Real? Modric bekommt den Ball im Strafraum, hat dann aber zu viele Gegenspieler vor sich und dribbelt sich fest. Er geht zu Boden und die Fans fordern Elfmeter, doch da weiß der Kroate selbst: Das war nichts.

comment icon

Wenn man mal ehrlich ist: Wirklich feiern darf sich Dennis für dieses Tor nicht. Eine Mischung aus Torschuss und Ballannahme war das, doch Courtois wurde vollkommen auf dem falschen Fuß erwischt. Dem Stürmer wird das aber natürlich egal sein.

comment icon

Und wieder die Gäste, Real wirkt noch geschockt! Dennis bekommt den Ball rechts im Strafraum an den Ball, doch Courtois kommt gut raus und sorgt dafür, dass der Stürmer nicht zum Abschluss kommt. Er versucht noch den Ball in die Mitte zu spielen, doch das gelingt nicht.

goal icon

Tooooooooooor! Real Madrid - FC BRÜGGE 0:1. Der Treffer zählt und der Außenseiter führt! Brügge kontert über die linke Seite und dann wird Tau in die Spitze geschickt. Er spielt den flachen Ball ins Zentrum zu Dennis, der die Kugel aus sieben Metern irgendwie über die Linie stolpert. Tau stand nicht im Abseits und somit ist es ein kurioses, aber korrektes Tor!

comment icon

Vorlage Percy Tau

comment icon

Real strahlt von Beginn an eine gewisse Dominanz aus und kommt auf 74 Prozent Ballbesitz. Große Chancen konnten sich die Königlichen aber noch nicht erspielen.

comment icon

Erster Vorstoß der Hausherren: Benzema wird am Strafraumrand bedient und steckt zum startenden Nacho auf der linken Seite durch. Dessen Hereingabe wird zur Ecke geklärt, bei der Benzema zum Kopfball kommt, diesen aber zwei Meter links vorbei setzt.

comment icon

Bei den Gästen gab es wohl eine kleine Verletzung beim Aufwärmen: Ricca ist nun doch nicht mit dabei, Sobol rückt zurück in die erste Elf.

match_start icon

Die Partie läuft!

comment icon

Die Mannschaften betreten den heiligen Rasen im Santiago Bernabeu. Wir sind bereit!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist der Bulgare Georgi Kabakov. Seine Assistenten sind Martin Margaritov und Divan Valkov, Stanislav Todorov ist der vierte Offizielle. Aus dem Videokeller könnte der Italiener Massimiliano Irrati im Ernstfall eingreifen. Mit diesen letzten Infos kann es auch schon gleich losgehen!

comment icon

Doch zurück zur Königsklasse: Das heutige Duell zwischen Real Madrid und Club Brügge gibt es erst zum dritten Mal. Im Jahr 1976 trafen sich beide Klubs im Achtelfinale der Champions League und Brügge setzte sich mit 2:0 und 0:0 durch. Einen Sieg der Königlichen gab es bislang also noch nicht. Dies soll schleunigst geändert werden.

comment icon

Ein ähnliches Bild gibt Real Madrid in der Primera Division ab. Auch die Königlichen sind Tabellenführer mit 15 Punkten nach sieben Spielen. Den Spitzenplatz verteidigte das Team am Wochenende bei Atletico Madrid mit einem torlosen Remis, hundertprozentig überzeugt hat Real in dieser Saison allerdings noch nicht. Vielmehr profitiert der Hauptstadtklub von den Schwächen von Atletico und besonders dem FC Barcelona.

comment icon

Besser läuft es für beide Teams in der heimischen Liga, angefangen bei den Belgiern: Nach acht Spielen steht Brügge mit 20 Punkten an der Tabellenspitze der Jupiler Pro League, einen Punkt vor Standard Lüttich, das aber schon ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Unter anderem war bereits ein Sieg gegen den Rekordmeister aus Anderlecht dabei. Am kommenden Wochenende steht dann schließlich das Duell gegen den Tabellendritten aus Gent an.

comment icon

Etwas besser starteten die Belgier, die zumindest einen Punkt beim 0:0 gegen Galatasaray holten. Zufrieden war man beim FC Brügge dennoch nicht, denn der belgische Meister von 2018 versemmelte reihenweise Chancen, hatte aber am Ende schließlich noch das Glück, dass die Türken den Chancenwucher nicht bestraften.

comment icon

Den Start in die neue Champions-League-Saison hat sich Real Madrid sicherlich anders vorgestellt. Bei der 0:3-Klatsche bei Paris Saint-Germain enttäuschten die Königlichen offensiv wie defensiv. Und dass, obwohl die Franzosen stark ersatzgeschwächt ohne Mbappe, Cavani und Neymar antreten mussten. Somit steht das Team um Neuzugang Eden Hazard in der Gruppe A beim Heimspiel gegen Brügge sofort unter Zugzwang.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es nur einen Wechsel. Philippe Clement ersetzt nach dem 5:0-Erfolg bei Mechelen Okereke durch Dennis.

comment icon

Der FC Brügge startet in die Partie mit folgender Aufstellung: Mignolet - Mata, Mechele, Deli, Sobol - Vormer, Rits, Vanaken - Diatta, Dennis, Tau.

comment icon

Damit wechselt Trainer Zinedine Zidane sein Team auf zwei Positionen im Vergleich zum 0:0-Unentschieden beim Stadtrivalen Atletico: Modric und Vazquez rücken für Bale und Valverde ins Team. Der Waliser steht nicht einmal im Kader. Das gab Zidane bereits gestern bekannt.

comment icon

Die Aufstellungen sind da! Das ist die Startformation von Real Madrid: Courtois - Carvajal, Varane, Ramos, Nacho - Modric, Casemiro, Kroos - Vazquez, Benzema, Hazard.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Real Madrid und dem FC Brügge.