Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Sociedad - Benfica Lissabon. UEFA Champions League Gruppe D.

Reale Seguros StadiumZuschauer36.815.

Real Sociedad 3

  • M Merino (6. minute)
  • M Oyarzabal (11. minute)
  • A Barrenetxea (21. minute)

Benfica Lissabon 1

  • R Silva (49. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Partie, aber noch nicht von der Königsklasse. Um 21:00 Uhr starten die restlichen sechs Partien, unter anderem das Duell zwischen Salzburg und Inter aus dieser Gruppe. Viel Spaß dabei!

comment icon

Weiter geht es für Real Sociedad am Samstag mit der Auswärtspartie bei Almeria, Benfica empfängt am Sonntagabend Tabellenführer Sporting zum Derby. Der nächste Champions-League-Spieltag findet in drei Wochen statt.

comment icon

Die Europa League hat Real Sociedad mit den nun zehn Punkten schon einmal sicher, auch das Achtelfinale der Königsklasse ist nur noch Formsache. Sollte Inter am Abend in Salzburg gewinnen, wäre das Ticket bereits heute gelöst. Benfica bleibt punktlos und wird maximal noch um Platz 3 kämpfen dürfen.

comment icon

In der ersten Hälfte entschied Real Sociedad die Partie mit ansehnlichem Fußball. Benfica war völlig neben der Spur hatte sogar Glück, dass es die Hausherren bei drei Treffern beließen. Nach der Pause meldete sich Benfica mit dem Anschlusstreffer zurück, doch wer sich ein Comeback erhofft hatte, wurde maßlos enttäuscht. Die Gäste hatten kaum Chancen auf weitere Tore, San Sebastian war dem vierten Treffer sogar näher.

full_time icon

Schluss! Real Sociedad schlägt Benfica mit 3:1.

comment icon

Die Partie ist entschieden, Benfica zeigt hier kaum noch Gegenwehr. Besonders die Körperspräche - gerade bei den Jokern - enttäuscht maßlos. Bei einem 2:3 wäre es hier nochmal hitzig geworden.

comment icon

Vier Minuten gibt es noch als Nachschlag.

comment icon

Es fehlt auch an Tempo bei den Gästen. Tengstedt schickt nach einem Fehler Goncalo Guedes auf die Reise und obwohl der Portugiese einen Vorsprung hat, kann Le Normand noch mit einer Grätsche klären.

yellow_card icon

Carlos Fernandez steigt Otamendi im Mittelfeld auf den Fuß und sieht dafür den gelben Karton.

substitution icon

Auch die Hausherren wechseln und bringen Alvaro Odriozola für Aritz Elustondo.

substitution icon

... und Casper Tengstedt ersetzt Angel Di Maria.

substitution icon

... Goncalo Guedes kommt für Rafa ...

substitution icon

Es gibt einen Dreifachwechsel bei Benfica: Joao Mario weicht für Chiquinho ...

comment icon

Die Partie plätschert nun dem Ende entgegen, Real Sociedad hat hier alles im Griff. Das ist dann schon enttäuschend, was Benfica seit dem Anschlusstreffer anbietet.

comment icon

Von Benfica kommt in dieser Phase kaum etwas. Joao Mario probiert es mal mit einem Volleyschuss aus der Distanz, abgefälscht ist dieser Versuch aber kein Problem für Alex Remiro.

substitution icon

Es war die letzte Aktion von Ander Barrenetxea, für ihn ist Arsen Zakharyan neu dabei.

highlight icon

Die nächste Chance für die Gastgeber! Turrientes bricht rechts durch und findet Barrenetxea in der Box. Der Offensivmann gibt eine Mischung aus Schuss und Flanke ab, doch der Ball rauscht an allen vorbei.

comment icon

Die Partie ist unterbrochen, Schiedsrichter Taylor bittet das medizinische Personal der Hausherren in einen Fanblock der Spanier. Offenbar gibt es dort einen medizinischen Notfall. Der Ball rollt aber wieder, die Ecke von Real Sociedad ist harmlos.

comment icon

Ein Comeback der Gäste deutet sich nicht gerade an, Real Sociedad ist aktuell deutlich aktiver. Barrenetxea holt auf der linken Seite einen Eckball heraus.

substitution icon

... und Benat Turrientes kommt für Brais Mendez.

substitution icon

Real Sociedad wechselt doppelt: Takefusa Kubo macht Platz für Carlos Fernandez ...

comment icon

Benfica schafft es nicht, eine Druckphase zu entwickeln. Stattdessen wird Real Sociedad immer aktiver und arbeitet am vierten Treffer. Die Hausherren wollen eine hektische Schlussphase verhindern.

substitution icon

Bei Benfica wird der blass gebliebene Arthur Cabral durch Petar Musa ersetzt.

highlight icon

Fast das 4:1! Eine Ecke von der rechten Seite landet über Umwege bei Zubimendi, der aus 15 Metern volley abzieht und das rechte Eck nur knapp verfehlt.

yellow_card icon

Barrenetxea sieht wohl wegen Meckerns die Gelbe Karte, ein Foul liegt nämlich nicht vor.

comment icon

Real Sociedad verfällt hier nicht in Passivität, sondern setzt auf Konter. Oyarzabal schickt Kubo in den Strafraum, der sich gegen Morato allerdings nicht durchsetzen kann.

highlight icon

Nicht schlecht! Otamendi zieht aus fast 30 Metern einfach mal ab. Alex Remiro geht auf Nummer sicher und lenkt den zentralen Versuch über die Latte.

comment icon

Oyarzabal ist mittlerweile wieder dabei, es war wohl nur ein kleines Wehwehchen. Benfica erhöht nun den Druck.

highlight icon

Nun gibt es erstmal eine Verletzungsunterbrechung, denn Oyarzabal muss behandelt werden. Wie sich der Kapitän verletzt hat, ist noch unklar.

comment icon

Nicht nur auf dem Platz wird das Geschehen hektischer, auch auf der Tribüne. Aus dem Benfica-Block fliegen immer wieder Bengalos, einer davon landete sogar im Block der Hausherren.

comment icon

Noch lässt sich Real Sociedad von diesem Gegentreffer nicht beeindrucken, auf der anderen Seite zeigt Benfica nun ein anderes Gesicht. Es wird ausgeglichener.

goal icon

Tooor! Real Sociedad - BENFICA LISSABON 3:1. Da ist das erste Tor für Benfica in dieser Champions-League-Saison! Real Sociedad bekommt die Kugel nach einem Freistoß nicht weg. Arthur Cabral setzt nach und bedient Otamendi links in der Box. Der Abwehrmann spielt den Ball sofort in die Mitte, wo Rafa aus wenigen Metern einnetzt. Geht hier noch was? 

comment icon

Vorlage Nicolás Hernán Gonzalo Otamendi

highlight icon

Le Normand und Trubin prallen im Strafraum zusammen, der Abwehrmann der Hausherren muss erneut behandelt werden. Aber erneut gibt es die schnelle Entwarnung, beide Akteure können weitermachen.

match_start icon

Ohne weitere Wechsel geht es weiter!

comment icon

Das 3:0 für die Spanier geht bislang völlig in Ordnung, Benfica kann mit diesem Zwischenstand sogar glücklich sein. Denn bereits in der Anfangsphase nutzte Real Sociedad die Verunsicherung der Gäste gnadenlos aus und stellte früh auf 2:0. Es folgten zwei nicht gegebene Treffer, der dritte sollte dann aber zählen. Weil Brais Mendez dann noch einen Elfmeter verschoss, blieb es beim 3:0. Dass Benfica ins Spiel zurückfindet, ist mehr als unwahrscheinlich.

half_time icon

Danach ist Pause! Real Sociedad führt mit 3:0.

highlight icon

Es wird nochmal gefährlich: Trubin kann einen Freistoß von der linken Seite mit der Faust nicht gut genug klären, Le Normand köpft dann in Richtung Tor, doch die Gäste können mit vereinten Kräften klären.

comment icon

Mal wieder Benfica: Ein Freistoß von der rechten Seite wird noch abgeblockt, dann zieht Rafa aus 20 Metern volley ab. Sein Schuss rauscht jedoch zwei, drei Meter drüber.

comment icon

Drei Minuten werden hier noch nachgespielt.

comment icon

Die kleine offensive Phase der Gäste ist schon wieder vorbei, denn nun lässt Real Sociedad Ball und Gegner laufen. So kommen die Hausherren auf einen Ballbesitz von 59 Prozent und lassen nichts anbrennen.

highlight icon

Wenn Real Sociedad anzieht, brennt es sofort im Benfica-Strafraum. Nach einer tollen Kombination bricht Oyarzabal rechts in den Strafraum durch, der durch die Beine von Otamendi aus 14 Metern abschließt. Es fehlt die Präzision, Trubin pariert.

comment icon

Benfica hat sich nun etwas gefangen und taucht öfter in der gegnerischen Hälfte auf. Besonders der eingewechselte Jurasek ist sehr auffällig. Wirklich gefährlich werden die Portugiesen aber nicht.

comment icon

Was macht Trubin denn da? Der Keeper verlässt den Strafraum, um einen langen Pass auf Kubo abzufangen, verschätzt sich dabei aber völlig. Da hat er Glück, dass Kubo im Anschluss nicht zum Schuss kommen kann.

comment icon

Halb so wild, etwas Eisspray reicht bereits aus, dass Le Normand weiterspielen kann.

highlight icon

Die Partie ist unterbrochen, weil Le Normand bei diesem Eckball unglücklich umgeknickt ist. Der Abwehrmann muss behandelt werden.

comment icon

Nach längerer Zeit traut sich Benfica mal nach vorne. Eine Ecke von der rechten Seite erreicht Otamendi am Elfmeterpunkt, doch der Kopfball des Abwehrmanns erzeugt keine Gefahr. Alex Remiro hat den Ball sicher.

substitution icon

Roger Schmidt muss hier reagieren, auch wenn es wohl schon zu spät ist. Florentino verlässt das Feld für David Jurasek.

penalty_miss icon

Brais Mendez verschießt! Der Offensivmann, der sich erst im letzten Moment den Ball von Oyarzabal geschnappt hat, will es zu genau machen. Er schiebt den Ball an den linken Pfosten, Trubin entscheidet sich für die falsche Ecke.

highlight icon

Elfmeter für Real Sociedad, es ist unglaublich. Oyarzabal bekommt im Strafraum den Ball von Barrenetxea und wird dann von Otamendi klassisch umgegrätscht. Das ist eine klare Angelegenheit.

comment icon

Um einen Punktgewinn geht es für Benfica heute längst nicht mehr, die Portugiesen müssen sich schnell finden, um eine noch größere Klatsche zu verhindern. Denn Real Sociedad erweckt hier nicht den Eindruck, als würde es einen Gang zurückschalten wollen.

goal icon

Tooor! REAL SOCIEDAD - Benfica Lissabon 3:0. Es geht immer weiter und diesmal zählt das Ding! Benfica steht völlig neben sich und bietet einige Räume vor dem Strafraum an. Merino findet Barrenetxea auf der linken Seite, der in der Box Joao Neves aussteigen lässt und dann aus 14 Metern in den rechten Knick schießt. Unfassbar, das ist hier ein klarer Klassenunterschied! 

comment icon

Vorlage Mikel Merino Zazón

yellow_card icon

Nun sieht Florentino die Gelbe Karte, der nach einem schwachen Abschlag von Trubin viel zu spät kommt und Barrenetxea abräumt.

highlight icon

Wieder ist der Ball im Tor, diesmal ist die Fahne aber sofort oben! Benfica kann eine Hereingabe einmal mehr nicht klären, der Volleyversuch von Brais Mendez landet dann auf dem Kopf von Oyarzabal, der locker ins rechte Eck köpft. Der Angreifer stand aber auch klar im Abseits.

highlight icon

Ja, Merino ist mit der Hand am Ball. Auch wenn das keine Absicht war, darf dieser Treffer dann nicht zählen. Glück für Benfica, auch wenn das beim Spielstand von 0:2 merkwürdig klingt.

comment icon

Jetzt gelingt alles bei den Hausherren! Ein Freistoß von Barrenetxea aus dem rechten Halbfeld segelt zum völlig freien Merino, der die Kugel im Strafraum sogar annehmen kann. Mit dem ersten Abschluss scheitert er noch an Trubin, hat dann aber Glück, dass er den Abpraller irgendwie über die Linie drückt. Die Frage ist nur: War da die Hand im Spiel? Der VAR schaut sich das nochmal an. 

comment icon

Besser hätte Real Sociedad natürlich nicht in diese Partie starten können, die Tore waren klare Wirkungstreffer bei Benfica. Die Portugiesen sind komplett verunsichert und leisten sich viele leichte Fehler.

goal icon

Tooor! REAL SOCIEDAD - Benfica Lissabon 2:0. Benfica schenkt den Hausherren den nächsten Treffer! Florentino hat in der eigenen Hälfte eigentlich keinen Druck, spielt dann aber einen schwachen Rückpass zu Otamendi. Oyarzabal ist schneller als der Abwehrspieler, legt die Kugel an Otamendi vorbei und überwindet dann Trubin mit einem Schuss ins rechte Eck.

comment icon

Di Maria hat links mal etwas Platz und könnte Joao Neves mitnehmen, doch der Routinier entscheidet sich für den Abschluss. Das ist kein Problem für Alex Remiro, der die Kugel festhält.

comment icon

Der Treffer wurde noch auf eine mögliche Abseitsposition von Merino überprüft, doch da war alles sauber. Benfica ist einmal mehr in Not!

goal icon

Tooor! REAL SOCIEDAD - Benfica Lissabon 1:0. Ein Eckball sorgt für die Führung der Spanier! Kubo und Barrenetxea führen den Standard kurz aus und warten dann lange. Kubo spielt Barrenetxea rechts in der Box frei, dessen Außenristflanke nicht gut geklärt wird. Aihen Munoz zieht links im Sechzehner volley ab, sein Schuss wird aber zur Vorlage für den einlaufenden Merino, der aus sechs Metern einköpft. 

comment icon

Vorlage Aihen Muñoz Capellán

comment icon

Die erste gefährliche Aktion der Partie gehört den Gästen: Ein Freistoß von Di Maria wird nur unzureichend geklärt und landet bei Joao Mario vor dem Sechzehnerrand. Der Mittelfeldmann zieht sofort ab, abgefälscht segelt der Ball links vorbei.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Im Hinspiel gewann Real Sociedad durch ein Tor von Brais Mendez mit 1:0. Es war im Übrigen das erste Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Teams überhaupt. Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute aus England kommt. Für Anthony Taylor ist es bereits der 31. Einsatz in der Champions League.

comment icon

Real Sociedad ist dagegen am Wochenende in der Liga auf Platz 7 abgerutscht und liegt nun bereits sechs Zähler hinter den Champions-League-Plätzen. Die Niederlage gegen Barcelona tat nicht nur aufgrund des späten Gegentreffers extrem weh, sondern weil San Sebastian sogar über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft war.

comment icon

Dabei läuft es in der Liga für Benfica ordentlich. Seit der Auftaktniederlage bei Boavista (2:3) blieb der Hauptstadtklub in neun Spielen ungeschlagen und ließ nur beim Remis gegen Casa Pia (1:1) Punkte liegen. Dennoch befindet sich Benfica nur auf Platz 2, der Stadtrivale Sporting ist noch ungeschlagen mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze. Das direkte Duell folgt übrigens an diesem Sonntag.

comment icon

Real Sociedad führt die Gruppe D aktuell mit sieben Punkten an, Inter ist jedoch punktgleich mit den Spaniern auf Platz 2. Dahinter folgt Salzburg mit drei Zählern und erst dann kommt das noch punkt- und vor allem torlose Benfica. Gewinnen heute Real Sociedad und Inter (am Abend in Salzburg gefordert), stehen diese beiden Teams bereits als Achtelfinalteilnehmer fest. Für Benfica ist ein Sieg Pflicht, wenn die Portugiesen in der Königsklasse überwintern wollen.

comment icon

Auch Roger Schmidt wechselt sein Team nach dem 2:0-Auswärtssieg in Chaves nur auf einer Position: Im Sturm beginnt Arthur Cabral für Goncalo Guedes, der sich mit einem Platz auf der Bank begnügen muss.

comment icon

Benfica Lissabon geht mit folgender Elf in die Partie: Trubin - Antonio Silva, Otamendi, Morato - Joao Neves, Florentino, Joao Mario, Aursnes - Di Maria, Arthur Cabral, Rafa.

comment icon

Im Vergleich zur bitteren 0:1-Niederlage gegen den FC Barcelona nimmt Trainer Imanol Alguacil Barrenetxea nur eine Veränderung vor: Hamari Traore fällt aus und wird auf der Rechtsverteidigerposition von Aritz Elustondo ersetzt.

comment icon

Kassiert Benfica auch im vierten Spiel eine Niederlage? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei Real Sociedad: Alex Remiro - Elustondo, Zubeldia, Le Normand, Aihen Munoz - Brais Mendez, Zubimendi, Merino, Barrenetxea - Kubo, Oyarzabal.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Real Sociedad und Benfica.