Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Jahn Regensburg - Werder Bremen. 2. Bundesliga.

Jahn Regensburg 2

  • S Breitkreuz ()
  • S Singh ()

Werder Bremen 3

  • L Bittencourt ()
  • M Friedl ()
  • M Ducksch ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Regensburg. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Regensburg verliert den Relegationsplatz an Schalke, Bremen schließt nach Punkten zum HSV auf. Für beide Teams geht es nun in die Rückrunde. Zum Jahressabschluss wartet auf den Jahn ein weiteres Spitzenspiel daheim gegen Darmstadt. Werder muss zum Nordduell bei Hannover 96. Beide Partien sind für den Sonntag terminiert.  

comment icon

Werder gewinnt das Spiel aufgrund der größeren Spielanteile im zweiten Durchgang am Ende verdient mit 3:2. Doch der Jahn kämpfte sich auch nach der vermeintlichen Entscheidung von Ducksch noch einmal ins Spiel zurück, doch am Ende zählte das vermeintliche Ausgleichstor aufgrund einer Abseitsposition nicht. Ole Werner gewinnt auch sein zweites Spiel als Coach der Bremer.

full_time icon

Regensburg kommt zu keiner weiteren Chance mehr, das Spiel ist aus. 

substitution icon

Fabio Chiarodia kommt für Felix Agu. Das bringt Zeit.

goal icon

Tooor! JAHN REGENSBURG - Werder Bremen 2:3. Der Jahn will sich noch nicht geschlagen geben. Sarpreet Singh schnappt sich im Strafraumzentrum die leicht abgefälscht Hereingabe, macht noch den Ausfallschritt und schließt dann cool unten links ab.  

comment icon

Die vierminütige Nachspielzeit läuft bereits. 

goal icon

Toooor! Jahn Regensburg - WERDER BREMEN 1:3. Die Gäste kontern sich zum Sieg. Füllkrug passt durch drei Regensburger diagonal zu Marvin Ducksch, der frei vor dem Kasten über den Keeper hinweg für die Entscheidung sorgt.  

comment icon

Vorlage Niclas Füllkrug

substitution icon

Und  Aygün Yildirim ersetzt Benedikt Gimber.

substitution icon

Letzte Wechsel bei den Regensburgern, Charalambos Makridis kommt für Konrad Faber.

yellow_card icon

Marco Friedl unterbricht den Regensburger Konter mit der Hand und sieht Gelb. 

substitution icon

Jean-Manuel Mbom übernimmt für Leonardo Bittencourt. Werder wird noch defensiver.  

highlight icon

Da gibt es dann doch mal einen sehr gut vorgetragenen Konter. Ducksch leitet die Chance an der Mittellinie selber ein und bekommt im Strafraum von Agu die Kugel serviert. Der Stürmer scheitert aber aus 13 Metern am gut reagierenden Meyer. 

comment icon

Werder tut sich nun aber auch schwer, konnte in den letzten Minuten kaum einmal einen entlastenden Konter setzen und wird so bis zur Schlusssekunde zittern müssen. 

substitution icon

Und Kaan Caliskaner ersetzt Leon Guwara.

substitution icon

Doppelwechsel beim Jahn, Erik Wekesser kommt für Joel Zwarts.

comment icon

Zwarts bricht auf der rechten Seite durch und flankt auf Faber, der dann die Kugel übers Tor jagt. Der Treffer hätte aber nicht gezählt, der Vorlagengeber stand bei der Entstehung des Angriffs knapp im Abseits. 

substitution icon

Erster Wechsel bei den Gästen, Ilia Gruev übernimmt für Romano Schmid. Ole Werner denkt wenig überraschend nun defensiver. 

comment icon

Regensburg kann nun noch ein wenig die Schlagzahl erhöhen. Direkt im gegnerischen Strafraum geht aber bislang fast gar nichts. 

highlight icon

Gimber nimmt jede Schussposition. Dieser Versuch aus gut 20 Metern kommt gut. Pavlenka geht kein Risiko und klärt mit beiden Fäusten. 

yellow_card icon

Anthony Jung lässt Faber über die Klinge springen und sieht als erster Bremwer nun Gelb. 

comment icon

Ducksch schießt den anschließenden Freistoß über Mauer und Tor hinweg aus 20 Metern ins Aus. 

yellow_card icon

Benedikt Gimber verliert im Mittelkreis den Ball und kann dann Agu nicht so recht folgen. Auch hier gibt es für das Foul dann Gelb. 

yellow_card icon

Leon Guwara geht ungestüm in den Zweikampf mit Bittencourt und sieht die erste Gelbe Karte des Abends. 

highlight icon

Füllkrug köpft eine Flanke vom sehr aktiven Agu knapp am linken Lattenkreuz vorbei.

comment icon

Gimber geht auf den Strafraum zu, kommt aber nicht richtig durch. Trotzdem sucht er aus 18 Metern den Abschluss, wird aber geblockt

substitution icon

Die Hausherren erhöhen das Risiko. Mit Andreas Albers kommt ein echter zweiter Stürmer, Carlo Boukhalfa hat Feierabend. 

comment icon

Singh bringt von rechts den Freistoß hoch in den Strafraum. Ein Bremer Kopf klärt und Jahn bekommt ausnahmsweise auch nicht an den zweiten Ball. 

comment icon

Werder Bremen erzielte in dieser Saison zehn Tore in der Viertelstunde direkt nach der Pause - so viele gelangen keinem anderen Team der Liga. Für Friedl war es der zweite Saisontreffer. 

goal icon

Toooor! Jahn Regensburg - WERDER BREMEN 1:2. Den Freistoß von Ducksch bekommen die Hausherren nicht entscheidend geklärt. Die Schussversuche von Bittencourt und Toprak werden geblockt. Von rechts bringt Agu den Ball erneut in die Mitte. Mit etwas Glück kann Marco Friedl im Gewirr des Strafraums von halbrechts erfolgreich abschließen. 

highlight icon

Dieser Versuch war dann schon sehr viel näher an der erneuten Führung dran. Im Strafraum legt Boukhalfa per Kopf quer, Besuschkow verzieht aus 13 Metern knapp über das Tor. 

comment icon

Die Flanke von Besuschkow kann Bremen nur vor die Füße von Gimber klären, der aus 20 Metern den direkten Abschluss sucht und deutlich verzieht. 

comment icon

Die Gäste bleiben nach der Pause am Drücker, doch den eigenen Strafraum bekommt der Jahn weiter gut verteidigt und führt sogar weiterhin die Torschussstatistik mit 8:7 knapp an. 

comment icon

Erst Agu, jetzt Friedl - Regensburg geht nach der Pause sehr hart in die Zweikämpfe, die Werder-Spieler bekommen es schmerzhaft zu spüren. 

comment icon

Ducksch bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum. Meyer kommt aus seinem Kasten und pflückt die Hereingabe sicher aus der Luft. 

highlight icon

Ducksch sucht halbrechts im Strafraum mit Bittencourt den Doppelpass und kommt so in eine gute Schussposition, der Ball streift übers lange Lattenkreuz. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen. 

half_time icon

Pause im Jahnstadion. 

comment icon

Nun liegt Gimber nach Zweikampf mit Füllkrug am Boden und braucht auch eine kurze Behandlung. 

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Bittencourt muss sich im Schneetreiben mit Eis am Oberschenkel behandeln lassen. Dann kann er aber weitermachen. 

comment icon

Für Bittencourt ist es das zweite Saisontor. Schon zuvor traf er im Bundesland Bayern bei den Franken aus Nürnberg. 

goal icon

Toooor! Jahn Regensburg - WERDER BREMEN 1:1. Werder kombiniert sich über Ducksch und Groß schnell am Strafraum entlang zu Agu, der dann an den Elfmeterpunkt flankt. Leonardo Bittencourt nimmt die Hereingabe direkt, Meyer hat noch die Fingerspitzen am Ball, kann das Tor aber nicht verhindern. 

comment icon

Vorlage Felix Agu

comment icon

Wieder gibt es einen Standard für die Hausherren, wieder schnappt sich Singh die Kugel. Dieses Mal kommt der Freistoß aus dem rechten Halbfeld im Strafraum zu Gimber, der im Gewühl den Abschluss sucht und geblockt wird. 

comment icon

Singh scheitert zunächst mit der ersten Hereingabe, bekommt aber die zweite Chance. Die kommt bis zu Zwarts durch, der dann knapp rechts am Tor vorbei köpft. 

comment icon

Saller geht an der rechten Strafraumkante bis an die Torauslinie und sucht die Flanke. Werder klärt auf Kosten einer Ecke. 

comment icon

Jetzt ist es ein wenig zäh. Toprak spielt den Ball lang hinten aus der eigenen Hälfte nach vorne direkt in die Füße von Keeper Meyer. 

comment icon

Der Jahn erzielte 17 der 34 Tore vor der Pause. Ohne eine anschließende zweite Hälfte dürde der Jahn in der Tabelle vor St. Pauli und Darmstadt an der Spitze stehen. 

comment icon

Schmid zieht mit dem Ball durch die Regensburger Hälfte und nimmt über die linke Seite Füllkrug mit, der dann leicht in die Mitte abbiegt und aus der Drehung den Abschluss sucht. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und landet in den Armen von Meyer. 

comment icon

Aber Werder hat in den letzten zehn Minuten sichtbar die Initiative übernommen. Der Jahn kommt kaum noch entlastend bis ins letzte Drittel durch. 

comment icon

Guwara wird an der Außenlinie unter Druck gesetzt. Sein diagonaler Rückpass landet bei Bittencourt, der dann aber keinen aussichtsreichen Konter kreieren kann. 

comment icon

Guwara muss bei der Wahl der Arbeitskleidung nachbessern. Er wechselt an der Seitenlinie bei leichtem Schneefall das Schuhwerk. 

comment icon

Ducksch verlagert uneigennützig auf Agu, der dann aber rechts im Strafraum einen gefährlichen Abschluss verpasst. Meyer ist zur Stelle.

comment icon

Toprak köpft die anschließende Ecke klar links am Kasten vorbei. 

comment icon

Langer Diagonalball in den Lauf von Füllkrug, der dann an der Strafraumgrenze nicht entschlossen genug auf das Tor zugeht, mit seinem Schuss aber zumindest eine Ecke herausholt. 

highlight icon

Es folgt der bislang beste Werder Angriff: Von rechts kommt Agu in den Strafraum und legt quer. Bittencourt verlängert mit der Hacke auf Ducksch, der links im Strafraum freie Schussbahn hat und aus 13 Metern über das Tor hinweg abschließt. 

comment icon

Füllkrug kann im Strafraum eine verunglückte Flanke noch sichern und in den Rückraum ablegen. Bittencourt läuft sich an der Strafraumgrenze dann fest. 

comment icon

Werder findet nach dem frühen Gegentor nicht ins Offensivspiel. Der Jahn diktiert das Geschehen und kontrolliert die Partie.  

comment icon

Zwarts ist eigentlich allein auf weiter Flur.Trotzdem hat die versammelte Werder-Abwehr Probleme, den Niederländer im Strafraum zu stoppen. 

comment icon

Regensburg trifft zum 23. Mal vor heimischer Kulisse in dieser Saison und hat damit bereits jetzt die Heim-Torausbeute des gesamten Vorsaison egalisiert.

goal icon

Tooor! JAHN REGENSBURG - Werder Bremen 1:0. Die Regensburger Standardstärke hat sich nicht bis an die Weser herumgesprochen. Toprak lässt Steve Breitkreuz nach der Ecke von Singh zentral vor dem Tor zum Kopfball kommen, das Leder zappelt im langen Eck. 

comment icon

Vorlage Sarpreet Singh

comment icon

DerJahn beginnt mutig, scheint von der Bremer Gala aus der Vorwoche nicht sonderlich beeindruckt, sondern glaubt an die eigenen Pressingqualitäten. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Robert Kampka.

comment icon

Das Spiel findet pandemiebedingt ohne Zuschauer statt. In Bayern gelten aufgrund der hohen Infektionszahlen härte Einschränkungen.

comment icon

Im Liga-Betrieb stehen sich beide Mannschaften zum ersten Mal gegenüber. Doch Regensburg und Bremen kreuzten schon zwei Mal im Pokal die Klingen. Zuletzt im April - da behielt wie schon 2004 Werder die Oberhand. Von der damaligen Bremer Startelf sind nur noch Pavlenka, Friedl und Groß dabei.

comment icon

Auch der Jahn befindet auf munterer Achterbahnfahrt. In den letzten acht Pflichtspielen wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Hält diese Serie, dann müsste es heute eigentlich mit einem Dreier ins Wochenende gehen. Und mit einem Sieg ginge es in der Tabelle an Darmstadt vorbei auf den 2. Platz - zumindest über Nacht.

comment icon

Die Bremen wollen den Schwung aus dem Aue-Spiel mitnehmen. Ole Werner verspürt die "Lust, näher heranzurücken". Doch dafür müssen die Bremen ein wenig ein Konstanz hinzugewinnen, bislang folgten auf Siege viel zu oft unnötige Niederlage. Nicht umsonst findet sich der Aufsteiger nur auf dem 9. Platz wieder.

comment icon

Hinter dem souveränen Spitzenreiter St. Pauli trennen in der Tabelle die Plätze 2 bis 8 nur drei Punkte. Werder könnte mit einem Sieg heute in die Phalanx eindringen und nach Punkten zum FC Schalke aufschließen.

comment icon

Bei Werder gibt es nach dem 4:0 gegen Erzgebirge Aue keinen Anlass für Wechsel.

comment icon

Bremen ist mit dieser Startelf angereist: Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Agu, Bittencourt, Groß, Schmid, Jung - Füllkrug, Ducksch.

comment icon

Beim Jahn gibt es nach dem 0:3 in Heidenheim zwei personelle Veränderungen. Otto fehlt nach seiner Roten Karte gesperrt, Calikaner sitzt auf der Bank. Dafür beginnen Boukhalfa und Zwarts.

comment icon

Regensburg beginnt wie folgt: Meyer - Saller, Breitkreuz, Elvedi, Guwara - Gimber, Besuschkow - Singh, Boukhalfa, Faber - Zwarts.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen.