Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Russland - Dänemark. EURO 2020 Gruppe B.

Russland 1

  • A Dzyuba ( 11m)

Dänemark 4

  • M Damsgaard ()
  • Y Poulsen ()
  • A Christensen ()
  • J Maehle ()

Live-Kommentar

comment icon

Das wars für heute! Morgen ab 21 Uhr stehen dann in den Spielen zwischen Kroatien und Schottland sowie England gegen Tschechien die finalen Entscheidungen in Gruppe D an - selbstverständlich auch bei uns im Ticker!

comment icon

Russland scheidet als Gruppenletzter aus, wird von Kopenhagen aus noch heute die Heimreise antreten müssen. Dänemark steht im Achtelfinale und trifft dort jetzt am Samstag (18 Uhr) auf Wales. 

comment icon

Zobnins folgenschwerer Rückpass leitet Russlands EM-Aus in Kopenhagen ein. Nur kurz darf die Sbornaja nach dem Elfmetertreffer von Kapitän Dzyuba hoffen, dann wird man abermals für die Passivität und die am heutigen Abend schlicht schlechtere Leistung im Vergleich zum Gegner bestraft. Die Niederlage ist - auch in der Höhe - verdient. 

comment icon

Unglaublich, Dänemark gelingt nach zwei Niederlagen zum Auftakt und vor allem der Schockstarre um Christian Eriksen doch noch das sportliche Happy End mit dem Einzug ins Achtelfinale! Gegen fehleranfällige Russen zündet Danish Dynamite zur richtigen Zeit, lässt sich auch vom zwischenzeitlichen Anschlusstreffer Russlands nicht beirren und spielt sich am Ende gar in einen Rausch, der in einem deutlichen 4:1-Sieg mündet. 

full_time icon

Schluss in Kopenhagen - Dänemark schlägt Russland mit 4:1!

comment icon

Es laufen die letzten Sekunden, Russland kommt hinten nicht raus, wird das Spiel verlieren und aus der EM ausscheiden. 

comment icon

Dolberg verarbeitet ein hohes Zuspiel im russischen Strafraum stark und holt nochmal eine Ecke heraus. Jensen lässt sich beim Gang zur Eckfahne dann nochmal extra viel Zeit. 

comment icon

Drei Minuten gibt es noch oben drauf - die knapp 25.000 Fans im Parken sorgen für eine ausgelassene Stimmung in den Schlussminuten. 

comment icon

Die Sbornaja scheint sich aufgegeben zu haben, wird von einem wie entfesselten Dänemark jetzt weiter hinten reingedrängt. 

substitution icon

Des weiteren geht Delaney runter für Jensen. 

substitution icon

Der letzte Doppelwechsel bei den Dänen: Cornelius kommt für Braithwaite. 

comment icon

Und Russland? Die bräuchten jetzt zwei Tore, um Finnland den dritten Platz nochmal streitig machen zu können. 

comment icon

Die guten Nachrichten für die Dänen reißen nicht ab: Belgien hat soeben das 2:0 gegen Finnland erzielt. Jetzt riecht es hier in Kopenhagen ganz stark nach Achtelfinale für die Mannschaft von Kasper Hjulmand!

goal icon

Toooooooooor! Russland - DÄNEMARK 1:4! Die Dänen schießen sich ins Achtelfinale und die Russen jetzt komplett ab! Maehle bekommt zu wenig Gegenwehr, darf vom linken Flügel nach innen ziehen und dann mit rechts abschließen. Noch leicht abgefälscht und etwas hoppelnd kommt Safonov an den Flachschuss ins linke untere Eck nicht mehr ran. 

goal icon

Tooooooooooor! Russland - DÄNEMARK 1:3! Und dann kommt Christensen aus dem Hinterhalt angerauscht und nagelt den Ball aus 23 Metern zentraler Position derart wuchtig in die Maschen, dass Safonov nicht mehr reagieren kann. Anschließend entsteht an der rechten Eckfahne eine riesige Jubeltraube. 

highlight icon

Safonov kann sich auszeichnen - und das gleich doppelt! Erst kratzt der russische Torwart einen Christensen-Kopfball aus dem linken unteren Eck, dann ist er auch wenige Augenblicke später bei einem Braithwaite-Kopfball aus kürzester Distanz nochmal zur Stelle. 

comment icon

Achtung: Belgien führt jetzt gegen Finnland! Damit wäre Dänemark aktuell Zweiter und Russland Dritter. 

yellow_card icon

Diveev hat den Arm auf Braithwaites Schulter und stoppt den Dänen so taktisch - Gelb. 

comment icon

Komplettes Chaos im russischen Strafraum bei einer Ecke: Safonov boxt verzweifelt Richtung Ball, ein Dutzend Spieler vor ihm giert ebenfalls nach dem Spielgerät. Mehrfach versuchen die Dänen irgendwie zu stochern, letztlich blocken die Russen den Ball aber erfolgreich weg. 

substitution icon

1:0-Torschütze Damsgaard geht runter, Norgaard kommt rein - ein positionsgetreuer Wechsel im offensiven Mittelfeld. 

comment icon

Das werden jetzt nochmal richtig heiße 20 Schlusminuten. Die Russen scheinen nun etwas Oberwasser zu haben, aber auch Dänemark sucht bei Ballgewinn direkt den Ball in die Tiefe. 

penalty_goal icon

Toooooooor! RUSSLAND - Dänemark 1:2! Dzyuba tritt an und verwandelt locker lässig in die Mitte - Schmeichel taucht ins rechte Eck ab. Danach herrscht kurz kollektive Stille im Parken. 

highlight icon

Elfmeter für die Russen aus dem Nichts! Sobolev ringt im Zweikampf mit Vestergaard um den Ball und lässt sich dann relativ leicht fallen. Schiedsrichter Turpin sieht dabei einen Schubser des Dänen und zeigt sofort auf den Punkt!

substitution icon

Dazu kommt Mukhin für Kuzyaev neu ins Spiel. 

substitution icon

Nochmal ein Doppelwechsel bei den Russen: Karavaev kommt für den stark rotgefährdeten Kudryashov.

comment icon

Und wieder Dusel für die Russen: Kudryashov, bereits mit Gelb verwarnt, hält Damsgaard klar am Trikot, sieht dafür aber nicht die zweite Gelbe Karte. 

highlight icon

Der eben eingewechselte Dolberg lässt die Entscheidung liegen! Völlig frei taucht der Stürmer vor Safonov auf, braucht aber für den Abschluss viel zu lange, sodass Diveyev noch dazwischenspurten kann - durchaus leichtfertig vergeben vom Dänen!

substitution icon

Und dann betritt Zhemaletdinov den Platz für Ozdoev. 

substitution icon

Auch die Russen wechseln doppelt: Sobolev kommt zunächst einmal für Miranchuk. 

substitution icon

Außerdem geht Wass für Larsen runter bei den Dänen. 

substitution icon

Und mit diesem Treffer - es wird einer der einfacheren in seiner Karriere gewesen sein und auch bleiben dürfen - verabschiedet sich Poulsen für Dolberg vom Platz. 

goal icon

Tooooooooooooor! Russland - DÄNEMARK 0:2. Was. Für. Ein. Bock! Vom linken Seitenrand spielt Zobnin ohne zu schauen einen haarsträubenden und folgenschweren Rückpass auf Torwart Safonov, der jedoch genau in den Füßen von Poulsen landet, der am Elfmeterpunkt lauert. Von dort muss der Leipzig-Stürmer dann nur noch ins leere Tor einschieben. 

comment icon

Kjaer und Christensen nehmen Dzyuba immer wieder in die Zange, sodass der bullige Angreifer bis dato weiter kaum zum Zug kommt. 

yellow_card icon

Delaney hält Zobnin im Mittelfeld am Trikot, unterbindet so einen russischen Gegenstoß, handelt sich aber auch die Gelbe Karte ein. Es ist seine erste im Turnierverlauf. 

comment icon

Wass legt tief im russischen Strafraum eine Steilvorlage nochmal quer in den Fünfer zu Braithwaite, dem aber der Ball bei der Annahme verspringt. So kann Dzhikiya im letzten Moment noch klären. 

comment icon

Kurzes Update zur Situation in Gruppe B: Aktuell würde Dänemark an den Russen vorbeiziehen auf Rang 3. Finnland, das gegen Gruppenführer Belgien im Parallelspiel weiter die Null hält, ist Stand jetzt Zweiter. 

comment icon

Jetzt liegt Kudryashov nach einem Zusammenprall mit Hojbjerg am Boden und muss behandelt werden. Aber auch der russische Abwehrmann deutet bereits an, gleich weiterspielen zu können. 

comment icon

Schon in den ersten Minuten wird ersichtlich, dass Russland jetzt den Druck erhöhen wird. Die Sbornaja steht mit der letzten Kette wesentlich höher, läuft vorne auch früher und aggresiver an. 

comment icon

Maehle ist wieder auf dem Feld, kann also weitermachen. Dänemark damit wieder vollzählig. 

comment icon

Praktisch mit der ersten Aktion der zweiten Hälfte bleibt Maehle im Zweikampf mit Fernandes empfindlich hängen und liegt jetzt mit Schmerzen am Boden, hält sich den rechten Knöchel. 

match_start icon

Weiter gehts mit dem zweiten Durchgang!

half_time icon

Halbzeit in Kopenhagen - Dänemark führt zur Pause mit 1:0 gegen Russland!

comment icon

Eine Minute wird nachgespielt. 

comment icon

Eineinhalb Minuten noch in der ersten Hälfte. Die Russen wirken leicht angeschlagen, die Dänen wirken selbstbewusst - und werden jetzt erst recht von dieser Atmosphäre im Parken getragen. 

highlight icon

Und Vestergaard! Der 1,99-Meter-Hüne steigt bei der anschließenden Ecke am höchsten und wuchtet einen Kopfball nur knapp am rechten Pfosten vorbei - fraglich, ob Safonov da noch rangekommen wäre. 

comment icon

Fast der dänische Doppelschlag! Poulsen will Safonov mit einem Heber rechts im Strafraum überwinden, der Ball fliegt aber knapp am linken Pfosten vorbei. 

goal icon

Toooooooooooor! Russland - DÄNEMARK 0:1. Ekstase im Parken! Hojbjerg spielt aus dem Halbfeld Damsgaard an, der aus 20 Metern mit der Innenseite zum Schlenzer ansetzt und den Ball optimal trifft. Im hohen Bogen schlägt der Ball im rechten Winkel ein - Safonov bewegt sich gar nicht, guckt dem Klasse-Schuss nur verdutzt hinterher. 

comment icon

Maehle tankt sich auf dem linken Flügel durch, kann Fernandes jetzt mal abschütteln und scharf Richtung zweiten Pfosten flanken. Dort fliegt Braithwaite einen halben Meter am Ball vorbei. 

comment icon

Durchaus dominant sind die Gastgeber, mit 71 Prozent spricht die Ballbesitz-Statistik deutlich pro Dänemark. Wirklich gefährlich war aber nur der Distanzknaller von Hojbjerg vor ein paar Minuten. 

comment icon

Kuzyayev probierts über die linke Seite, Kjaer köpft den Ball vor Dzyuba weg, der im Sturmzentrum bislang komplett abgemeldet ist. 

comment icon

Beide Trainer, Cherchesov und Hjulmand, wirken an der Seitenlinie extrem unzufrieden, geben immer wieder neue Befehle an ihre Führungsspieler, fuchteln teilweise wild mit den Armen. 

highlight icon

Dänemark hat mal etwas Platz, Wass spielt von der rechten Seite in die Zentrale zu Hojbjerg, der sich den Ball 25 Meter vor dem Tor noch auf den rechten Fuß legt und dann mit voller Wucht draufhält - mit einem Raunen des Parken-Stadions fliegt die Kugel nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei!

yellow_card icon

Kudryashov kommt im Luftzweikampf mit Wass deutlich zu spät, rammt dem in der Luft stehenden Dänen nur in den Oberkörper. Verdiente erste Gelbe Karte. 

comment icon

Poulsen weicht jetzt auch mal auf die Flügel aus, will sich dort ins Kombinationsspiel miteinbinden. Die eigentlich dort positionierten Braithwaite und Damsgaard sind noch nicht so richtig im Spiel. 

comment icon

Den Eckball bekommen die Dänen in der Folge leicht geklärt, gewarnt sein dürften sie nach den zwei durchaus dicken Möglichkeiten der Russen in den letzten Minuten dennoch. 

comment icon

Nächster russischer Vorstoß: Miranchuk erobert im Mittelfeld den Ball, dann laufen die Russen mit vier Mann auf Schmeichel zu. Bei Zobnins versuchtem Steckpass auf Kuzyayev hat Christensen noch entscheidend den Fuß drin - Ecke. 

highlight icon

Und so schnell kanns gehen: Golovin läuft plötzlich zentral aufs dänische Tor zu, dreht dann aber nochmal kurz nach rechts ab - was ihm wohl den möglichen Treffer kostet. So schiebt der russische Mittelfeldmann den Flachschuss mehr auf Schmeichel anstatt platziert in eine Torecke. 

comment icon

Viertelstunde vorbei. Die Dänen haben die Kontrolle mittlerweile übernommen, Russland reagiert nur und wartet vor allem ab. 

comment icon

Zobnin und Hojbjerg ringen im Mittelfeld um den Ball, Zobnin tritt seinem dänischen Wiedersacher aber mehr auf den Schlappen - auch, wenn er es beim Pfiff von Schiedsrichter Turpin nicht so richtig glauben mag. Freistoß Dänemark. 

comment icon

Mit zwei Ketten stehen die Russen jetzt sehr tief. Maehle wackelt links am Strafraum ein-, zweimal, kommt so aber nicht an Fernandes vorbei. Da hat der Außenverteidiger von ZSKA Moskau gut die Ruhe bewahrt. 

comment icon

Die erste Ecke geht an die Dänen, bringt jedoch keine Gefahr mit sich. Poulsen schiebt im Fünfer, deshalb bekommt Russland den Freistoß zugesprochen. 

comment icon

Zum ersten Mal zieht sich Russland jetzt etwas weiter zurück, auch weil Dänemark mal etwas Druck macht. Braithwaite bricht über den rechten Flügel durch, will flanken, wird aber noch von Ozdoev geblockt. 

comment icon

Safonov kommt bei einem weiten Dänen-Ball raus und klärt links vor dem Strafraum etwas hölzern mit dem Knie ins Seitenaus - nochmal gut gegangen für den erst 22-jährigen russischen Schlussmann. 

comment icon

Eine Torannäherung fehlt bis dato noch gänzlich. Keine der beiden Mannschaften wurde bislang im gegnerischen Strafraum vorstellig. 

comment icon

Dzyuba rustikal im Zweikampf mit dem wesentlich schmächtigeren Wass an der rechten Außenbahn, der vom russischen Sturmtank dann auch ordentlich einen mitbekommt. Nach kurzer Unterbrechung gehts aber weiter. 

comment icon

Ein nahezu vollbesetztes Parken-Stadion, eine großartige Atmosphäre mit viel Gesang schon in den ersten Momenten dieses Spiels - auch, wenn es langsam wieder zur Normalität zu werden scheint, ist so etwas noch immer besonders erwähnenswert. 

match_start icon

Rund 25.000 Fans im Parken sind heiß, die Spieler stehen bereit - und los gehts!

comment icon

Assistiert von Nicolas Danos und Cyril Gringore leitet Schiedsrichter Clement Turpin die Partie am heutigen Abend im Kopenhagener Parken. Nach dem 1:1 zwischen Wales und der Schweiz am zweiten Turniertag ist es für den 39-jährigen Franzosen heute der zweite EM-Einsatz. 

comment icon

Denkt man an Dänemark, dürften die Gedanken noch immer direkt an Christian Eriksen gehen. Dem Mittelfeldspieler, der gegen Finnland auf dem Feld kollabierte und einen Herzstillstand hatte, geht es mittlerweile wieder gut. Aus der dänischen Heimat lässt Eriksen wissen: "Natürlich werde ich die Jungs auch gegen Russland anfeuern."

comment icon

Sowohl Russland (0:3) als auch Dänemark (1:2) scheiterten im bisherigen Verlauf der Gruppenphase an Belgien. Gegen Finnland konnten die Russen (1:0) gewinnen, für Dänemark setzte es im Skandinavien-Duell dagegen ebenfalls eine Niederlage (0:1).

comment icon

Sicher wähnen können sich in Gruppe B nur die bereits fürs Achtelfinale qualifizierten Belgier. Dahinter könnte es bei einem Sieg eben jener Roten Teufel gegen Finnland und eines dänischen Erfolgs gegen Russland besonders eng werden. In diesem Fall hätten alle Teams drei Punkte auf dem Konto. 

comment icon

Erst ein einziges Mal standen sich Dänemark und Russland in einem Länderspiel gegenüber - im Februar 2012 im Rahmen eines Freundschaftsspiels, welches die Sbornaja mit 2:0 für sich entscheiden konnte. 

comment icon

Keine Wechsel gibt es bei den von Kasper Hjulmand trainierten Dänen, die bis auf den weiterhin im Krankenhaus stationierten Christian Eriksen  ebenfalls alle Männer an Bord haben. 

comment icon

Dänemark beginnt im 3-4-3 mit: Schmeichel - Christensen, Kjaer, Vestergaard - Wass, Hojbjerg, Delaney, Maehle - Braithwaite, Poulsen, Damsgaard. 

comment icon

Im Vergleich zum siegreichen Spiel gegen Finnland (1:0) stellt Russland-Trainer Stanislav Cherchesov seine Startformation auf lediglich einer Position um: Kudryashov ersetzt Barinov im Defensivverbund. Mit Ausnahme von Routinier Zhirkov (verletzt) stehen Cherchesov ansonsten alle Kräfte zur Verfügung. 

comment icon

Russland startet im 3-4-2-1 mit: Safonov - Diveyev, Dzhikiya, Kudryashov - Fernandes, Ozdoev, Zobnin, Kuzyayev - Miranchuk, Golovin - Dzyuba. 

comment icon

Herzlich willkommen zum 3. Spieltag der Europameisterschaft 2020 in der Gruppe B zwischen Russland und Dänemark.