Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Saarbrücken - FC Bayern München. DFB-Pokal 2. Runde.

LudwigsparkstadionZuschauer16.003.

1. FC Saarbrücken 2

  • P Sontheimer (46. minute)
  • M Gaus (96. minute)

FC Bayern München 1

  • T Müller (16. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das soll es von dieser Stelle gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Restabend sowie eine geruhsame Nacht!

comment icon

Damit wird der FC Bayern am 5. November nicht im Lostopf zu finden sein, wenn die Paarungen des Achtelfinales ermittelt werden. Vielmehr hoffen die Saarbrücker auf ein weiteres großes Los. Zuvor kehrt aber erst einmal der Alltag ein, Saarbrücken spielt am Samstag in Sandhausen. Der FC Bayern hat nach dieser Enttäuschung das Topspiel bei Borussia Dortmund vor der Brust.

comment icon

Der 1. FC Saarbrücken steht im Achtelfinale des DFB-Pokals, schlägt den FC Bayern München überraschend mit 2:1. Abermals ereilt den Rekordpokalsieger das frühe Aus - wie im vergangenen Jahr gegen den SC Freiburg durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit. Natürlich waren die Gäste die tonangebende Mannschaft, verzeichneten an die 75 Prozent Ballbesitz und 18:4 Torschüsse. Doch richtige Hochkaräter waren selten, die Männer von Thomas Tuchel agierten dafür auch nicht effizient genug. Die Hausherren begehrten nur in Phasen auf, hatten zumeist defensiv alle Hände voll zu tun. Doch nach dem Ausgleich kurz vor der Pause glaubte der Drittligist vor 15.903 Zuschauern daran. Und als die Münchener im Bemühen, eine Verlängerung vermeiden zu wollen, in der Schlussphase alles nach vorn warfen, fuhren die Saarländer den entscheidenden Konter.

full_time icon

Alle weiteren Bemühungen des Meisters, sich in die Verlängerung zu retten, schlagen fehl. Und dann beendet Schiedsrichter Frank Willenborg das Treiben auf dem Platz.

goal icon

Toooooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - FC Bayern München 2:1. Tatsächlich tragen die Gastgeber noch einen zielstrebigen Angriff vor. Über die rechte Seite schickt Amine Naifi den Kollegen Tim Civeja auf den Weg. Dieser lässt sich nicht mehr aufhalten, passt flach in die Mitte. Da kommt Marcel Gaus angebraust und schießt mit dem linken Fuß aus vollem Lauf und gut elf Metern rechts an Manuel Neuer vorbei ins Tor.

comment icon

Vorlage Tim Civeja

comment icon

Immerhin schaffen sich die Hausherren jetzt mal kurz Entlastung. Ansonsten drängt weiterhin der Rekordmeister. Doch in der Nachspielzeit fehlt es an nennenswerten Torabschlüssen. Und so müssen wir uns wohl auf die Verlängerung einrichten.

comment icon

Unterdessen ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Sechs Minuten gibt es noch obendrauf.

highlight icon

Dann taucht Thomas Müller mittig am Torraum auf, kommt unter Bedrängnis und im Fallen aber nicht sauber zum Abschluss. Dann prallen Spieler zusammen, die kurz darauf weitermachen können.

comment icon

Minute um Minute verstreicht und die Verlängerung droht. Doch natürlich ist deutschlandweit bekannt, dass der FC Bayern gern auch mal spät oder gar in der Nachspielzeit zuschlägt.

comment icon

Plötzlich bahnt sich eine Kontergelegenheit für Kai Brünker an. Doch im letzten Moment bekommt das Min-Jae Kim fair geregelt.

comment icon

Immer weiter nimmt der Druck zu. Saarbrücken wird am und im eigenen Strafraum eingeschnürt. Es gibt Ecken in Serie. Immer wieder sucht der Favorit den Abschluss. Die Bälle werden häufig abgeblockt. Und was durchkommt, pariert Tim Schreiber.

substitution icon

Rüdiger Ziehl wechselt noch einmal, nimmt Patrick Sontheimer aus dem Spiel, um Kai Brünker bringen zu können.

yellow_card icon

Auf rechts tritt Kingsley Coman an, legt sich den Ball aber zu weit vor. Trotzdem greift Marcel Gaus zu. Das gibt die Gelbe Karte und einen Freistoß.

highlight icon

Kingsley Coman flankt von der rechten Seite. Im Strafraum steigt Thomas Müller zum Kopfball hoch und setzt den am langen Eck vorbei.

comment icon

Saarbrücken verteidigt mit Mann und Maus, lauert darüber hinaus aber auf Konter. Vielleicht sind die Münchener ja noch einmal unaufmerksam.

comment icon

Unverdrossen rennt der Meister an, tut das jetzt mit mehr Nachdruck. Die Blöße einer Verlängerung möchte man sich beim Drittligisten nicht geben. Doch allmählich wird die Zeit knapp.

highlight icon

Aus ganz ähnlicher Position kommt Kingsley Coman gleich noch einmal zum Schuss, versucht es diesmal mit links. Jetzt muss Tim Schreiber ran und lenkt die Kugel mit einer Hand über die Querlatte.

comment icon

Aus ziemlich zentralen 19 Metern zieht Kingsley Coman mit dem rechten Fuß ab. Der Ball fliegt rechts an Gehäuse von Tim Schreiber vorbei.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Jamal Musiala kassiert Patrick Sontheimer die Gelbe Karte.

substitution icon

Zudem macht Kasim Rabihic Feierabend. Dafür darf Julian Günther-Schmidt ran.

substitution icon

Frische Kräfte stehen aufseiten der Hausherren bereit. Für Bone Uaferro kommt Tim Civeja.

highlight icon

Wiederholt gelangt der Bundesligist in den Sechzehner. Aus halblinker Position versucht es Serge Gnabry. Den wenig platzierten Rechtsschuss hält Tim Schreiber sicher.

comment icon

Inzwischen geben die Gäste den Ton wieder eindeutig an. Beinahe dauerhaft ist der FC Bayern in der gegnerischen Hälfte unterwegs und sucht nach Lücken. Der FCS muss sich zunehmend darauf beschränken, hinten dichtzumachen. Einen Saarbrücker Torschuss hat es nach Wiederbeginn noch nicht gegeben.

substitution icon

Ferner geht es für Fabio Di Michele Sanchez nicht weiter, der humpelt vom Platz. Als Ersatz steht Luca Kerber bereit.

substitution icon

Dann wird der angeschlagene Simon Stehle durch Julius Biada ersetzt.

comment icon

Unterdessen schieben die Münchener an. Jamal Musiala findet links in der Box Serge Gnabry. Dessen Flanke wird abgefälscht und zur Ecke geklärt, die im Anschluss nichts einbringt.

highlight icon

Bei den Hausherren zeigen sich erste Verschleißerscheinungen. Simon Stehle wird von Krämpfen geplagt. Da werden wohl bald erste Wechsel nötig sein.

substitution icon

Zudem wird Leroy Sane durch Kingsley Coman ersetzt.

substitution icon

Für Bouna Sarr kommt Serge Gnabry.

substitution icon

Nun sieht Thomas Tuchel die Zeit für frische Kräfte gekommen. Anstelle von Frans Krätzig soll fortan Jamal Musiala etwas bewegen.

highlight icon

Dann schickt Eric Maxim Choupo-Moting über rechts Leroy Sane in den Sechzehner. Der Winkel gestaltet sich spitz. Tim Schreiber baut sich auf und blockt den Schussversuch des Nationalspielers ab.

comment icon

So deutet sich noch ein schweres Stück Arbeit für den deutschen Meister an. Solange die Gäste hier kein Tempo reinbringen, wird es zäh weiterlaufen.

comment icon

Immer frecher treten die Saarländer hier auf. Seit Wiederbeginn gestaltet sich die Partie deutlich offener. Der Drittligist wittert seine Chance. Und der Rekordpokalsieger wirkt längst nicht mehr so souverän.

comment icon

Mit einer blitzsauberen Schwalbe im eigenen Strafraum sichert Marcel Gaus seinem Team den Ballbesitz. Eric Maxim Choupo-Moting schaut in die Röhre.

highlight icon

Leroy Sane zieht aus knapp 19 Metern ab. Der Linksschuss verlangt nach dem Eingreifen von Tim Schreiber. Der Keeper wehrt zur Seite ab.

comment icon

Saarbrücken probiert etwas, schafft es mit Fabio Di Michele Sanchez auf links zur Grundlinie. Der wird außerhalb des Sechzehners von Bouna Sarr offenbar beim Tackling getroffen, kann letztlich aber weiterspielen.

comment icon

Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder im Ludwigspark.

comment icon

Nach 45 Minuten steht es zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FC Bayern München 1:1. Wenig überraschend hatten die Gäste klar mehr vom Spiel, wussten mit dem Ball aber nicht so viel anzufangen. Der erste Torschuss dieser Partie ließ mehr als eine Viertelstunde auf sich warten. Dann aber traf Thomas Müller prompt zur Führung. Ein Chancenfeuerwerk entwickelte sich auch in der Folge nicht, obwohl dem Rekordmeister hinten zunehmend Nachlässigkeiten unterliefen. Erst in der Nachspielzeit nutzte das der Außenseiter aus und kam zum Ausgleich. Schauen wir nur auf die Schussbilanz von 3:3 wäre das sogar ein verdientes Zwischenergebnis.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Frank Willenborg die Akteure zur Pause in die Kabinen.

goal icon

Tooooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - FC Bayern München 1:1. Mit einem äußerst halbgaren Aufbaupass Richtung Frans Krätzig lädt Min-Jae Kim die Saarbrücker zum Attackieren ein. Der Drittligist erobert prompt den Ball. Simon Stehle spielt aus dem Zentrum nach rechts in die Box zu Lukas Boeder. Dieser legt quer zu Patrick Sontheimer, der mit dem rechten Fuß ins linke Eck schießt.

comment icon

Vorlage Lukas Boeder

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Auf der linken Seite setzt sich Fabio Di Michele Sanchez durch, bringt den Ball in die Mitte. Dort lässt Simon Stehle die Kugel durch. Sein Teamkollege Kasim Rabihic geht dann wieder nicht entschlossen genug zu Werke und wird noch vor dem Torabschluss vom Ball getrennt.

yellow_card icon

Nach einer Freistoßentscheidung zugunsten des Kontrahenten schnappt sich Eric Maxim Choupo-Moting die Kugel, verzögert so die Fortsetzung des Spiels und kassiert die Gelbe Karte.

comment icon

Plötzlich finden die Saarländer im Sechzehner Kasim Rabihic. Dieser versucht noch einen Haken, doch Joshua Kimmich packt die Grätsche aus und regelt das mit dem rechten Fuß.

comment icon

Weiterhin ist das eine überaus einseitige Angelegenheit. Die Gäste müssen nicht mehr unbedingt, haben dennoch alles im Griff. Die Hausherren können bzw. wollen noch nicht. Der Drittligist legt enorm viel Wert auf Disziplin, da schert kaum einmal einer aus, was auf Kosten jeglicher Kreativität geht.

comment icon

Jetzt bekommt der Meister Leroy Sane mal ins Tempo. Dieser holt gegen Fabio Di Michele Sanchez die erste Ecke dieser Partie raus. Um die kümmert sich Joshua Kimmich - und darf kurz darauf gleich noch einmal zur Tat schreiten. Ertrag bleibt auch hier aus.

comment icon

Nach einem Zuspiel von der rechten Seite - von Amine Naifi - setzt Kasim Rabihic an der Strafraumkante in leicht nach rechts versetzter Position zum Rechtsschuss an, verzieht den aber ziemlich. Das ist zumindest der erste Torschuss der Hausherren.

comment icon

So kontrollieren die Gäste ohne große Mühe das Geschehen. Grund zur Eile besteht nun natürlich erst recht nicht mehr. Saarbrücken ändert an der eigenen Herangehensweise erst einmal nichts. Hinten gut stehen, das ist die Devise.

comment icon

Längst ist der Rekordmeister bei über 80 Prozent Ballbesitz angekommen. Mehr als den einen Torschuss, der zum Treffer führte, gibt es weiterhin nicht zu bestaunen. 

highlight icon

Links in der Box bekommt Eric Maxim Choupo-Moting den Ball, dreht sich und möchte an Calogero Rizzuto vorbei. Dieser stellt das Bein rein, der Gegenspieler geht zu Boden. In der Szene ist wenig Dynamik, weshalb der Unparteiische nicht pfeift. Glück für Saarbrücken!

substitution icon

Der angeschlagene Matthijs de Ligt ist in der Kabine verschwunden. Das schaut eher so aus, als wolle man kein Risiko eingehen. Als Ersatz steht jetzt Konrad Laimer bereit.

comment icon

In Unterzahl geben die Gäste weiter den Ton an, wirken in dieser Phase recht zielstrebig, kommen letztlich aber nicht durch. Jetzt bleibt Thomas Müller hängen.

highlight icon

Jetzt steht Matthijs de Ligt immerhin wieder, verlässt das Spielfeld, um die Behandlung fortsetzen zu lassen. Zumindest schaut das jetzt nicht mehr nach einer ganz schweren Verletzung aus. Nun wird beraten, ob der Innenverteidiger weiterspielen kann.

highlight icon

Matthijs de Ligt setzt zur Grätsche an, um nahe der Seitenlinie gegen Fabio Di Michele Sanchez zu verteidigen. Dabei tut sich der Niederländer am rechten Knie weh, winkt gleich hektisch medizinische Hilfe herbei. Im ersten Moment schaut das dramatisch aus.

goal icon

Tooooor! 1. FC Saarbrücken - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1. Frans Krätzig bekommt auf links den Ball von Mathys Tel, kann sich drehen und startet einen kurzen Lauf, bis er den freien Thomas Müller entdeckt. Dieser zieht aus ziemlich zentralen 19 Metern einfach mal ab. Der Rechtsschuss setzt einmal auf und landet im linken Eck. Für Müller ist das der insgesamt 34. Treffer im DFB-Pokal. In der Geschichte dieses Wettbewerbs haben nur acht Spieler mehr auf dem Konto.

comment icon

Vorlage Frans Krätzig

comment icon

Münchens Ballbesitz bewegt sich auf 80 Prozent zu. Zumeist schafft man es allerdings nur 20, 30 Meter in die gegnerische Hälfte hinein, dann ist alles dicht.

yellow_card icon

Dann schaffen es die Gastgeber in den Sechzehner, der Torabschluss bleibt aber wieder aus. Vielmehr bekommen die Gäste den Umschaltmoment. Manuel Zeitz stoppt den Angriff im Mittelkreis mit einem Trikothalten gegen Eric Maxim Choupo-Moting und sieht Gelb.

comment icon

Noch immer warten wir auf eine Abschlusshandlung. Der FC Bayern geht sehr geduldig zu Werke, nimmt sich alle Zeit der Welt. Daher tut sich nichts in Richtung der Tore.

comment icon

Erstmals probiert es der Rekordpokalsieger mit einem langen Ball. Der findet rechts in der Box Leroy Sane. Dieser passt flach in die Mitte, doch die Mannschaftskollegen können nicht schnell genug nachrücken.

comment icon

Jetzt melden sich die Hausherren erstmals zu Wort, kommen über die rechte Seite. Von dort bringt Amine Naifi den Ball, den Matthijs de Ligt abwehrt. Die Saarbrücker aber können sich über einen Einwurf erst einmal dort vorn halten.

comment icon

Erwartungsgemäß sind die Gäste sehr ausgiebig am Ball, bringen aber noch gar kein Tempo rein. Man lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen - mehr nicht.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff im Ludwigspark. Die Hausherren stoßen an. Der Rasen hinterlässt zunächst einen recht guten Eindruck.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Frank Willenborg. Der 44-jährige Bundesligareferee kommt zu seinem 23. Einsatz im DFB-Pokal. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Guido Kleve und Marco Achmüller. Als Vierter Offizieller fungiert Tobias Reichel. VAR gibt es in der 2. Pokalrunde nicht.

comment icon

Beide Vereine haben bislang vier Pokalspiele gegeneinander ausgetragen. Immer hatte dabei der FC Bayern die Nase vorn. Das letzte Aufeinandertreffen liegt 38 Jahre zurück. Damals gewannen die Münchener im Ludwigsparkstadion 3:1. Die letzten Pflichtspiele gab es 1992/1993. In jener Saison holte Saarbrücken zu Hause einen Punkt (1:1). Der letzte von drei Siegen des FCS geht auf September 1977 und einen 2:1-Heimerfolg in der Bundesliga zurück. Von den bislang insgesamt 14 Pflichtspielen gingen neun an die Bayern.

comment icon

Saarbrücken hingegen ist seit drei Partien sieglos, das abgebrochene Spiel vom Sonntag klammern wir da aus. Der letzte Dreier wurde Ende September bei einem 6:2 in Bielefeld ein gefahren. Zu Hause spielten die Saarländer zuletzt zweimal unentschieden, sind vier Heimspiele ungeschlagen - inklusive der Siege gegen Dortmund II (2:0) und Verl (4:3). Die letzte Pleite im Ludwigspark geht auf Mitte August und ein 1:2 gegen Viktoria Köln zurück.

comment icon

An der Favoritenstellung des Rekordmeisters gibt es zudem keine Zweifel, weil die Jungs von der Isar lediglich im August mal ein Spiel verloren haben - im Supercup gegen RB Leipzig (0:3). Seither ließ der Champions-League-Teilnehmer 13 Pflichtspiele ohne Niederlage (elf Siege) folgen.

comment icon

Auf der anderen Seite stehen für den Rekordpokalsieger bereits 20 Titel zu Buche. Den letzten Triumph feierte man 2020. Darüber hinaus standen die Münchener noch vier weitere Male im Endspiel. Seit dem letzten Pokalsieg jedoch war zweimal bereits in der 2. Runde Feierabend, in der vergangenen Spielzeit kam das Aus im Viertelfinale. In dieser Saison startete man mit einem 4:0-Erfolg bei Preußen Münster.

comment icon

Sicherlich dürfte der Spieluntergrund nicht in optimalem Zustand sein. Insofern könnte sich daraus ein kleiner Vorteil für den Außenseiter ergeben, der natürlich auf die große Sensation hofft. Schließlich bringen die Saarbrücker eine gewisse Pokalkompetenz mit - und das nicht nur als amtierender Landespokalsieger im Saarland. Auch im DFB-Pokal hat der Verein schon für Furore gesorgt, erreichte insgesamt viermal das Halbfinale. Das letzte Vordringen in die Vorschlussrunde geht auf das Jahr 2020 zurück - damals sensationell als Viertligist. In den laufenden Wettbewerb startete der FCS mit einem 2:1-Sieg gegen den Zweitligisten Karlsruhe.

comment icon

Lange stand dieses Pokalspiel des Tabellenfünfzehnten der 3. Liga gegen den Zweiten der Bundesliga auf der Kippe. Nachdem am Sonntag das Drittligaspiel des FCS gegen Dynamo Dresden zur Pause wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen werden musste, gab es auch während der vergangenen Tage ergiebige Regenfälle. Im Ludwigsparkstadion ließ man dennoch nichts unversucht, um die Austragung möglich zu machen. Intensiv wurde der Rasen belüftet. Und bei einer abschließenden Platzbegehung am heutigen Mittwochmorgen konnte tatsächlich grünes Licht gegeben werden.

comment icon

Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 8:0 gegen Darmstadt fünf Veränderungen. Nicht in der Münchner Startelf sind Noussair Mazraoui (krank), Konrad Laimer, Jamal Musiala, Kingsley Coman und Harry Kane (alle Bank) zu finden. Dafür beordert Thomas Tuchel heute Bouna Sarr, Frans Krätzig, Thomas Müller, Mathys Tel und Eric Maxim Choupo-Moting von Beginn an aufs Feld. Joshua Kimmich kann spielen, die Rotsperre betrifft nur die Bundesliga. Der genesene Serge Gnabry sitzt zumindest auf der Bank. Dort fehlt Sven Ulreich wegen eines leichten Infekts.

comment icon

Für den FC Bayern München stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Neuer - Sarr, de Ligt, Kim, Davies - Kimmich, Krätzig - Sane, Müller, Tel - Choupo-Moting.

comment icon

Im Vergleich zum abgebrochenen Spiel am Sonntag gegen Dresden nimmt Rüdiger Ziehl drei Wechsel vor. Anstelle von Bjarne Thoelke (nicht im Kader), Tim Civeja und Kai Brünker (beide Bank) rücken Calogero Rizzuto, Fabio Di Michele Sanchez und Simon Stehle in die Startelf des FCS.

comment icon

An dieser Stelle widmen wir uns den personellen Belangen des Abends und dabei zunächst der Saarbrücker Mannschaftsaufstellung: Schreiber - Boeder, Zeitz, Uaferro - Di Michele Sanchez - Rizzuto, Sontheimer, Naifi, Gaus - Rabihic, Stehle.

comment icon

Herzlich willkommen beim DFB-Pokal zur Begegnung der 2. Runde zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Bayern München.