Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Sevilla - PSV Eindhoven. UEFA Champions League Gruppe B.

Ramon Sanchez PizjuanZuschauer29.403.

FC Sevilla 2

  • S Ramos (24. minute)
  • Y En-Nesyri (47. minute)
  • L Ocampos (s/o 66. minute)
  • Fernando (s/o 98. minute)

PSV Eindhoven 3

  • I Saibari Ben El Basra (68. minute)
  • N Gudelj (81. minute ET)
  • R Pepi (92. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Ramon Sanchez Pizjuan. Hier geht es gleich ab 21:00 Uhr mit den sechs verbleibenden Spielen des CL-Mittwochs weiter. Viel Spaß dabei!

comment icon

Gewinnt gleich Arsenal gegen Lens, dann steht Eindhoven sicher im Achtelfinale. Für beide Teams geht es am Sonntag in der Liga weiter. PSV muss schon mittags um 12:15 Uhr zum prestigereichen Duell bei Feyenoord. Sevilla hat dann am frühen Abend um 18:15 Uhr ein Heimspiel gegen Villarreal.

comment icon

Eindhoven dreht in der letzten halben Stunde die Partie und gewinnt 3:2. Sevilla war nach dem 2:0 kurz nach der Pause schon auf der Siegerstraße, doch nach der überflüssigen Ampelkarte für Ocampos in der 65. Minute kippte das Spiel. Zudem bewies Peter Bosz ein goldenes Händchen und wechselte mit den Torschützen Saibari und Pepi das Comeback ein. Die Andalusier auf der anderen Seite scheiden damit aus der Champions League aus.

red_card icon

Nach dem Abpfiff sieht Fernando noch die Rote Karte. Da müssen unschöne Worte gefallen sein. 

full_time icon

PSV klärt eine letzte Ecke. Kurz darauf ist Schluss! 

highlight icon

Saibari geht frei durch, scheitert aber aus elf Metern an Dmitrovic und lässt die endgültige Entscheidung liegen. 

goal icon

Toooor! FC Sevilla - PSV EINDHOVEN 2:3. Wahnsinn! PSV dreht das Spiel tatsächlich komplett! Ricardo Pepi leitet den Angriff mit einem Hackenpass im Mittelfeld selbst ein. Auf der linken Seite überläuft der agile Vertessen Sevillas Nianzou und flankt stark in die Mitte. Ricardo Pepi köpft auf Höhe des Elfmeterpunktes gegen die Laufrichtung des Keepers links oben in den Knick. Traumhaft!

comment icon

Vorlage Yorbe Vertessen

comment icon

Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Sevilla kommt mal zu ein wenig Entlastung. Aber der Schuss von Rafa Mir aus 17 Metern ist harmlos und landet flach in den Armen von Benitez. 

comment icon

PSV will nun auch den Dreier. Immer wieder treibt Bakayoko das Spiel an. Seine Flanken hatten maßgeblichen Anteil am Comeback. 

substitution icon

 Oliver Torres übernimmt bei den Hausherren für Fernando.

substitution icon

Ricardo Pepi ersetzt Jerdy Schouten.

substitution icon

Doppelwechsel PSV, Patrick van Aanholt kommt für Olivier Boscagli.

own_goal icon

Toooor! FC Sevilla - PSV EINDHOVEN 2:2. Jetzt schlägt sich Sevilla ein weiteres Mal selbst. Von der rechten Seite flankt Bakayoko hoch durch den Strafraum. Kein Sevilla-Spieler steht am zweiten Pfosten, Vertessen bringt den Ball scharf in den Fünfmeterraum. Nemanja Gudelj drückt das Leder unglücklich über die Linie. 

highlight icon

Veerman schnappt sich den anschließenden Freistoß und zirkelt ihn von halblinks über die Mauer. Aber der Schuss kommt direkt auf den Keeper. 

comment icon

Vertessen will von der linken Strafraumkante ins Zentrum und zieht gegen Juanlu den aussichtsreichen Freistoß. 

comment icon

Sevilla hat jetzt defensiv auf eine Fünferkette umgestellt, PSV bleibt weiter am Drücker. 

substitution icon

Und Rafa Mir übernimmt für Youssef En-Nesyri.

substitution icon

Joan Jordan ersetzt Djibril Sow.

substitution icon

Dreifachwechsel Sevilla, Tanguy Nianzou kommt für Dodi Lukebakio.

highlight icon

Saibari zum Dritten! Auch bei der Ecke steht keiner beim Torschützen. Dmitrovic ist schon geschlagen, Sow kann den Schuss auf der Linie klären. 

highlight icon

Der Ball kommt nach rechts heraus in den Rücken der Abwehr zu Bakayoko, der direkt in den Rückraum passt. Wieder kommt Saibari aus elf Metern zum Abschluss, der Schuss wird auf Kosten einer Ecke geblockt. 

comment icon

Da stehen uns jetzt noch 20 spannende Minuten ins Haus. Für Saibari war es zehn Minuten nach der Einwechslung das erste Tor in der Königsklasse. 

goal icon

Toooor! FC Sevilla - PSV EINDHOVEN 2:1. Mit einem Traumtor meldet sich nun PSV zurück im Spiel. Ismael Saibari nimmt die Flanke von Dest mit dem Rücken zum Tor direkt. Der Ball schlägt im hohen Bogen links oben ein. 

comment icon

Vorlage Sergiño Gianni Dest

second_yellow_card icon

Lucas Ocampos wirft sich ohne Chance auf den Ball an der Außenlinie in den Zweikampf mir Vertessen und sieht drei Minuten nach seiner überflüssigen Gelben Karte nun die komplett unnötige Ampelkarte. 

comment icon

Eindhoven hat in den ersten 20 Minuten über 70 Prozent Ballbesitz und genauso viele Abschlüsse wie in der gesamten ersten Hälfte (4).

yellow_card icon

Lucas Ocampos hadert im Anschluss noch mit dem Schiedsrichter und holt sich Gelb ab. Auch er fehlt im letzten Gruppenspiel. 

comment icon

Ocampos kommt rechts im Strafraum an Dest vorbei und bekommt im Anschluss den Schuss aus spitzem Winkel aufs kurze Eck. Benitez kann abwehren. 

comment icon

Gudelj bekommt im Mittelfeld von de Jong einen Tritt an den Knöchel. Er muss auf dem Platz behandelt werden. 

substitution icon

Und Malik Tillman ersetzt Guus Til.

substitution icon

Doppelwechsel bei PSV, Ismael Saibari kommt für Andre Ramalho.

substitution icon

Nun bekommt Jesus Navas doch seine Pause. Der Kapitän übergibt an Juanlu Sanchez.

comment icon

Noch gibt sich PSV nicht auf. Aber auf Dauer können sich die Gäste das Auslassen bester Möglichkeiten eigentlich nicht erlauben. 

comment icon

Bakayokos Flanke von der rechten Seite dreht sich gefährlich aufs Tor. Dmitrovic geht kein Risiko und klärt mit den Fingerspitzen auf Kosten einer Ecke. 

highlight icon

De Jong rutscht in der Mitte weg, aber Vertessen läuft am zweiten Pfosten ungehindert ein, bekommt die Hereingabe von Bakayoko aus ganz kurzer Distanz nicht über die Linie gedrückt. 

highlight icon

De Jong schraubt sich bei der guten Flanke von Dest im richtigen Moment hoch und köpft aus sieben Metern platziert aufs Tor. Aber Dmitrovic kann den Abschluss auf der Linie festhalten. 

goal icon

Tooooor! FC SEVILLA - PSV Eindhoven 2:0. Die Gäste sind noch im Pausenmodus. Acuna passt den Ball von der Mittellinie perfekt in die Tiefe, Youssef En-Nesyri geht von halblinks kommend allein auf das Tor zu und lupft die Kugel aus 16 Metern über den zögerlich herauskommenden Benitez hinweg.

comment icon

Vorlage Marcos Javier Acuña

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Es hat keine weiteren Wechsel gegeben. Die Gäste mussten ja schon zum Ende der ersten Hälfte auf die Verletzung von Lozano reagieren. 

comment icon

Sevilla führt Dank des Abstaubers von Sergio Ramos verdient 1:0. In der Schlussphase waren die Hausherren dem 2:0 nahe, aber Sows Treffer wurde wegen eines vorausgegangenen Handspiels die Anerkennung verweigert, kurz darauf traf En-Nesyri per Kopf die Latte. Die Andalusier sind auf dem Weg zu ihrem persönlichen Endspiel um den Achtelfinaleinzug in Lens. 

half_time icon

Pause im Ramon Sanchez Pizjuan. 

comment icon

Die Gäste nehmen jetzt das Tempo aus der Partie. Die Gäste sind zuvor durch die Schlussphase des ersten Durchgangs geschwommen, wollen erst einmal ein zweites Gegentor verhindern. 

comment icon

Die fünfminütige Nachspielzeit läuft. 

substitution icon

Für Hirving Lozano geht es aber nach dem Schuss angeschlagen nicht mehr weiter. Yorbe Vertessen übernimmt in der Offensive. 

highlight icon

Im Gegenzug kommt Lozano aus 18 Metern aussichtsreich zum Abschluss. Er findet die Lücke, aber Dmitrovic taucht ab. 

highlight icon

Ocampos flankt von der rechten Seite, En-Nesyri köpft die Hereingabe an die Latte. 

highlight icon

Das Tor wird zurückgenommen. In der Entstehung hatte Sow im Mittelfeld die Hände am Ball. 

comment icon

Im Eiltempo erhöht Sevilla noch vor der Pause. Nach tollen Diagonalball nimmt En-Nesyri über links Lukebakio mit, der dann scharf in die Mitte passt. Sow staubt aus acht Metern trocken ab. Doch der VAR meldet sich. 

highlight icon

Nun sitzt Navas auf dem Boden - auch er braucht Behandlung am Oberschenkel. Doch der Kapitän der Hausherren deutet schnell an, dass er gleich weitermachen kann. 

comment icon

Lukebakio und En-Nesyri machen das Spiel mit kurzen Ballkontakten schnell. Am Ende bekommt Ocampos die Schussposition, verzieht aus 18 Metern aber deutlich rechts am Tor vorbei. 

highlight icon

Auch Ocampos muss nach dem Foul behandelt werden, das Spiel ist einmal mehr unterbrochen. 

yellow_card icon

Hirving Lozano geht mit den Stollen vorweg in den Zweikampf mit Ocampos und sieht die Gelbe Karte. Es ist seine dritte Verwarnung in dieser Saison, er fehlt damit gegen Arsenal. 

comment icon

Der Führungstreffer nimmt das Publikum auch noch einmal neu mit in dieses Spiel, die Stimmung wird lauter. Sevilla ist wieder mittendrin im Kampf um die Plätze fürs Achtelfinale. 

highlight icon

Boscagli schießt aus über 30 Metern deutlich drüber. Dann ist das Spiel kurz unterbrochen, weil Lukebakio auf dem Rasen sitzt und behandelt werden muss. 

comment icon

Für Sergio Ramos ist es im 141. CL-Spiel (!) der 16 Treffer. Zum ersten Mal trifft der Abwehrhüne in dieser Saison. 

comment icon

Der Wiederanpfiff verzögert sich kurz, weil der VAR noch mögliche Fouls checkt. Aber der Treffer ist regulär, Sevilla geht mit einem Standard in Führung. 

goal icon

Tooooor! FC SEVILLA - PSV Eindhoven 1:0. Die PSV-Abwehr verliert beim Freistoß von Rakitic aus dem linken Halbfeld die Übersicht. Sergio Ramos startet durch und drückt den Ball ungehindert aus fünf Metern durch die Mitte über die Linie. 

comment icon

Vorlage Ivan Rakitić

highlight icon

Lukebakio öffnet das Spiel über die linke Seite und schickt En-Nesyri auf die Reise. Der Stürmer dringt über Außen in den Strafraum ein und sucht den Abschluss auf das kurze Eck. Benitez kann aber die Tür im entscheidenden Moment schließen und den Schuss aus acht Metern abwehren.  

comment icon

Lozano zieht direkt am linken Strafraumeck gegen Ocampos einen aussichtsreichen Freistoß. De Jong bringt den Ball scharf an den Fünfmeterraum, die Hereingabe kann aber geklärt werden. 

comment icon

Sevilla erhöht etwas die Schlagzahl, kann das Spiel nun auch besser in die Breite ziehen. So könnten sich Lücken ergeben. 

comment icon

Die nächste Flanke von Navas findet an der Strafraumgrenze Acuna, der es direkt probiert, aber deutlich rechts über den Kasten hinweg abschließt. 

comment icon

Ocampos überläuft im Halbfeld Lozano und nimmt dann Navas über die rechte Seite mit. Die Flanke kommt gut, aber Boscagli ist am eigenen Fünfer der Herr der Lüfte. 

highlight icon

Fernando kann Dmitrovic bei der scharfen Hereingabe von Bakayoko entscheidend am Fünfmeterraum irritieren. Der Keeper hat den Ball erst im Nachfassen und mit sehr viel Mühe sicher unter Kontrolle. 

highlight icon

Doch die dritte Ecke für die Hausherren, zum ersten Mal entscheidet sich Rakitic für eine direkte Hereingabe. Sergio Ramos kommt zentral im Strafraum zum Kopfball, der aus sechs Metern über das Tor geht. 

comment icon

Ocampos fliegt nach dem Zweikampf mit Lozano über die Seitenlinie hinweg. Davide Massa lässt in der Anfangsphase aber sehr viel laufen. 

comment icon

Den Tag über war es in Sevilla regnerisch. Aber mit fast 20 Grad sind die Temperaturen dann doch sehr viel angenehmer als im nördlichen Europa. 

highlight icon

Der Schiedsrichter unterbricht den PSV-Konter. Dest liegt nach einem Zusammenstoß mit Gudelj im eigenen Strafraum und braucht eine kurze Behandlung. 

comment icon

Beide Seiten starten mit sehr viel Tempo in diesen Abend, doch dabei gibt es zugleich auch sehr viele leichte Abspielfehler. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist der Italiener Davide Massa.

comment icon

Dies ist bereits das vierte europäische Aufeinandertreffen zwischen Sevilla und PSV im Jahr 2023. Bei den ersten beiden Spielen im Frühjahr in der Zwischenrunde der UEFA Europa League gab es Heimsiege für beide Teams (3:0 Sevilla, 2:0 PSV). Das muntere Hinspiel vor sieben Wochen endete nach einer torlosen ersten Hälfte am Ende 2:2. Teze glich in der fünften Minute der Nachspielzeit für PSV aus.

comment icon

Eindhoven hingegen könnte mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Dann hätten die Niederländer am letzten Spiel im Fernduell mit Lens im Falle der Punktgleichheit zumindest den direkten Vergleich beider Klubs auf ihrer Seite.

comment icon

Mit zwei Siegen in den verbleibenden zwei Gruppenspielen hingegen wären die Andalusier sicherer Zweiter und würden in der Königsklasse überwintern.

comment icon

Und so steht Sevilla unter Druck. Mit einer weiteren Niederlage wäre Platz 2 nicht mehr erreichbar. Punktet dann am späten Abend auch noch Lens bei Arsenal, wäre Rang 4 der Gruppenphase bereits vor dem letzten Spieltag zementiert.

comment icon

Für Sevilla läuft es in dieser Saison bislang so gar nicht. In der heimischen Liga steckt man nach bislang nur zwei Saisonsiegen tief im Tabellenkeller fest. Und auch in der Königsklasse warten die Andalusier weiter auf den ersten Dreier. Zuletzt wurden unter dem neuen Coach Diego Lopez gleich beide Partien gegen Arsenal verloren.

comment icon

Peter Bosz hingegen sitzt auf die Eingespieltheit seiner Mannschaft und bringt dieselbe Elf wie am Wochenende gegen Twente. 

comment icon

Eindhoven ist mit dieser Startelf angereist: Benitez - Teze, Andre Ramalho, Boscagli, Dest - Schouten, Veerman - Bakayoko, Til, Lozano - de Jong.

comment icon

Im Vergleich zum Ligaspiel am Wochenende bringt Diego Alonso mit Gudelj, Acuna und Sow drei Neue. Perosa sitzt dafür auf der Bank, Bade und Soumare sind verletzt nicht im Kader.

comment icon

Sevilla beginnt wie folgt: Dmitrovic - Navas, Gudelj, Ramos, Acuna - Sow, Fernando, Rakitic - Ocampos, En-Nesyri, Lukebakio.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Sevilla und der PSV Eindhoven.