Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Sporting Lissabon - Borussia Dortmund. UEFA Champions League Gruppe C.

Sporting Lissabon 3

  • P Goncalves (, )
  • P Porro ()

Borussia Dortmund 1

  • E Can (s/o )
  • D Malen ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das gewesen sein. Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Restabend.

comment icon

Am letzten Spieltag gibt es damit zwei sportlich irrelevante Partien in Gruppe C. Sporting muss nach Amsterdam, um sich mit Gruppensieger Ajax zu messen, der BVB empfängt Schlusslicht Besiktas. Natürlich haben wir diese Spiele dann wieder bei uns im Liveticker.

comment icon

Der BVB ist damit bereits am 5. Spieltag der Champions League sicher ausgeschieden und wird im neuen Jahr in der Europa League weiterspielen müssen. Sporting sichert Platz zwei in der Gruppe.

comment icon

Ein ganz bitterer Abend für den BVB. In der ersten Halbzeit war Schwarz-Gelb optisch komplett überlegen, ging aufgrund von zwei individuellen Abwehrfehlern aber mit einem 0:2 in die Pause. Schulz, der kurzfristig für Guerreiro in die Startelf rückte, legte in der 30. Minute unfreiwillig für Pote vor, Akanji klärte nur neun Minuten später unglücklich vor die Füße von selbigem, der den Doppelpack schnürte. In der zweiten Halbzeit musste der BVB dann auch noch die Rote Karte des eingewechselten Can verkraften (74.). Wenig später verschuldete der ebenfalls eingewechselte Zagadou einen Elfmeter, der zum 0:3 durch Porro führte (81.). Der Ehrentreffer in der Nachspielzeit durch Malen kam letztlich zu spät (90.+3).

full_time icon

Dann ist es vorbei.

yellow_card icon

Adan lässt sich bei seinem Abstoß zu viel Zeit und sieht dafür noch die Gelbe Karte. Das wird ihm ziemlich egal sein.

comment icon

Der BVB versucht noch einmal alles. Ein Tor und das Ausscheiden wäre noch nicht komplett besiegelt.

goal icon

Tooooooor! Sporting CP - BORUSSIA DORTMUND 3:1. Der Ehrentreffer. Brandt flankt vom linken Flügel in den Fünfer, wo Reus an den langen Pfosten verlängert. Dort steht Malen bereit und drückt die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie.

comment icon

Vorlage Marco Reus

comment icon

Sieben Minuten werden noch nachgespielt.

substitution icon

Zudem geht auch Doppeltorschütze Pote unter dem Applaus der Zuschauer vom Feld. Nazinho ist frisch drin.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Hausherren. Porro wird durch Ribeiro ersetzt.

comment icon

Brandt zieht noch einmal aus 20 Metern halblinker Position mit dem rechten Fuß ab. Der Ball verpasst den rechten Winkel nur knapp.

comment icon

Es läuft alles schief für den BVB. Die Köpfe hängen. Auf dem Feld und auf der Bank.

substitution icon

Sporting wechselt erneut. Palhinha geht vom Feld und wird durch Tomas ersetzt.

goal icon

Tooooooor! SPORTING CP - Borussia Dortmund 3:0. Ein Tor, das sinnbildlich für den Abend des BVB steht. Kobel hält den Elfmeter von Pote in der unteren rechten Ecke stark, der Abpraller landet aber auf dem Kopf von Porro, der die Kugel ins linke Eck befördert.

highlight icon

Der spanische Unparteiische braucht beim Anblick der Bilder nicht allzu lange, um auf den Punkt zu zeigen. Elfmeter für Sporting.

comment icon

Jetzt wird es natürlcih ganz schwer für den BVB. Ein Mann weniger, zwei Tore in Rückstand. Und eigentlich brauchen die Dortmunder zwei Tore.

yellow_card icon

Und auch Matheus Nunes sieht eine Gelbe Karte für sein Mitwirken an der intensiven Schubserei.

yellow_card icon

Auf Seiten der Portugiesen erwischt es Paulinho, der als Hitzkopf deutlich mehr bekannt ist als Zagadou.

yellow_card icon

Zudem sehen mehrere Spieler die Gelbe Karte. Zum Beispiel Zagadou, der eigentlich nur schlichten wollte.

yellow_card icon

Der Platzverweis ist völlig überzogen, das scheint auch Reus dem Schiedsrichter klarmachen zu wollen - und sieht dafür Gelb.

red_card icon

Was ist denn hier jetzt bitte los!? Can und Porro lösen eine Rudelbildung aus, nachdem Can sich den Sporting-Verteidiger am Boden liegend vorknöpft. Und plötzlich sieht Can die Rote Karte wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit. Das darf doch nicht wahr sein!

yellow_card icon

Pedro Porro gerät im Mittelfeld mit Can aneinander und sieht die Gelbe Karte für sein Einsteigen von hinten.

comment icon

Adan springt nach einem Eckball in Tigges und bleibt am Boden liegen. Der Keeper will behandelt werden, kann danach aber weiterspielen.

substitution icon

Zudem kommt Nuno Santos ins Spiel. Für ihn weicht Sarabia.

substitution icon

Auch die Portugiesen wechseln doppelt. Reis macht Platz für Esgaio.

substitution icon

Zu guter Letzt kommt auch Mittelstürmer Tigges ins Spiel. Pongracic geht vom Feld.

substitution icon

Zudem wird Zagadou neuer Partner von Akanji in der Innenverteidigung. Reinier geht für ihn vom Feld.

substitution icon

Der BVB wechselt dreifach. Zunächst kommt Dahpud für Witsel.

comment icon

Dortmund drückt, spielt sich den Ball rund um den Strafraum der Portugiesen hin und her. Es fehlen jedoch die Abschlüsse aus der Box. Haaland fehlt an allen Ecken und Enden.

comment icon

Dortmund erhöht das Risiko sukzessive. Sporting spielt nur noch auf Konter, parkt Pote und Paulinho an der Mittellinie, um schnell umschalten zu können.

comment icon

Bellingham versucht es aus 20 Metern mit der rechten Innenseite. Adan hat den Aufsetzer im Nachfassen.

yellow_card icon

Nachträglich gibt es noch die Gelbe Karte für Coates. Grund ist ein taktisches Foul im Mittelfeld an Malen, den er von hinten umgerissen hatte.

comment icon

Nach einem Ballgewinn von Reus im Mittelfeld schalten die Dortmunder über Brandt auf halbrechts schnell um. Der Nationalspieler legt an der Strafraumkante quer zu Bellingham, der jedoch keine freie Schussbahn hat. Dortmund wird stärker.

yellow_card icon

Palhinha kommt mit seiner Grätsche gegen Bellingham im Mittelfeld zu spät und sieht zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.

comment icon

Der Ball ist im Tor der Hausherren. Feddal hatte den Ball nach einer Meunier-Hereingabe aus der rechten Strafraumhälfte ins eigene Tor gestolpert. Allerdings stand der Belgier zuvor beim Zuspiel von Can im Abseits.

comment icon

Sporting traut sich jetzt mehr, macht im Umschaltspiel Dampf. Der BVB muss höllisch aufpassen nach Ballverlusten.

highlight icon

Riesenparade von Kobel. Pote und Sarabia spielen einen klasse Doppelpass bei einem Konter. Am Ende kommt Sarabia frei in der rechten Strafraumhälfte zum Abschluss, scheitert jedoch am herauseilenden Kobel, der sich ganz groß macht.

comment icon

Can dringt auf der linken Seite in den Strafraum ein und will Reus im Fünfer bedienen. Dort klärt jedoch Pote zur Ecke.

match_start icon

Weiter gehts. Der zweite Durchgang läuft.

substitution icon

Zur zweiten Hälfte wechselt der BVB das erste Mal. Can ersetzt Pechvogel Schulz.

half_time icon

Pünktlich nach 45 Minuten pfeift del Cerro Grande zur Pause.

comment icon

Sporting hat das maximale aus der Halbzeit herausgeholt. Zwei Torschüsse, zwei Treffer. Für den BVB hätte es nicht bitterer laufen können.

highlight icon

Auf der Gegenseite hat Malen den Anschlusstreffer auf dem Fuß, weil er sich durch die Abwehrreihe der Portugiesen tankt und anschließend mit dem Ball sogar an Torwart Adan vorbeidribbelt. Im Stolpern bringt der Niederländer den Ball aufs Tor, doch Inacio klärt auf der Linie.

comment icon

Vorlage Pablo Sarabia García

goal icon

Tooooooor! SPORTING CP - Borussia Dortmund 2:0. Akanji will einen Ball aus dem Strafraum mit einer Grätsche klären und tut dies genau vor die Füße von Pote, der die Kugel aus 19 Metern zentraler Position in den linken Winkel schlenzt. Kobel ist ohne Abwehrchance.

comment icon

Schulz wirkt komplett verunsichert. Kaum eine Ballannahme gelingt dem Linksverteidiger, der sichtbar noch nicht bei 100 Prozent ist.

comment icon

Der Rückstand ist sehr unglücklich für den BVB. Die Portugiesen hatten bisher mit Ball kaum Lösungen, und treffen dank des Abwehrbocks von Schulz mit dem ersten Torschuss.

comment icon

Auf der Gegenseite setzt sich Malen gegen Coates in der rechten Strafraumhälfte durch und knallt die Kugel aus spitzem Winkel an den Außenpfosten. Zuvor hatte der Schiedsrichter jedoch ein Foul des Niederländers am Sporting-Verteidiger zu sehen.

goal icon

Tooooooor! SPORTING CP - Borussia Dortmund 1:0. Coates schlägt einen langen Ball aus der hintersten Reihe hoch nach vorne, wo Schulz die Kugel aus der Luft nehmen will, sie aber unglücklicherweise in den Lauf von Pote verlängert. Der Stürmer lässt sich frei vor Kobel aus sieben Metern nicht zwei Mal bitten und schiebt den Ball frech durch Kobels Hosenträger ins Tor.

comment icon

Harter Einsatz von Palhinha in der Luft gegen Bellingham. Mit dem Ellenbogen springt er dem Engländer in den Nacken. Das gibt Freistoß, aber keine Verwarnung.

comment icon

Es fehlen die Abschlüsse. Erst zwei Mal versuchte es der BVB, Sporting hat noch keinen Schuss aufs Tor abgelassen.

comment icon

Man belauert sich so ein wenig. Es ist zu merken, wieviel auf dem Spiel steht. Der BVB ist die etwas aktivere Elf.

comment icon

Plötzlich stellt Sporting mal den Spielaufbau am gegnerischen Strafraum zu. Der BVB löst über Kobel, Witsel und Pongracic jedoch gut auf und befreit sich aus der Umklammerung.

comment icon

Knapp 60 Prozent Ballbesitz in der Anfangsphase für die Borussia. Sporting läuft meist nur hinterher, verdichtet aber gut das Zentrum.

comment icon

Reinier agiert in der Anfangsphase vor allem gegen den Ball stark. Das dürfte Rose gefallen, der bislang zufrieden in der Coaching-Zone steht.

comment icon

Malen versucht es aus 19 Metern halblinker Position mit einem flachen Rechtsschuss. Adan ist zunächst auf dem Weg in die falsche Ecke, kann die Kugel im kurzen Eck dann aber einfach entschärfen.

comment icon

Zweiter Eckball für Sporting, nachdem Akanji eine Flanke im linken Halbfeld über die Torauslinie blockt. Porro führt diese kurz aus und bringt die Kugel nach anschließend scharf in die Box. Kobel ist zur Stelle und sie sicher im Fünfer.

comment icon

Meunier und Schulz spielen sehr offensiv. Die Außenverteidiger stehen in Ballbesitz nicht selten auf einer Höhe mit Reus, Reinier und Malen.

comment icon

Die Anfangsphase gehört den Gästen. Dortmund hat deutlich mehr vom Spiel, Sporting konzentriert sich auf die Defensivarbeit.

comment icon

Der BVB setzt zu Beginn auf hohes Pressing, greift schon rund um den Strafraum der Portugiesen an. Ein probates Mittel gegen eine Mannschaft, die stets die spielerische Lösung sucht.

comment icon

Der erste Abschluss gehört dem BVB. Reus versucht es aus 18 Metern halbrechter Position. Genau in die Arme von Adan.

comment icon

Meunier im Glück. Bei einem Zweikampf an der Mittellinie kommt er gegen Sarabia klar zu spät und erwischt seinen Gegenspieler hart an der Achillesferse. Del Cerro Grande lässt die Karte jedoch stecken.

match_start icon

Los gehts. Der Ball rollt.

comment icon

Bitter: Guerreiro hat sich beim Warmmachen verletzt. Dafür steht jetzt Schulz hinten links in der Viererkette in der Startelf.

comment icon

Noch schnell ein Blick auf das spanische Schiedsrichtergespann. Leitender Unparteiischer ist Carlos del Cerro Grande, ihm assistieren Juan Carlos Yuste Jimenez und Roberto Alonso Fernandez. Vierter Offizieller ist Cesar Soto Grado, als VAR fungiert Juan Martinez Munuera.

comment icon

Immerhin: Durch die Niederlage von Beskitas Istanbul gegen Ajax Amsterdam (1:2) steht der BVB bereits vor Anpfiff sicher in der Europa League. Das allerdings wird dem Bundesligist nicht reichen. Dortmund war der klare Favorit auf den Gruppensieg, das Erreichen der K.o.-Runde galt als Minimalziel vor Beginn der Champions League.

comment icon

Sporting hat in der Königsklasse gegen deutsche Mannschaften mehr Spiele verloren (10) und mehr Gegentore kassiert (32) als gegen Mannschaft aus jedem anderen Land. Nur eines der 13 Spiele gegen deutsche Teams konnten die Portugiesen gewinnen (zwei Remis, zehn Niederlagen) - ein 4:2-Sieg gegen Schalke im November 2014. 

comment icon

Die Statistik spricht für den BVB: Sporting hat alle drei bisherigen Europapokal-Begegnungen mit Borussia Dortmund verloren - alle in der Gruppenphase der Champions League seit 2016/17. Doch Sporting ist gut drauf: Acht Tore schossen die Grün-Weißen an den vergangenen zwei Spieltagen gegen Besiktas (je vier in Hin- und Rückspiel) - nur eines weniger als in den neun Spielen davor zusammen (9).

comment icon

Es ist ein klassisches K.o.-Spiel ums Achtelfinale. Momentan steht Borussia Dortmund noch vor Sporting auf dem 2. Platz der Tabelle in Gruppe C, das aber auch nur aufgrund des direkten Vergleichs. Der BVB gewann das Hinspiel knapp mit 1:0. Eine Niederlage mit mehr als einem Tor Unterschied heute würde somit das sichere Aus bedeuten. Sollte der direkte Vergleich ausgeglichen sein, käme es nach dem letzten Spieltag auf das Torverhältnis an - und da steht der BVB (-4) deutlich schlechter dar als die Portugiesen (+2).

comment icon

Bei Sporting sind nach dem 2:1 im Pokal gegen Varzim SC sieben neue Spieler dabei, nur Matheus Reis, Feddal, Matheus Nunes und Paulinho starten erneut. Beim BVB gibt es im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart zwei Wechsel: Pongracic ersetzt den gesperrten Hummels in der Innenverteidigung, Reinier darf für den an Corona erkrankten Hazard ran.

comment icon

Der BVB stellt dem diese Elf entgegen: Kobel - Meunier, Pongracic, Akanji, Schulz - Witsel - Bellingham, Brandt - Reus, Reinier, Malen.

comment icon

So geht Sporting CP ins Duell mit Borussia Dortmund: Adan - Inacio, Coates, Feddal - Porro, Palhinha, Matheus, Reis - Pote, Paulinho, Sarabia.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Sporting CP und Borussia Dortmund.