Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Wales - Dänemark. EURO 2020 Achtelfinale.

Wales 0

  • H Wilson (s/o )

Dänemark 4

  • K Dolberg (, )
  • J Maehle ()
  • M Braithwaite ()

Live-Kommentar

comment icon

Aus Amsterdam soll es das gewesen sein. Um 21 Uhr erwartet Sie ein weiteres Achtelfinale, Italien trifft auf Österreich. Ich wünschen Ihnen viel Spaß bei diesem Spiel, vielen Dank fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Es ist das erste Mal seit 2004, dass Dänemark sich für ein EM-Viertelfinale qualifiziert. Gegen wen die Skandinavier spielen werden, erfahren sie morgen: Der Sieger der Partie zwischen den Niederlanden und Tschechien wird auf die Dänen treffen. Wales verabschiedet sich dagegen aus diesem Turnier, das Achtelfinale war für diese Mannschaft dieses Mal das Beste, was sie erreichen konnte. Ein 0:4 zum Ende ist natürlich bitter, trotzdem können die Waliser aber insgesamt mit ihrer EM zufrieden sein.

comment icon

4:0! Dänemark fertigt Wales im Achtelfinale ab und avanciert verdient in die nächste Runde. Die Dänen waren klar das bessere Team und der Sieg ist letztendlich auch in der Höhe verdient. Von Wales kam einfach viel zu wenig, Kasper Schmeichel verbrachte einen sehr ruhigen Nachmittag. Die Frage ist jetzt: Wie weit können diese Dänen in diesem Turnier noch kommen?

full_time icon

Schlusspfiff!

goal icon

Toooor! Wales - DÄNEMARK 0:4. Das Tor zählt doch! Cornelius legt einen halbhohen Ball perfekt für seinen Sturmpartner ab und Braithwaite, letztendlich doch auf gleicher Höhe mit dem letzten walisischen Verteidiger, befördert den Ball unhaltbar ins linke untere Eck. Was für ein Spiel der Dänen!

comment icon

Vorlage Andreas Evald Cornelius

yellow_card icon

Auch Bale wird für ein Foul an Jensen noch mit Gelb bestraft.

comment icon

Fünf Minuten sollen nachgespielt werden.

red_card icon

Wilson grätscht Maehle um und hat dabei überhaupt keine Chance auf den Ball. Siebert zeigt ihm die Rote Karte. Eine harte Entscheidung, Gelb hätte es hier sicherlich auch getan.

comment icon

4:1 gegen Russland, 3:0 gegen Wales - Dänemark hatte einen schwierigen Start ins Turnier, mausern sich die Dänen jetzt aber langsam zu einem Geheimfavoriten?

goal icon

Wales - DÄNEMARK 0:3. Da ist die endgültige Entscheidung! Auf rechts findet Jensen den völlig freien Maehle. Der nimmt den Ball in den Strafraum mit, lässt Davies mit einer Schussantäuschung aussteigen und nagelt den Ball unter die Latte.

comment icon

Vorlage Mathias Jensen

comment icon

Wales kämpft noch, aber wir sind näher am 3:0 für Dänemark als am walisischen Anschlusstreffer.

highlight icon

Die Dreifachchance für Dänemark! Zuerst köpft Cornelius aus kurzer Distanz aufs Tor, nur eine Glanzreaktion von Ward verhindert das 3:0. Der Ball geht zu Braithwaite, der ihn grätschend ins leere Tor leiten will - er trifft aber nur den Pfosten. Von dort springt die Kugel zu Andersen, umringt von Verteidigern kommt auch er zum Abschluss. Das Leder zischt knapp links am Tor vorbei.

comment icon

Wales findet keine Abschlussmöglichkeiten und der Frust wird merklich immer größer. Die Waliser begehen immer mehr Fouls und scheinen selbst nicht mehr so richtig dran zu glauben.

comment icon

Der Eckstoß von Jensen ist harmlos, weil Höjbjerg die Kugel nicht richtig annehmen kann und sie ins Aus springt.

comment icon

Cornelius tankt sich gegen mehrere Gegner durch, über Maehle geht der Ball dann zu Braithwaite auf rechts. Er passt hart an den Fünfer in Richtung des durchgestarteten Maehle - Rodon steht richtig und leitet den Ball zur Ecke raus.

highlight icon

Den folgenden Freistoß führt Braithwaite direkt aus, er setzt ihn aber ein, zwei Meter über das Tor.

yellow_card icon

Cormelius läuft aufs Tor zu, setzt sich gegen zwei Gegner durch und kann nur durch ein Foul von Brooks gestoppt werden. Der gerade eingewechselte Spieler sieht sofort die Gelbe Karte.

substitution icon

... und der heute harmlose James geht runter, Brooks betritt den Platz.

substitution icon

Auch bei den Walisern wird gewechselt: Tyler Roberts kommt für Moore ...

substitution icon

... und auch Kapitän Kjaer muss das Feld verlassen, Andersen ersetzt ihn. Keeper Schmeichel übernimmt die dänische Binde.

substitution icon

Beide ermüdeten Spieler gehen runter: Stryger Larsen bekommt Feierabend und macht Platz für Boilesen ...

comment icon

Krämpfe bei den Dänen: Kjaer sitzt auf dem Feld und wird behandelt und Stryger Larsen nutzt die Unterbrechung, um seine Beinmuskeln zu dehnen. Hjulmand wird in Kürze ein paar Wechsel vornehmen.

comment icon

Maehle kommt auf der Außenbahn an Williams vorbei und sucht Cornelius mit seinem Flankenball. Mepham steht richtig und köpft die Kugel weg.

comment icon

Mit der heutigen Leistung hat sich Dolberg für einen Einsatz im sich anbahnenden Viertelfinale empfohlen. Was aber wird Hjulmand tun, wenn Poulsen bis dahin wieder fit ist? Der dänische Trainer wird womöglich vor einem Luxusproblem stehen. Aber erst mal dürfte ihn das nicht jucken, sein Team muss sich ja erst noch offiziell fürs Viertelfinale qualifizieren.

substitution icon

Kasper Hjulmand setzt noch mal einen offensiven Impuls: Er bringt den großen Stoßstürmer Cornelius und nimmt Doppeltorschützen Dolberg runter.

comment icon

Davies kommt gegen Höjbjerg zu spät, beide tun sich weh und bleiben erst mal am Boden liegen. Es wird aber auch für beide weitergehen, nach einer kurzen Unterbrechung stehen sie wieder auf.

comment icon

Die dänische Dreierkette macht heute ein sehr gutes Spiel. Christensen, Kjaer und Vestergaard wehren bisher alles ab, was von den Walisern kommt.

highlight icon

Jensen hat den Ball auf der Außenbahn und überrascht alle mit einem geschlenzten Schuss in Richtung langes Eck. Die Kugel streift noch den Außenpfosten - ein guter Versuch des Dänen!

comment icon

James will auf rechts Fahrt aufnehmen. Er kommt aber nicht an Maehle und dieser unterbindet den Flankenversuch des jungen Walisers.

substitution icon

Außerdem geht Delaney, der eigentlich ein gutes Spiel machte, runter, Jensen betritt das Feld.

substitution icon

Auf Seiten der Dänen macht Damsgaard Platz für Nörgaard - eher ein defensiver Wechsel.

substitution icon

Wechsel auf beiden Seiten: Bei Wales kommt für den defensiven Mittelfeldspieler Morrell der offensivere Wilson.

highlight icon

Ein Klärungsversuch von Vestergaard fällt James vor die Füße, der es mit einer Volleyabnahme versucht. Er trifft den Ball gut, schießt aber Höjbjerg ab.

comment icon

Die Dänen stehen inzwischen etwas tiefer und sind zufrieden damit, den Walisern den Ball zu überlassen. Der Page-Elf merkt man an, dass sie nicht daran gewöhnt ist, das Spiel selbst zu gestalten. Es gibt bislang wenige kreative Einfälle im Spiel nach vorne.

comment icon

Fehlpass von Vestergaard und Ramsey kann die rechte Seite hinuntermarschieren. Seine Hereingabe in Richutng Moore ist aber zu ungenau, Kjaer klärt vor dem Waliser Stürmer.

highlight icon

Williams wird auf rechts geschickt und flankt an den Fünfer. Bale steigt zum Kopfball, trifft die Kugel aber nicht gut. Den hätte der Waliser Star eher durchlassen müssen, denn hinter ihm stand Moore zum Einnicken bereit.

comment icon

Dänemark nimmt den Fuß nicht vom Gaspedal, die Skandinavier greifen weiter an. Und die Waliser Abwehr schwimmt aktuell ein wenig.

goal icon

Toooor! Wales - DÄNEMARK 0:2. Der Doppelpack! Braithwaite nutzt seine Schnelligkeit, um an Rodon vorbeizukommen. Seine flache Hereingabe findet eigentlich keinen Abnehmer, Williams müsste problemlos klären. Er trifft den Ball aber schlecht und legt ihn für Dolberg auf. Der reagiert schnell und haut das Leder aus kurzer Distanz ins Tor.

comment icon

Unverändert sind beide Teams aus der Kabine gekommen.

match_start icon

Es geht weiter!

half_time icon

Pause!

highlight icon

Stryger Larsen flankt halbhoch, Dolberg leitet an den zweiten Pfosten weiter. Maehle kann den Ball annehmen und schießt aus spitzem Winkel - Ward ist zur Stelle und wehrt den Schuss zur Seite ab.

comment icon

Die Nachspielzeit: zwei Minuten.

comment icon

Rodon bittet um eine kurze Unterbrechung, er ist mit dem Kopf an den Hinterkopf seines eigenen Mitspielers Mepham geraten. Er verzieht das Gesicht, das Feld verlassen will Rodon aber doch nicht und er spielt weiter.

substitution icon

Williams kommt jetzt für den verletzten Roberts ins Spiel, Wales ist wieder vollzählig.

yellow_card icon

Moore fährt im Luftduell den Arm aus und trifft Kjaer mit dem Ellbogen im Gesicht. Er kassiert die Gelbe Karte und wäre für ein mögliches Viertelfinale gesperrt.

highlight icon

Roberts wird nicht weiterspielen können, bei den Walisern bahnt sich ein Wechsel an. Im Moment spielen sie in Unterzahl.

comment icon

Roberts hat sich bei einem langen Schritt im Adduktorenbereich wehgetan. Er wollte verhindern, dass der Ball ins Seitenaus geht. Er wird jetzt erst mal an der Seitenlinie behandelt, das sieht aber nicht gut für ihn aus.

comment icon

Delaney flankt in den Strafraum, Ward will den Ball fangen, lässt ihn aber durch die Finger gleiten - Siebert pfeift ab, er hat ein Foul von Vestergaard am Keeper gesehen. Einen leichten Kontakt gab es tatsächlich.

comment icon

Eine sofortige Reaktion der Waliser bleibt aus, Dänemark behält aktuell die Kontrolle über dieses Spiel.

comment icon

Für Dolberg ist es eine gelungene Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Von 2016 bis 2019 war er für Ajax Amsterdam tätig und erzielte für den Verein 33 Tore in 78 Ligaspielen.

highlight icon

Das Tor zählt, denn Braithwaite war hauchzart nicht im Abseits.

goal icon

Toooor! Wales - DÄNEMARK 0:1. Die Führung für die Dänen! Maehle findet Damsgaard mit einem schönen Pass und dieser lässt Morrell aussteigen. Er findet Dolberg am Strafraumeingang, der sich den Ball kurz zurechtlegt und den Ball dann mit dem Vollspann ins lange Eck haut - keine Chance für Ward.

comment icon

Vorlage Mikkel Krogh Damsgaard

yellow_card icon

Rodon will Dolberg nicht vorbeilassen und hält ihn mit beiden Händen fest. Er sieht Gelb - seine erste Verwarnung im laufenden Turnier.

comment icon

Auch diese Ecke verpufft aber: Stryger Larsen findet zwar Kjaer, doch dieser ist von Gegnern umgeben und kann den Ball nicht aufs Tor lenken.

comment icon

Nun bekommen die Dänen wieder Oberwasser, nach einer Flanke von Delaney muss Roberts den Ball zur Ecke köpfen. Es ist der vierte Eckstoß innerhalb von fünf Minuten für Dänemark.

comment icon

Diesmal fliegt die Ecke an den ersten Pfosten, wo Moore steht und den Ball weit aus der Gefahrenzöne köpft.

comment icon

Stryger Larsen tritt den Eckstoß, der Ball fliegt scharf an den zweiten Pfosten. Mepham klärt vor Christensen zu einer erneuten Ecke.

comment icon

Maehle geht auf links in den Strafraum, versucht sich gegen Roberts Raum zu verschaffen. Aber der Waliser geht dazwischen, es gibt Ecke für Dänemark ...

comment icon

James' Flachschuss vom rechten Strafraumeck ist nicht stark genug, Schmeichel hält ihn problemlos fest.

comment icon

Braithwaite will auf rechts an Davies vorbeidribbeln, doch der Waliser verteidigt das gut, bekommt seinen Körper zwischen den Ball und seinen Gegner und wird dann von Braithwaite gefoult.

comment icon

Nächster Schuss aus der zweiten Reihe von Bale, diesmal verpasst der Ball das Tor um mehrere Meter.

comment icon

Eine ausgeglichene Anfangsphase: Die ersten Minuten gingen eher an die Dänen, doch nun kommen die Waliser immer besser ins Spiel und nähern sich auch vermehrt dem dänischen Strafraum an.

highlight icon

Bale kann ungestört von rechts nach innen marschieren und haut mit dem Vollspann drauf. Der Ball dreht sich ein wenig zu sehr nach außen und zischt knapp am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Dolberg setzt sich gegen Morrell durch und scheißt aus 25 Metern. Er verfehlt sein Ziel klar.

comment icon

Die Dänen haben mehr Ballbesitz in den Anfangsminuten und versuchen es immer wieder mit hohen, weiten Bällen auf die Außenbahnen. Bislang kommt die Waliser Verteidigung gut damit klar.

comment icon

Bei James' Flanke rutscht der Ball durch und Mepham köpft etwas überrascht in Richtung Tor. Kjaer steht im Weg und der Ball fliegt zur Ecke raus. Die ergibt nichts, weil Vestergaard die Kugel wegköpfen kann.

comment icon

Foulspiel von Delaney an Bale, Wales bekommt im rechten Halbfeld die erste gute Standardsituation der Partie.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Ein Deutscher wird heute auch auf dem Feld sein: Der 37-jährige Daniel Siebert leitet die Partie.

comment icon

Die Hymnen ertönen, es geht in Kürze los.

comment icon

Austragungsort dieser Partie ist Amsterdam, das Stadion ist vor allem mit dänischen Fans gefüllt. Waliser Fans durften nicht anreisen, weil aktuell nur Menschen aus EU-Ländern in die Niederlande reisen dürfen.

comment icon

Bei den bisherigen Aufeinandertreffen von Wales und Dänemark haben die Dänen einen leichten Vorteil: Es gab bei zehn Begegnungen noch kein Unentschieden, Dänemark gewann sechsmal, Wales viermal. Heute handelt es sich um das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften seit November 2018, als Dänemark in der Nations-League 2:1 gewann.

comment icon

Der Sieger dieser Partie trifft im Viertelfinale auf das Team, das sich im Duell zwischen den Niederlanden und Tschechien durchsetzt.

comment icon

Wales hat derweil bei seiner zweiten EM-Teilnahme auch gleich zum zweiten Mal die Gruppenphase überstanden. Für das kleine Land von den britischen Inseln ist das schon ein Erfolg, doch natürlich wollen die Waliser sich noch nicht aus dem Turnier verabschieden. Die Truppe um Bale und Ramsey hat schon vor fünf Jahren das Halbfinale erreicht, warum sollte dies dieses Jahr nicht auch wieder möglich sein?

comment icon

Angesichts dieser ansprechenden Leistungen geht Dänemark auch als leichter Favorit in diese Partie. Mit Wass und Poulsen fehlen zwar zwei wichtige Spieler, die Dänen haben aber einen ausreichend breiten Kader, um diese Ausfälle zu kompensieren.

comment icon

Ein Blick in die Statistik zeigt auch, dass Dänemark eindeutig nicht ohne Grund im Achtelfinale steht: Die Skandinavier haben in den ersten drei Spielen 59 Torschüsse abgegeben, das ist der Bestwert bei dieser EM. Gleichzeitig haben sie nur 13 Schüsse zugelassen.

comment icon

Viel steiniger war der Weg der Dänen: Die erste Niederlage gegen Finnland (0:1) wird vor allem für die dramatischen Ereignisse um Christian Eriksens Herzstillstand in Erinnerung bleiben. Dann machten die Dänen gegen Belgien ein richtig starkes Spiel, trotzdem unterlagen sie dem Favoriten 1:2. Doch eine euphorische Leistung gegen die Russen am letzten Spieltag (4:1) ermöglichte es Dänemark, sich als Zweiteplatzierter für die Runde der letzten 16 zu qualifizieren.

comment icon

Der Weg zu diesem 2. Platz war bei beiden Teams aber sehr unterschiedlich. Wales startete mit einem guten Remis (1:1) gegen die Schweiz ins Turnier, qualifizierte sich mit einem 2:0 gegen die Türkei im Grunde genommen schon fürs Achtelfinale und erlitt dann noch eine Niederlage gegen Italien (0:1), die letztlich nicht mehr als eine Anekdote bleiben wird - denn der 2. Platz der Waliser geriet dadurch nicht mehr in Gefahr.

comment icon

Die K.o.-Runde beginnt! Mit Wales und Dänemark treffen zwei Teams aufeinander, die die Gruppenphase auf dem 2. Platz ihrer jeweiligen Gruppen beendet haben.

comment icon

Poulsen fehlt verletzt und Wass ist krank, deshalb muss der dänische Trainer zweimal umstellen. Auf der rechten Seite startet Stryger Larsen, in der Spitze ersetzt das ehemalige Ajax-Talent Dolberg den Leipziger Stürmer.

comment icon

Die Dänen unter Kasper Hjulmand werden im 3-4-3 antreten: Schmeichel - Christensen, Kjaer, Vestergaard - Stryger Larsen, Höjbjerg, Delaney, Maehle - Braithwaite, Dolberg, Damsgaard.

comment icon

Rob Page nimmt nach der 0:1-Niederlage gegen Italien drei Wechsel vor: Gunter und Williams nehmen auf der Bank Platz, Ampadu muss seine Rotsperre absitzen. Dafür rücken Mepham, Davies und Moore in die Startelf.

comment icon

Hier sind die Aufstellungen - Wales formiert sich im 4-2-3-1: Ward - Roberts, Mepham, Rodon, Davies - Morrell, Allen - Bale, Ramsey, James - Moore.

comment icon

Herzlich willkommen zum Achtelfinale der Europameisterschaft 2020 zwischen Wales und Dänemark.