Zum Inhalte wechseln

Golf: Martin Kaymer sagt US Open wegen Verletzung ab

Kaymer muss Teilnahme an US Open wegen Verletzung absagen

Martin Kaymer scheitert bei der Honda Classic in Palm Beach Gardens am Cut.
Image: Martin Kaymer muss die US Open absagen.  © DPA pa

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat seinen Start bei der US Open verletzungsbedingt absagen müssen.

Der 37-Jährige aus Mettmann werde wegen einer Entzündung im Handgelenk nicht beim dritten Majorturnier des Jahres ab Donnerstag in Brookline im US-Bundesstaat Massachusetts abschlagen, teilte das Management des früheren Weltranglistenersten am Sonntag mit.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

2014 triumphiert

Kaymer, der 2014 die US Open gewann und damit ein zehn Jahre langes Startrecht erhielt, hatte erst vor zehn Tagen wegen der gleichen Verletzung seinen Start bei einem Turnier in Winsen bei Hamburg abgesagt. Allerdings startete der zweimalige Majorsieger zwischenzeitlich beim Auftaktturnier der umstrittenen und von Saudi-Arabien finanzierten, neuen LIV Golf Invitational Series. Im Centurion Club in London kam Kaymer auf den 16. Rang und strich dafür 245 000 US-Dollar Preisgeld ein.

Die neue Golf-Serie steht wegen des Millionen-Investments aus Saudi-Arabien in der Kritik. Hintergrund ist, dass das wegen Menschenrechtsverletzungen kritisierte Land mit lukrativen Sportveranstaltungen versucht, sein Image aufzubessern.

dpa

Weiterempfehlen: