Zum Inhalte wechseln

Golf News: Scottie Scheffler gewinnt Masters in Augusta

Probleme nur am letzten Loch: Scheffler triumphiert in Augusta

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Scottie Scheffler wird seine Favoritenrolle gerecht und gewinnt das Masters in Augusta - die Highlights des Finaltags gibt es hier (Videolänge: 2:25 Min.).

Golf-Profi Scottie Scheffler hat zwei Wochen nach seinem Sprung an die Spitze der Weltrangliste in überlegener Manier auch das Masters in Augusta gewonnen.

Der 25 Jahre alte Amerikaner beendete das Turnier an der Magnolia Lane, bei dem Tiger Woods ein vielbeachtetes Comeback feierte, mit einer 71-er Schlussrunde und insgesamt 278 Schlägen.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

"Ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll ...", bekannte der überwältigte Scheffler nach seinem ersten Major-Sieg. Mit zehn unter Par lag er am Ende klar vor dem vierfachen Major-Sieger Rory McIlroy aus Nordirland (281 Schläge). Den dritten Rang teilten sich Cameron Smith aus Australien und Shane Lowry aus Irland (je 283).

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Das Masters in Augusta ist zu Ende und Scottie Scheffler hat sich zum Champion gekrönt. Die besten Schläge des Finaltags gibt es hier noch einmal im Video (Videolänge: 13:46 Min.).

Scheffler nur am letzten Loch mit Probleme

Probleme hatte Scheffler am Ende nur am letzten Loch, das er mit einem Doppel-Bogey abschloss. Angesichts einer Führung mit fünf Schlägen habe er dort seine Konzentration verloren, bekannte er. Für seinen vierten Turniersieg in diesem Jahr und insgesamt in seiner Karriere erhielt er ein Preisgeld von 2,7 Millionen Dollar - und das legendäre grüne Jackett.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Stewart Cink gelingt beim Masters in Augusta auf Platz 16 ein Hole-in-One. (Videolänge: 1:08 Minuten)

Woods schnitt bei seinem Comeback so schlecht ab wie nie in Augusta. Er beendete das Turnier mit 301 Schlägen auf Rang 47 - und war dennoch zufrieden. "Wenn man bedenkt, wo ich vor etwas mehr als einem Jahr war und was meine Aussichten waren, hier alle vier Runden spielen - ich wusste nicht, ob ich das schaffen könnte", sagte er.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten