Zum Inhalte wechseln

Golf News: Tiger Woods zurück auf dem Golfplatz

Zurück nach Autounfall: Woods auf Golfplatz gesichtet

14.11.2021 | 09:43 Uhr

Tiger Woods ist nach seinem Autounfall offenbar auf dem Wege der Besserung.
Image: Tiger Woods ist nach seinem Autounfall offenbar auf dem Wege der Besserung.  © Imago

Acht Monate nach seinem folgenschweren Autounfall steht Golf-Superstar Tiger Woods wieder auf dem Platz.

Ein am Samstag auf dem Twitter-Account des Equipment-Herstellers "GolfWRX" gepostetes Foto zeigt den 15-malige Majorsieger von hinten gemeinsam mit seinem Sohn Charlie und seiner Freundin Erica auf einem Platz in Florida.

Um sein bei dem Crash am 23. Februar schwer verletztes Bein herum war eine Manschette angebracht. Die veröffentlichten Bilder sind die ersten des US-Amerikaners ohne Krücken seit dem Unfall.

Woods aktuell in der Reha

Viele Fans reagierten begeistert auf die Nachricht von Woods' Rückkehr auf den Golfplatz: "Einfach nur glücklich, Tiger wieder auf den Beinen zu sehen. Wunderbar, seinen Sohn spielen zu sehen. Aufgepasst, er wird eines Tages ein Junior-Tiger auf der Pirsch sein", schrieb ein User.

Derzeit befindet sich Woods (45) in der Reha, monatelang litt er unter den Folgen des Unfalls. "Ich habe wegen meiner vergangenen Verletzungen schon viel über Rehas gelernt, aber diese hier war schmerzhafter als alles, was ich bisher erlebt habe", hatte er im April dem Golf Digest gesagt.

Woods erlitt "erhebliche Verletzungen"

Es war sein erstes Interview nach dem selbstverschuldeten Crash. Woods war mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, als er mit seinem Geländewagen von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte.

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Sky zeigt die Featured Groups der PGA Tour live im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Sei hautnah dabei, wenn sich die Golf-Elite misst. Alle Infos.

In einer komplizierten Operation wurden "erhebliche orthopädische Verletzungen" an seinem rechten Unterschenkel und Knöchel behandelt. Dazu gehörte das Einsetzen eines Stabes in Woods' Schienbein und die Verwendung einer Kombination von Schrauben und Stiften, um seinen Fuß und Knöchel zu stabilisieren.

An eine Fortsetzung seiner professionellen Golfkarriere verschwendete Woods damals keinen Gedanken. "Mein erstes Ziel ist es, wieder selbstständig laufen zu können", sagte er im April.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten