Zum Inhalte wechseln

Golf: Rekordpreisgeld bei den 105. British Open

2,5 Millionen Euro für den Sieger: Rekordpreisgeld bei British Open

Die British Open finden auf dem traditionsreichen Kurs im schottischen St. Andrews statt.
Image: Die British Open finden auf dem traditionsreichen Kurs im schottischen St. Andrews statt.  © Imago

Rekordpreisgeld bei der 150. British Open: Umgerechnet rund 2,5 Millionen Euro sind in diesem Jahr für den Sieger beim traditionsreichen Golfturnier im schottischen St. Andrews zu gewinnen.

Insgesamt werden 13,8 Millionen Euro ausgezahlt, das entspricht einer Steigerung um 22 Prozent.

"Seit 2016 ist das Preisgeld um 60 Prozent angestiegen", sagte Martin Slumbers, Geschäftsführer des Royal and Ancient Golf Club. Die British Open, viertes und letztes Major des Jahres, beginnt am 14. Juli. Die "Rebellen" der Serie LIV Golf dürfen teilnehmen, genau wie zuletzt an der US Open.

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Sky zeigt die Featured Groups der PGA Tour live im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Sei hautnah dabei, wenn sich die Golf-Elite misst. Alle Infos.

US-Superstar Tiger Woods, der im Mai bei der PGA Championship nach der dritten Runde aufgegeben und danach auf einen Start bei der US Open verzichtet hatte, will an den Start gehen.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten