Zum Inhalte wechseln

Golf: Rory McIlroy gewinnt PGA-Tour-Finale und 18 Millionen Euro.

18 Millionen Euro! McIlroy gewinnt PGA-Tour-Finale

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Rory McIlroy hat sich nach einer starken Aufholjagd den Titel der PGA Tour Championship geholt und ein Preisgeld von 18 Millionen Dollar eingestrichen.

Golfprofi Rory McIlroy hat als erster Spieler zum dritten Mal die Saisonwertung auf der PGA Tour gewonnen. Der Nordire gewann das Finalturnier in East Lake/Atlanta nach einer beeindruckenden Aufholjagd und kassierte für seinen Triumph umgerechnet ein Preisgeld von rund 18 (!) Millionen Euro.

"Es ist großartig, die Saison auf diesem hohen Level zu beenden und etwas geschafft zu haben, das noch keinem vorher gelungen ist", sagte McIlroy. Es sei "unglaublich befriedigend".

Spektakuläre Aufholjagd gegen Scheffler

Der viermalige Major-Sieger war mit sechs Schlägen Rückstand auf den Amerikaner Scottie Scheffler in die Schlussrunde gestartet, siegte nach einer 66er-Runde aber noch mit einem Schlag Vorsprung auf den Weltranglistenersten und den Südkoreaner Sung-jae Im. Der Österreicher Sepp Straka landete auf einem starken siebten Rang, deutsche Golfer waren nicht am Start.

Er könne sich vorstellen, "wie sich Scottie fühlt", sagte McIlroy (33). Scheffler sprach von "kleinen mentalen Problemen" auf der vierten Runde: "Ich habe gekämpft, aber Rory hat einfach richtig gut gespielt."

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten