Zum Inhalte wechseln

Golf: Woods und Sohn Charlie begeistern bei gemeinsamen PGA-Turnier

Tiger Woods und Sohn Charlie begeistern die Golf-Welt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Tiger Woods und sein Sohn Charlie spielen sich auf Platz zwei bei den PNC Championship.

Das Team Woods hat beim Familienturnier der PGA Tour erneut im Mittelpunkt gestanden.

Der 13-jährige Charlie Woods und sein inzwischen 46 Jahre alter Vater Tiger begeisterten bei der PNC Championship in Orlando die Golf-Welt - auch wenn es am Sonntag nur zum geteilten achten Platz reichte. Den Titel im Ritz-Carlton Golf Club sicherte sich der ehemalige Weltranglisten-Erste Vijay Singh (59) gemeinsam mit seinem Sohn Qass (32).

Woods 2021 mit schwerem Unfall - Langer wieder in Orlando dabei

Der 15-malige Major-Champion Tiger Woods genoss sichtlich den gemeinsamen Auftritt mit seinem Sohn. Tiger Woods hatte sich bei einem schweren Autounfall im Februar 2021 mehrfach das rechte Bein gebrochen. Seitdem tritt die langjährige Nummer eins der Welt nur noch bei wenigen ausgesuchten Turnieren an.

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Hol dir jetzt Sky Cinema inklusive Paramount+​ und erlebe noch mehr Kino für zu Hause.

Auch Deutschlands Golf-Legende Bernhard Langer (65) spielte wieder in Orlando mit - dieses Mal wieder mit seinem Sohn Jason (22). Das Team Langer beendete das Event auf dem geteilten fünften Rang. Der zweimalige Masters-Sieger hatte das Turnier bereits vier Mal gewonnen - 2014 und 2019 mit Jason und davor 2005 und 2006 mit seinem Sohn Stefan.

Bei dem als Vater-Sohn-Turnier bekannt gewordenen Event in Florida sind die Regeln mit der Zeit so angepasst worden, dass auch Töchter erlaubt sind, Großväter mit Enkeln oder Enkelinnen spielen können oder Profis mit einem Elternteil. Teilnehmen dürfen Golfer, die entweder ein Major oder die Players Championship gewonnen haben.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten