Zum Inhalte wechseln

Bergischer HC gewinnt erstmals mit 25:24 gegen Melsungen

DKB Handball-Bundesliga, 27. Spieltag

Isabel Barquero Pena

23.04.2019 | 20:53 Uhr

Der Bergische HC besiegt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die MT Melsungen.
Image: Der Bergische HC besiegt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die MT Melsungen.  © Imago

Der "Melsungen-Fluch" ist gebrochen: Der Bergische HC siegt erstmals gegen die MT Melsungen mit 25:24 (14:14). Überschattet wurde die spannende Partie von der schweren Verletzung von Daniel Fontaine.

Der Aufsteiger kämpft bis zum Schluss, belohnt sich mit zwei weiteren Punkten und schreibt weiterhin Vereinsgeschichte. 100 Sekunden vor Schluss gingen die Blau-Weißen per Gegenstoßtreffer von Jeffrey Boomhouwer mit 25:24 in Führung und rettete den knappen Vorsprung auch dank Nationaltorwart Christopher Rudeck über die Zeit.

Mikkelsen scheitert am Pfosten

Vier Sekunden blieben der MT Melsungen, um den Ausgleich zu erzielen. Lasse Mikkelsen, bester Werfer der MT, scheiterte bei seinem letzten Wurf am Pfosten. Die Löwen sind in der Tabelle damit bis auf einen Punkt an den Tabellenfünften Melsungen herangerückt und stehen nun auf Platz sechs, noch vor den Füchsen Berlin.

preview image 1:59
DKB Handball-Bundesliga: Der Bergische HC konnte erstmals die MT Melsungen bezwingen und siegte vor heimischer Kulisse mit 25:24 (Videolänge: 1:59 Minuten).

In der ersten Spielhälfte lief es zunächst besser für die Gäste, schnell gingen sie mit 3:1 in Führung. Die blauen Löwen fanden keine Lücken in der kompakt stehenden Defensive der Nordhessen. Bis zum Seitenwechsel kämpften sich die Gastgeber, angetrieben von den lautstarken Fans, auf 14:14 heran - auch weil die Abwehr nun besser agierte und der beste Werfer der Bergischen Löwen - Fabian Gutbrod - wichtige Tore aus dem Rückraum erzielte.

Simic bringt Löwen zur Verzweiflung

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es ausgeglichen weiter. Dreimal hatten die Bergischen Löwen die Gelegenheit, mit zwei Toren davonzuziehen, doch sie scheiterten entweder per Strafwurf oder Gegenstoß am gut aufgelegten Nebojsa Simic.

In den letzten Minuten gingen erneut die Gäste mit einem Tor in Führung. Doch die Mannschaft um Nationalspieler Finn Lemke agierte zu hektisch und erlaubte sich in der Schlussphase zu viele Fehler. Bis zur letzten Sekunde blieb es spannend, am Ende jubelten die Hausherren. Allerdings war die Partystimmung schnell getrübt aufgrund der Verletzung von Daniel Fontaine. Der Rückraumspieler riss sich ohne Fremdeinwirkung in der zweiten Spielhälfte die Achillessehne. Er wurde vor Ort von den Sanitätern versorgt und während des Spiels ins Krankenhaus gefahren.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket nach der Heim-WM die Bundesliga und Champions League live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Stenogramm

Bergischer HC - MT Melsungen 25:24 (14:14). - Tore: Gutbrod (6), Arnesson (4), Boomhouwer (4), Gunnarsson (4/2), Darj (4), Nippes (1), Baena Gonzalez (1), Petrowski (1) für den Bergischen HC - Mikkelsen (8/2), Sidorowicz (5), Kunkel (5), Danner (2), M. Müller (2), Reichmann (1), P. Müller (1) für Melsungen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories