Zum Inhalte wechseln

DHB-Team: So hat sich das Trikot über die Jahre verändert

Neues DHB-Trikot vorgestellt! So sahen die Vorgänger aus

Isabel Barquero Pena

21.07.2020 | 11:47 Uhr

Das neue DHB-Trikot kommt in einem diffusen Quadratmuster daher. (Quelle: twitter.com/dhb_teams)
Image: Das neue DHB-Trikot kommt in einem diffusen Quadratmuster daher. (Quelle: twitter.com/dhb_teams)

Am Donnerstag wurde das neue Trikot der deutschen Nationalmannschaft präsentiert. Doch wie sahen eigentlich die Vorgänger aus? Sky Sport hat die Trikots der DHB-Auswahl im Überblick.

Das neue Dress der deutschen Handballer ist in einem diffusen Rechteckmuster gehalten. Mit diesen Trikots will sich die Nationalmannschaft auch für die auf 2021 verschobenen Olympischen Spielen qualifizieren.

Die Farben schwarz, rot, gold oder weiß ziehen sich bei den Trikots der Handball-Nationalmannschaft durch die Jahre. Dennoch variieren die Designs seit Jahren. Im Jahr 2000 bei den olympischen Spielen liefen die DHB-Jungs beispielsweise mit weißem Trikot und dem Adler auf der Brust aus.

DHB-Trikots im Wandel der Zeit - zum Durchklicken:

  1. 2000: Stefan Kretzschmar
    Image: 2000: Stefan Kretzschmar bei den Olympischen Spielen in Sydney. Deutschland belegt Platz fünf. Zu dieser Zeit läuft die DHB-Auswahl in Weiß auf, ohne Flagge, dafür aber mit dem Adler auf der Brust.  © Imago
  2. Auch das Ausweichtrikot (hier Christian Schwarzer) ist eher schlicht gehalten.
    Image: 2000: Das Ausweichtrikot (hier Christian Schwarzer) ist in stilvollem Dunkelblau gehalten. © Getty
  3. 2001/2002: Markus Baur
    Image: 2001/2002: Spielmacher Markus Baur bei der 17. Weltmeisterschaft. Deutschland landet am Ende auf dem achten Rang. Zu dieser Zeit ist das Trikot ebenfalls weiß, dieses Mal aber mit kleiner Flagge oberhalb der Brust. © Getty
  4. 2001: Rückraum-Shooter Christian Zeitz bei der 17. Weltmeisterschaft. Deutschland landete am Ende auf dem achten Rang. Zu dieser Zeit war das Trikot noch schlicht in einem Farbton gehalten, auch die Flagge ist dezent eingebaut.
    Image: 2001/2002: Rückraum-Shooter Christian Zeitz trägt das Ersatz-Trikot, wie schon ein Jahr zuvor ist es dunkelblau. © Imago
  5. 2003 FInale verloren
    Image: 2003/2004: Das DHB-Team hat den WM-Titel bei der 18. Weltmeisterschaft in Portugal knapp verpasst. Gespielt wurde in schwarzen Trikots mit der Nationalflagge auf den Ärmeln. © Getty
  6. 2003/2004:
    Image: 2003/2004: Passend zum schwarzen Jersey gibt es ein weißes Ausweichtrikot mit roten Streifen auf den Ärmeln. Pascal ''Pommes'' Hens damals noch mit normaler (& unauffälliger) Frisur. © Getty
  7. 2004: Daniel Stephan
    Image: 2004: Europameisterschaft und Silber bei den Olympischen Spielen in Athen - in diesem Jahr läuft es für die Deutschen um Daniel Stephan sehr gut. Wie auch schon im Jahr zuvor zeigten sie sich in schwarzen Trikots, mit rotem Streifen auf der Brust. © Getty
  8. 2004:
    Image: 2004: Ungewöhnlich ist die Farbe des Ausweichtrikots in diesem Jahr. Eine knallige Mischung aus Orange und Gelb mit schwarzem Balken auf der Brust. © Getty
  9. Bei der WM 2005 in Tunesien spielt das DHB-Team (hier Frank von Behren) in schwarzen Trikots mit rotem Brustring und goldfarbenen Applikationen an Schulter und Ärmel.
    Image: Bei der WM 2005 in Tunesien spielt das DHB-Team (hier Frank von Behren) wie schon 2004 in schwarzen Trikots mit rotem Brustring und goldfarbenen Applikationen an Schulter und Ärmel. © Getty
  10. 2005:
    Image: 2005/2006: Ähnlich wie im Vorjahr ist auch das Ersatztrikot gelb mit dominierendem schwarzen Streifen in der Mitte. Es hat aber vom Aufbau keinerlei Ähnlichkeiten mit dem Haupttrikot. © Getty
  11. 2007: Holger Glandorf
    Image: 2006/2007: Das Jahr der Weltmeister im eigenen Land - und als hätte man es erahnt, treten die Deutschen um Holger Glandorf mit einem goldenen Streifen auf der Brust an. © Getty
  12. 2007: Florian Kehrmann bejubelte sein Tor im
    Image: 2006/2007: Florian Kehrmann bejubelt sein Tor gegen Frankreich. Das Ausweichtrikot ist in diesem Jahr erneut Weiß mit Schwarz. © Getty
  13. 2008: Olympia in Peking
    Image: 2007/2008: Bei den Olympischen Spielen in Peking läuft es nicht sonderlich gut für Deutschland. Es reicht nur für den fünften Platz in der Gruppenphase. © Getty
  14. 2008: Olympia in Peking
    Image: 2007/2008: Erneut sind die Trikots der Deutschen in Weiß und Schwarz gehalten, mit Farben wird sich hier zurückgehalten. © Getty
  15. 2008/2009: Michael ''Mimi'' Kraus
    Image: 2008/2009: Michael ''Mimi'' Kraus mit dem Trikot bei der WM 2009 - klassisch in Weiß. Dieses Mal aber mit sehr dünnen Streifen. © Imago
  16.  Christian Schöne im identischen Dress - nur in Schwarz.
    Image: 2008/2009: Christian Schöne im identischen Dress - nur in Schwarz. © Getty
  17. 2010/2011:
    Image: 2010/2011: Die DHB-Auswahl bleibt seinen Farben treu - Mimi Kraus links in Schwarz, Dominik Klein rechts in Weiß. Dafür aber eine dominante deutsche Flagge an der linken und rechten Seite - von der Achsel bis zur Hüfte. © Getty
  18. 2012: Oliver Roggisch
    Image: 2012/2013: Ein neues Trikot gibt es bei für Oliver Roggisch und Co. bei der WM 2013. Zwar in Weiß, aber neue und eher ungewöhnliche Elemente am Bauch. © Getty
  19. 2014/2015:
    Image: 2014/2015: Zurück zur Schlichtheit geht es bei der 24. WM. Für Uwe Gensheimer und sein Team reicht es nur für Platz sieben. © Imago
  20. 2014/2015: Patrick Groetzki
    Image: 2014/2015: Wie immer ist das Auswärtstrikot das genaue Gegenteil vom Haupttrikot. © Imago
  21. 2015/2016:
    Image: 2015/2016: Die Sensation ist perfekt: Die Deutschen krönen sich zum EM-Sieger in Polen. Das Outfit in diesem Jahr etwas ausgefallener mit dem linken Ärmel, aber dem Muster bleiben die Jungs um Steffen Weinhold weiterhin treu. © Getty
  22. 2016:
    Image: 2015/2016: Das Ersatzjersey ist auffälliger, vor allem mit den goldenen Elementen auf dem linken Ärmeln. Auch der rote Streifen auf der Brust ist eher ungewöhnlich für die DHB-Auswahl. © Getty
  23. Glänzender Abschluss, Medaillen-Traum erfüllt: Die deutschen Handballer sind bei den Olympischen Spielen zu Bronze gestürmt. Die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson bezwang den WM-Dritten Polen im Spiel um Platz drei souverän mit 31:25 (17:13) und krönte ein überragendes Jahr mit der ersten Olympia-Medaille für Deutschland seit Silber 2004 in Athen.
    Image: 2016: Medaillen-Traum in Rio erfüllt: Die deutschen Handballer sichern sich Bronze in neuem Trikot. Schwarz mit auffälligem, goldenen Streifen auf der Brust - wie einst schon bei der Heim-WM 2007. Das goldene Element scheint Glück zu bringen. © Getty
  24. 2017/2018:
    Image: 2017/2018: Die 13. EM in Kroatien läuft nicht sonderlich erfolgreich für Deutschland. Die Mannschaft um Tim Kneule wird in der zweiten Gruppenphase lediglich Fünfter und scheidet aus. Ungewöhnlich das graue Element an der rechten Schulter. © Imago
  25. 2017/2018:
    Image: 2017/2018: Ähnlich sieht das Auswärtstrikot aus, lediglich mit schwarzem Stoff. Das graue Element bleibt aber erhalten. Durch den Kontrast wirkt das neue Design hier nochmals auffälliger. © Imago
  26. 2018/2019:
    Image: 2018/2019: Neues Element bei der 26. Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland. Ein schwarzes Rechteck ziert den Halsbereich der Jungs um Johannes Golla. Die Prokop-Sieben verliert das Spiel um Platz drei.  © Imago
  27. 2018/2019:
    Image: 2018/2019: Mut zur Farbe beweist Deutschland beim Auswärtsstrikot. Das Rechteck am Hals strahlt in einem auffälligen Rotton. Definitiv mal etwas anderes! © Imago
  28. So sieht das aktuelle Trikot der deutschen Handballer aus. (Quelle: twitter.com/dhb_teams)
    Image: So sieht das aktuelle Trikot der deutschen Handballer aus. (Quelle: twitter.com/dhb_teams)

In den letzten Jahren liefen die Handballer meist mit schwarz-weißen Heimtrikots und schwarz-roten Auswärtstrikots auf. In diesem Jahr entschied sich der DHB allerdings für eine deutlich dunklere Variante.

Mehr zur Autorin Isabel Barquero Pena

Weiterempfehlen:

Mehr stories