Zum Inhalte wechseln

EHF Velux Champions League: Kiel trifft auf Wolff - Flensburg gegen PSG

Gruppen sind gelost

Sport-Informations-Dienst (SID)

14.07.2019 | 14:19 Uhr

Keeper Andreas Wolff trifft mit seinem neuen Klub Vive Kielce in der Gruppenphase der EHF Champions League auf seinen Ex-Klub THW Kiel.
Image: Keeper Andreas Wolff trifft mit seinem neuen Klub Vive Kielce in der Gruppenphase der EHF Champions League auf seinen Ex-Klub THW Kiel. © Imago

In der Gruppenphase der Velux EHF Champions League trifft Meister SG Flensburg-Handewitt unter anderem auf den Dauer-Favoriten Paris Saint-Germain. Für den THW Kiel gibt es ein Wiedersehen mit Keeper Andreas Wolff (Vive Kielce).

Flensburg hat in Gruppe A neben Paris auch den Rekord-Sieger FC Barcelona erwischt. Der deutsche Rekordmeister THW Kiel bekommt es in Gruppe B unter anderem mit Titelverteidiger HC Vardar Skopje aus Nordmazedonien zu tun. Dies ergab am Donnerstag die Auslosung der vier Gruppen durch die Europäischen Handball Föderation (EHF) in Wien.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die DKB Handball-Bundesliga und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Zwei Ex-Kieler treffen auf den THW

In Skopje steht der ehemalige deutsche Nationalspieler Christian Dissinger unter Vertrag, der Anfang Juni mit seinem Klub den Titel in der Königsklasse holte. Auch gibt es für die Kieler ein Wiedersehen mit Andreas Wolff. Der deutsche Nationaltorhüter wechselte nach der abgelaufenen Saison zum polnischen Spitzenklub KS Kielce.

Der Bundesligadritte SC Magdeburg geht nach der Ablehnung einer Wildcard im EHF-Cup an den Start.

2:58
Nach dem CL-Sieg freut sich der ehemalige Löwen-Spieler Ivan Cupic auf eine große Party mit mehr als 30.000 Fans in Skopje:

Die deutschen Gruppen im Überblick

Gruppe A: SG Flensburg-Handewitt, Paris St. Germain (Frankreich), FC Barcelona (Spanien), Aalborg Handbold (Dänemark), Pick Szeged (Ungarn), HC Zagreb (Kroatien), Elverum Handball (Norwegen), RK Celje (Slowenien).

Gruppe B: THW Kiel, HC Vardar Skopje (Nordmazedonien), HC Veszprem (Ungarn), KS Kielce (Polen), HC Brest (Weißrussland), HC Motor Saporoschje (Ukraine), Montpellier Handball (Frankreich), FC Porto (Portugal).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories