Zum Inhalte wechseln

Vor dem Start der WM

Ex-Bundestrainer Sigurdsson: "Die können alles schaffen"

10.01.2019 | 10:46 Uhr

Ex-Bundestrainer Dagur Sigurdssonn glaubt an das deutsche Team.
Image: Ex-Bundestrainer Dagur Sigurdssonn glaubt an das deutsche Team. © Getty

Der ehemalige Bundestrainer Dagur Sigurdsson glaubt an einer erfolgreiche WM der deutsche Nationalmannschaft. Eine Prognose will er aber nicht wagen.

Der frühere Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat Vertrauen in die deutschen Handballer bei der Heim-WM: "Der Kader ist richtig stark, die können alles schaffen", so der aktuelle Nationalcoach Japans bei einer Tagung. "Jetzt muss man auf die Platte bringen, wofür man steht und das werden sie machen."

Handball WM 2019: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Handball WM 2019: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Alle Spiele von Deutschland & Co., Gruppen und Tabellen in der Übersicht: Mit unserem Datencenter behaltet ihr bei der Handball WM den Überblick.

Dem 45-jährigen Isländer zufolge gibt es bei der WM vom 10. bis zum 27. Januar in Deutschland und Dänemark sechs oder sieben Topmannschaften, die von der Leistungsfähigkeit her "sehr dicht" beieinander liegen. Prognosen kurz vor einem solchen Turnierstart zu stellen, sei kompliziert. "Es kommt auf die Tagesform an", sagte Sigurdsson weiter.

Erfolgstrainer Sigurdsson und die Bad Boys

Sigurdsson betreute Deutschland von August 2014 bis Januar 2017. 2016 gewann er mit seinen "Bad Boys" - so wurde die damalige Mannschaft genannt - Gold. Und bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro folgte darauf noch Bronze.

WM als Vorbereitung auf Olympia in Tokio

Die kommenden Olympischen Sommerspiele finden im Heimatland seiner jetzigen Mannschaft statt. Für seine Japaner ist die WM mit Blick auf Tokio ein Turnier, um Erfahrungen zu sammeln. "Wir wissen, dass es eine Nummer zu groß ist, hoffen aber, dass wir gegen alle kämpfen werden und nicht zusammenbrechen", sagte Sigurdsson.

Weiterempfehlen: