Zum Inhalte wechseln

Handball Bundesliga: TuS N-Lübbecke erster HBL-Absteiger

Trotz Sieg: Lübbecke steigt ab - Balingen kaum zu retten

Der TuS N-Lübbecke steht als erster Absteiger aus der Handball-Bundesliga fest.

Das Team von Trainer Emir Kurtagic feierte am vorletzten Spieltag gegen die TSV Hannover-Burgdorf zwar einen 21:20 (9:12)-Erfolg, liegt aber weiterhin vier Punkte hinter GWD Minden, die den HC Erlangen mit 22:21 (13:12) schlugen. Die Ostwestfalen haben somit den Klassenerhalt so gut wie sicher.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Balingen kaum noch zu retten

Für N-Lübbecke war es nach dem Achtungserfolg in der vergangenen Woche gegen den TVB Stuttgart (31:29) erst der siebte Saisonsieg. Minden liegt bei nur noch einem Spiel zwei Zähler und ein um 42 Tore besseres Torverhältnis vor der HBW Balingen-Weilstetten, die den vorletzten Platz belegen und wohl den Gang in das Unterhaus antreten müssen.

Meister SC Magdeburg setzte derweil seine Siegesserie in der Liga fort. Das Team von Bennet Wiegert setzte sich im Derby bei DHfK Leipzig mit 36:31 (17:16) durch und feierte den neunten Erfolg nacheinander. Leipzig verabschiedete sich durch diese Niederlage aus dem Kampf um das europäische Geschäft. Der TVB Stuttgart gewann unterdessen beim HSV Hamburg mit 32:27 (16:13).

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten