Zum Inhalte wechseln

Handball News: DHB-Coach Gislason zieht WM-Fazit

"Da war deutlich mehr drin" - Gislason zieht WM-Bilanz & blickt voraus

Sky Sport

26.01.2021 | 10:10 Uhr

preview image 1:00
Mit einer souveränen Leistung hat das DHB-Team Brasilien geschlagen, aber dennoch das Viertelfinale verpasst - die Highlights im Video (Videolänge: eine Minute).

Trotz des Sieges gegen Brasilien hat die deutsche Nationalmannschaft das Viertelfinale bei der WM verpasst. Am Montag findet noch das letzte Spiel des DHB-Teams gegen Polen statt. DHB-Coach Alfred Gislason zieht bereits ein vorläufiges Fazit.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft zeigte nach zwei knappen Niederlagen gegen Ungarn und Spanien Moral. Trotz des sicheren WM-Aus, besiegte das DHB-Team Brasilien deutlich mit 31:24 (16.12).

Handball-WM im Liveblog

Handball-WM im Liveblog

Alle News und Infos rund um das Turnier und das DHB-Team sowie den Spielplan.

Blick auf die Olympia-Quali

Über die Reaktion der Mannschaft freut sich auch der Bundestrainer Alfred Gislason: "Ich bin zufrieden, dass die Mannschaft sich sehr gut auf das Spiel konzentriert hat. Wir wussten ja schon vorher, dass das Viertelfinale nicht mehr möglich ist. Sie hat mit Vollgas gespielt, eine bessere Abwehrleistung gezeigt und sehr variabel angegriffen."

preview image 0:44
Bundestrainer Alfred Gislason ist zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Brasilien (Videolänge: 0:44 Minuten).

Nach dem Spiel gegen den Südamerikaner und dem vorzeitigen WM-Aus richtet der 61-Jährige den Blick direkt nach vorne, auf die nächste große Aufgabe. "Ich habe extrem wenig Zeit, die Mannschaft zu trainieren. Wir wollen uns taktisch weiter verbessern. In ein paar Wochen haben wir die Olympia-Quali-Spiele in Berlin."

Trotz Absagen wäre mehr drin gewesen

Dort hofft der Isländer wieder auf die Spieler, die die WM noch abgesagt hatten. Mit Patrick Wiencek und Hendrik Pekeler kann der ehemalige Kieler Trainer seine Schwachstellen in der Abwehr verbessern. "Alles, was wir hier gespielt haben, können die Kieler in- und auswendig. Da brauchen sie keine zehn Minuten, um reinzukommen. Das wird sich auszahlen für uns, denke ich."

preview image 0:35
Trotz den beiden Niederlagen gegen Ungarn und Spanien und dem vorzeitigen Ausscheiden bei der WM, ist Alfred Gislason stolz auf seine Mannschaft (Videolänge: 0:35 Minuten).

Über die Absagen hatte der Bundestrainer während der WM kein Wort verloren, hätte sich aber mit den fehlenden Spielern bessere Chancen ausgerechnet. Am Ende - da ist sich Gislason sicher - wäre aber auch mit dem aktuellen Kader mehr drin gewesen.

"Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft. Wir haben unglücklich gegen Ungarn verloren und es gegen Spanien verschenkt. Da war deutlich mehr drin für diese Mannschaft mit diesen Problemen, die wir haben."

Mehr dazu

Erfahrung für die Quali sammeln

Im letzten WM-Spiel gegen den Nachbarn aus Polen will das DHB-Team noch einmal das Selbstvertrauen für die anstehende Olympia-Quali stärken. Ein Sieg wäre enorm wichtig, das weiß auch der Trainer selbst.

preview image 0:34
Der DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat trotz dem vorzeitigen Ausscheiden der Nationalmannschaft lobende Worte für den Trainer Alfred Gislason (Videolänge: 0:34 Minuten).

"Es sind nur ungefähr sechs Wochen bis zum Quali-Turnier und da kommen mit Slowenien und Schweden zwei sehr starke Gegner auf uns zu und mit Algerien eine weitere gute Mannschaft. Deswegen ist jede Erfahrung, die wir sammeln, auch wichtig", sagte er in der Mixed Zone nach dem Spiel gegen Brasilien.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: