Zum Inhalte wechseln

Handball News: HSV Handball beantragt Spielverlegung wegen Torhüter-Mangel

Torhüter-Mangel: HSV beantragt Spielverlegung

Jogi Bitter und sein Keeper-Kollege beim HSV Hamburg fehlen krankheitsbedingt.
Image: Jogi Bitter und sein Keeper-Kollege beim HSV Hamburg fehlen krankheitsbedingt.  © Imago

Dem HSV Hamburg gehen vor dem Auswärtsspiel der Handball-Bundesliga bei der TSV Hannover-Burgdorf am Donnerstag die Torhüter aus.

Weil Johannes Bitter und Jens Vortmann nicht zur Verfügung stehen, hat der Klub die Verlegung der Partie beantragt.

LIQUI MOLY HBL Saison 2021/22 live auf Sky

LIQUI MOLY HBL Saison 2021/22 live auf Sky

Pass, Sprung und Wurf – auch in dieser Saison bist Du mit Sky in der LIQUI MOLY HBL am Ball! Sky zeigt alle Partien der Handball-Bundesliga live!

Vortmann habe nach seiner Corona-Infektion von den Ärzten noch kein grünes Licht erhalten, teilte der Klub mit. Bitter sei wegen eines Magen-Darm-Infekts "sportunfähig" geschrieben. Aufgrund einer derzeit gültigen Sonderregelung haben Vereine das Recht, eine Verlegung zu beantragen, wenn zwei Torhüter aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

Die Partie war ursprünglich bereits für den 10. Februar geplant gewesen, musste dann aber wegen diverser Corona-Fälle in den Reihen von Hannover verlegt werden.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten