Zum Inhalte wechseln

Nach Vereinswechsel von Berlin nach Melsungen

Hanning schließt Heinevetter-Abgang im Sommer nicht aus

Katharina Baum, Isabel Barquero Pena

19.04.2019 | 18:41 Uhr

preview image 1:59
Füchse-Manage Bob Hanning wehrt sich gegen die Vorwürfe von Silvio Heinevetter und schließt auch eine vorzeitige Trennung nicht aus. (VIDEO: 01:59)

Dicke Luft in Berlin: Die Lebensgefährtin von Silvio Heinevetter, Simone Thomalla, äußert sich zum Wechsel ihres Partners zur MT Melsungen. Auf Instagram macht sie dem Füchse-Manager Bob Hanning Vorwürfe. Der reagiert nun bei Sky.

Nachdem National-Torhüter Silvio Heinevetter in der vergangenen Woche bekannt gab, dass er im Sommer 2020 zur MT Melsungen wechseln wird, verkündete seine Lebensgefährtin Simone Thomalla, dass ihr Lebensmittelpunkt weiterhin in Berlin sein soll.

Am Montag postete die 54-jährige Schauspielerin via Instagram ein Bild mit dem Spruch "Lügen haben kurze Beine". Darauf zu sehen war ein kleiner Mann im Mantel, dessen Gesicht von einem Fuchs-Emoji bedeckt wurde. Offenbar eine Anspielung auf Füchse-Manager Bob Hanning.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mehr habe ich dazu nicht zu sagen !!! Manchmal braucht man halt 10 Jahre um zu verstehen .... #konstruktivundehrlich... sagt er ! #handball #fairplay #füchse #immerbeiderwahrheitbleiben #hanswurst! #falschesspiel

Ein Beitrag geteilt von Simone Thomalla (@simonethomalla) am

Hanning widerspricht Heinevetter

Thomalla bezieht sich damit wohl auf die missglückten Vertragsverhandlungen zwischen Hanning und Heinevetter. Der Torhüter hatte sich im Gespräch mit der Bild-Zeitung beklagt "kein unterschriftsreifes Angebot der Füchse" erhalten zu haben.

Im exklusiven Interview mit Sky widerspricht Hanning: "Die Grundsituation ist, dass wir uns mit Silivio und seinem Berater unterhalten haben. Wir waren aber nicht bereit einen langfristigen Vertrag, sprich einen Rentenvertrag, mit ihm zu machen", sagt der 51-Jährige und begründet: "Er ist unser teuerster Spieler. Die Leistungen waren nicht so, dass es 40 Weltklasse-Leistungen in 40 Spielen waren. Aber er hat noch ein Jahr Vertrag und wir waren durchaus bereit, um ein Jahr zu ähnlichen Konditionen zu verlängern - unter der Voraussetzung, dass wir europäisch spielen."

Den Instagram-Post von Thomalla wollte der Füchse-Manager nicht kommentieren: "Auf manche Niveau-Ebenen traue ich mich nicht runter."

Handball-Torhüter Silvio Heinevetter wechselt 2020 nach Melsungen

Handball-Torhüter Silvio Heinevetter wechselt 2020 nach Melsungen

Nationaltorhüter Silvio Heinevetter (34) verlässt die Füchse Berlin nach der nächsten Saison und wechselt zum Liga-Konkurrenten MT Melsungen.

Trennung im Sommer denkbar?

Aufgrund der angespannten Lage zieht Hanning sogar eine frühzeitige Trennung im Sommer in Betracht: "Wenn die Situation nicht mehr haltbar ist, dann würde man das mit aller Konsequenz tun." Heinevetter sieht sich dagegen auch in der kommenden Saison noch bei den Füchsen: "Ich habe einen Vertrag und im Gegensatz zum Fußball hält man die Verträge meistens auch ein."

preview image 1:48
Silvio Heinevetter spricht über seine Entscheidung für einen Wechsel nach Melsungen. (VIDEO: 01:48)

Davon geht auch sein neuer Verein aus: "Wir gehen vom derzeitigen Status aus, so wie es ursprünglich auch beiderseits besprochen worden ist, und der heißt, Silvio Heinevetter kommt 2020 zu uns. Was derzeit in Berlin ggf. diskutiert wird, können wir nicht bewerten, geschweige denn, kommentieren. Sollten sich unvorhergesehen die Rahmenbedingungen ändern, wird darüber sicherlich intern gesprochen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories