Zum Inhalte wechseln

HBL: Zurück im Titelrennen! SC Magdeburg feiert Sieg gegen Füchse Berlin

Zurück im Titelrennen! SCM feiert Statement-Sieg gegen Füchse

Der deutsche Handballmeister SC Magdeburg hat sich im hochspannenden Titelrennen der Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert stürzte die Füchse Berlin im Topspiel mit einem 34:29 (15:11) von der Tabellenspitze und fügte den Hauptstädtern damit die erste Niederlage in diesem Jahr zu.

Der Niederländer Kay Smits avancierte vor 6600 Zuschauern in der ausverkauften Magdeburger Getec-Arena mit zehn Treffern zum besten Werfer der Gastgeber, die den Lauf der Gäste beendeten: Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert hatte zuvor wettbewerbsübergreifend zehn Spiele in Folge gewonnen.

Pleite für THW Kiel

Überraschend ging auch der THW Kiel als Verlierer vom Feld. Der Rekordchampion unterlag vor heimischen Publikum DHfK Leipzig 31:34 (11:16). Die SG Flensburg-Handewitt gewann mit reichlich Mühe gegen den HSV Hamburg 34:32 (18:19).

Die Top 4 der Liga liegen nach dem 22. Spieltag nur einen Minuspunkt auseinander: Die Füchse (37:7 Punkte) verloren die Tabellenführung an die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen. Der SCM (33:7) auf Rang vier schloss auf vier Pluspunkte zu den Berlinern auf und hat zudem noch zwei Spiele in der Hinterhand. Kiel (34:8) ist Dritter, Flensburg (32:10) auf Rang fünf noch in Schlagdistanz.

Außerdem gewann die TSV Hannover-Burgdorf 30:26 (17:12) gegen Aufsteiger ASV Hamm-Westfalen. Der HC Erlangen spielte gegen den TBV Lemgo Lippe zudem 31:31 (16:16).

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr dazu

SID

Mehr Geschichten