Zum Inhalte wechseln

MotoGP: Fragen und Antworten vor dem WM-Start

Fragen und Antworten zur Motorrad-WM

Die Motorrad-WM startet auf dem Losail International Circuit in Katar in die neue Saison.
Image: Die Motorrad-WM startet auf dem Losail International Circuit in Katar in die neue Saison.  © Imago

Mit den Auftaktrennen der MotoGP, Moto2 und Moto3 startet am Sonntag die neue WM-Saison. Wie kann man die Rennen auf Sky sehen? Wer sind die Favoriten? Sind deutsche Fahrer dabei? Fragen und Antworten zum WM-Start.

Was steht an?

Auf dem renovierten Losail International Circuit vor den Toren Dohas beginnt die 76. Saison der Motorrad-WM. Wegen der Umbaumaßnahmen war der Auftakt im Vorjahr ausnahmsweise in Portimao/Portugal über die Bühne gegangen, nun geht es wieder wie üblich in Katar los.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Am 8. März startet die MotoGP-Saison 2024 mit dem ersten Rennwochenende beim GP von Katar in Bahrain (LIVE auf Sky Sport) auf dem Lusial International Circuit. Vor dem ersten Rennen erklären wir euch die Besonderheiten der Strecke.

Wie sieht der MotoGP-Rennkalender aus?

Motorsport 2024 live streamen mit WOW
Motorsport 2024 live streamen mit WOW

Stream alles, was Sky Sport zu bieten hat – wann und wo du willst, mit WOW.

Es gibt 21 Stationen, genau wie im vergangenen Jahr. Eigentlich waren 22 Läufe geplant, eine Rekordzahl, doch der Argentinien-GP wurde Ende Januar ersatzlos gestrichen - Sparmaßnahmen der Regierung sorgten für die Absage. Von Katar geht es weiter nach Portugal, dann in die USA. Der Große Preis von Deutschland auf dem Sachsenring steigt am 7. Juli, das Finale in Valencia am 17. November.

Alle Infos zum Rennkalender gibt es hier

Wer ist MotoGP-Favorit?

Bei den Testfahrten zwei Wochen vor dem Auftakt dominierten in Katar wie zuletzt die Ducati-Piloten. Francesco Bagnaia, Weltmeister von 2022 und 2023, hatte die Nase vorn und wird wieder um den Titel fahren. Ihn gilt es zu schlagen. Besonders muss der Italiener Vizeweltmeister und Markenkollege Jorge Martin (Spanien) im Blick haben. Die Entscheidung fiel im Vorjahr erst beim Saisonfinale.

Wie viele Deutsche sind am Start?

Null. Nur in der ersten WM-Saison 1949 und 1950 war kein deutscher Rennfahrer dabei, seitdem immer mindestens einer. Der bislang letzte war Lukas Tulovic (Eberbach) 2023, der 23-Jährige verlor nach schwachen Leistungen seinen Moto2-Platz bei Intact GP. Stefan Bradl (Zahling) wird als Honda-Testfahrer erneut zu MotoGP-Einsätzen mit Wildcards kommen (unter anderem am Sachsenring), Jonas Folger (Schwindegg) könnte wie im Vorjahr als Ersatzmann bei KTM einspringen. Die Österreicher haben in Pol Espargaro und Dani Pedrosa aber noch zwei andere hochkarätige Testfahrer in der Hinterhand.

Fakten zur MotoGP Saison 2024

  • 22 GP-Wochenenden in der Saison
  • Auftakt in Katar: 08. - 10. März
  • Saisonfinale in Valencia: 15. – 17. November
  • Sommerpause zwischen dem 11. GP (05.-07.07.) und dem 12. GP (02. - 04.08.)
  • Kasachstan - GP (9. GP) gibt sein Comeback
  • Ein Highlight: Der berühmte GP in Silverstone findet vom 02.08. bis 04.08. statt.
  • Der Sachsenring-GP steigt vom 05. - 07.07.
  • Österreich: Spielberg-GP von 16.08. - 18.08.
  • Neues Team: Trackhouse Racing
  • Übertragung: Sky überträgt alle Rennen live

Wo sind die MotoGP-Rennen zu sehen?

Sky zeigt alle Sessions live, die Auftaktrennen der Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP in Katar sind kostenlos zu sehen. Im Livestream auf dem eigenen YouTube-Kanal sowie auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Mehr zum Thema Motogp - 2024

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die MotoGP läuft zur neuen Saison ab dem 8. März LIVE auf Sky Sport! Los geht es mit dem Saisonstart beim Großen Preis von Katar am 8. März - So rasant wird die neue MotoGP Saison nur auf Sky Sport.

+++MotoGP 2024: Alle Informationen zur Übertragung auf Sky gibt es hier+++

Was ist auf dem Fahrermarkt passiert?

Es gab einen spektakulären Wechsel in der MotoGP, der frühere Seriensieger Marc Marquez hat das Honda-Werksteam nach elf Jahren verlassen und geht jetzt an der Seite seines jüngeren Bruders Alex für Gresini Racing mit einer Ducati auf die Strecke. Die spannendste Frage vor dieser Saison ist, wie konkurrenzfähig der achtmalige Weltmeister nach schwierigen Jahren wohl sein wird - bei den Tests war der Spanier gut dabei. Marquez' Platz bei Honda übernahm Luca Marini, Halbbruder der italienischen Motorrad-Legende Valentino Rossi.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten