Zum Inhalte wechseln

Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton Oilers gegen Columbus

14. Sieg in Folge! Draisaitl reitet mit Oilers weiter auf der Erfolgswelle

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Leon Draisaitl und den Edmonton Oilers gelingt mit dem 4:1 Sieg über die Columbus Blue Jackets historisches: Die Oilers haben nun 14 Siege am Stück gefeiert und damit den kanadischen Rekord eingestellt. Draisaitl liefert eine Vorlage.

Eishockey-Star Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben in der NHL den 14. Saisonsieg eingefahren.

Gegen die Columbus Blue Jackets gewannen die Kanadier in der Nacht zum Mittwoch mit 4:1 und feierten ihren 14. Sieg in Folge. Draisaitl legte seinem kongenialen Sturmpartner Connor McDavid einen Treffer auf.

Die miserabel in die Saison gestarteten Oilers, deren erklärtes Ziel wieder einmal der erste Stanley-Cup-Triumph seit 1990 ist, haben sich dank ihrer Erfolgsserie etwa bei Hälfte der regulären Saison mittlerweile auf Rang drei der Pacific Division vorgeschoben und nehmen die Play-offs ins Visier.

Stützle feiert Sieg

Jene sind für Tim Stützle und die Ottawa Senators zwar kein Thema, trotzdem durfte der Deutsche jubeln. Im kanadischen Duell bei den Montreal Canadiens gewannen Stützle und Co. mit 4:1, der 22-Jährige kam auf eine Vorlage. Die Senators spielen als Letzter der Atlantic Division keine Rolle im Rennen um die Meisterrunde.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Tim Stützle steuert beim 4:1-Sieg seiner Ottawa Senators gegen die Montreal Canadiens eine Vorlage bei. Für die Senators ist der Sieg der vierte Erfolg aus den vergangenen sechs Spielen. Alle Treffer und Highlights im Video.

In der gleichen Division träumen Moritz Seider und die Detroit Red Wings als Fünfter noch von den Play-offs, wobei sie bei den Dallas Stars einen Dämpfer kassierten. Gegen die Texaner gab es eine 4:5-Niederlage, Seider stand rund 18 Minuten auf dem Eis.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Moritz Seider und die Detroit Red Wings träumen als Fünfter der Atlantic Division noch von den Play-offs, wobei sie bei den Dallas Stars einen Dämpfer kassierten. Gegen die Texaner gab es eine 4:5-Niederlage.

Zweite Pleite in Folge für Peterka

Erfolgslos verlief der Abend Vize-Weltmeister John-Jason Peterka. Mit den Buffalo Sabres verlor Peterka bei den Anaheim Ducks mit 2:4 und kassierte die zweite Niederlage nacheinander. Für die Ducks war es der erste Erfolg nach zuletzt drei Pleiten.

Feiern durfte dagegen Nico Sturm. Der Nationalspieler siegte mit den San Jose Sharks gegen die New York Rangers mit 3:2 nach Verlängerung. Sturm leitete mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 die Aufholjagd im Schlussdrittel der regulären Spielzeit ein.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten