Zum Inhalte wechseln

Alexander Zverev gewinnt in Rom gegen Aleksandar Vukic

Souveräner Auftakt! Zverev erreicht in Rom Runde zwei

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Alexander Zverev zieht beim ATP-Turnier in Rom souverän in die dritte Runde ein. Der Olympiasieger gewinnt sein Auftaktmatch gegen Aleksandar Vukic mit 6:0, 6:4. In der ersten Runde hatte der Weltranglisten-Fünfte ein Freilos gehabt.

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat seine Auftakthürde beim ATP-Masters in Rom souverän genommen.

Der Hamburger besiegte den Australier Aleksandar Vukic mit 6:0, 6:4 und trifft in der 3. Runde des Sandplatzturniers, das er 2017 gewinnen konnte, auf den Italiener Luciano Darderi.

"Ich weiß, dass ich mein Spiel finden muss", sagte Zverev: "Ich bin ein Spieler, der leider gegen jeden verlieren kann. Aber ich kann auch jeden schlagen, wenn ich mein Spiel finde. Ich hoffe, das gelingt mir in dieser Woche."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bislang war es für Alexander Zverev eine unbefriedigende Sandplatz-Saison. In dieser Woche hofft der Hamburger seinen Sandplatz-Rhythmus wieder zu finden.

Zverev noch auf Formsuche

Der Weltranglistenfünfte ist vor den am 20. Mai beginnenden French Open noch auf Formsuche. Beim Masters in Madrid scheiterte er in der vergangenen Woche in der Runde der letzten 16 am Argentinier Francisco Cerundolo, zuvor war er auch in München (Viertelfinale) sowie in seiner Wahlheimat Monaco (Achtelfinale) auf Sand früh gescheitert. Zverevs letzter Turniersieg datiert vom vergangenen September. Am Freitag ist in Rom noch Yannick Hanfmann gegen den Chilenen Alejandro Tabilo gefordert.

Der Karlsruher Yannick Hanfmann musste sich am Freitagabend dem an Position 29 gesetzten Chilenen Alejandro Tabilo mit 3:6, 6:7 (4:7) geschlagen geben.

SID

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.