Zum Inhalte wechseln

Sieg gegen Djokovic in London

Becker lobt Zverev nach Triumph bei ATP-Finals

14.12.2018 | 14:09 Uhr

2:24
Alexander Zverev gewinnt das Final der ATP-Finals in London gegen Novak Djokovic (Video: 02:24).

Deutschlands Tennis-Idol Boris Becker war nach dem Titel von Alexander Zverev beim ATP-Saisonfinale in London tief beeindruckt.

"Auf diesen Moment hat die ganze Tenniswelt gewartet", sagte Becker bei der BBC: "Jahrelang haben wir gesagt, das Tennis braucht neue Gesichter und starke neue Spieler. Er hat bewiesen, dass er der Beste der neuen Generation ist."

Zverevs Sieg über seinen früheren Schützling Novak Djokovic (6:4, 6:3) bezeichnete Becker als "große Überraschung".

Zverev wird "der nächste Superstar"

Zwar habe der 21-Jährige schon zuvor Djokovic und Federer in Masters-Endspielen geschlagen, aber "Novak und Roger nacheinander in einem der größten Turniere der Welt zu bezwingen, beweist ihm und der ganzen Welt, dass er der nächste Superstar wird."

Alexander Zverev unterhält Novak Djokovic und das Publikum in London mit einer gewitzten Dankesrede. 3:04
Nach seinem Sieg bei den ATP Finals gegen Novak Djokovic beweist Alexander Zverev bei seiner gewitzten Dankesrede Entertainer-Qualitäten (3:04 Minuten)

Becker schwärmte auch von den Fähigkeiten seines Nachfolgers neben dem Platz. "Ein Deutscher mit Humor, der reden und über sich selbst lachen kann - ein Star ist angekommen", sagte der dreimalige Wimbledon-Sieger, auch mit Blick auf die launige Rede seines Landsmannes während der Siegerehrung in der o2-Arena.

Becker hatte das ATP-Finale dreimal gewonnen - 1995 als letzter Deutscher, bis Zverev am Sonntagabend in London nachzog. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories