Zum Inhalte wechseln

Kein Spieler mit einhändiger Rückhand in den Top-10 der ATP-Rangliste

Novum in der Tennis-Geschichte

Stefanos Tsitsipas ist erstmals seit März 2019 nicht mehr in den Top-10 der ATP-Weltrangliste vertreten.
Image: Stefanos Tsitsipas ist erstmals seit März 2019 nicht mehr in den Top-10 der ATP-Weltrangliste vertreten.  © DPA pa

Zum allerersten Mal in der ATP-Geschichte steht kein Spieler mit einhändiger Rückhand in den Top-10 der Weltrangliste.

Durch die Niederlage von Grigor Dimitrov im Halbfinale von Rotterdam gegen Alex de Mianur sind in der heute erscheinenden Weltrangliste nur noch Spieler mit beidhändiger Rückhand vertreten. Das Ranking führt Novak Djokovic vor Carlos Alcaraz und Jannik Sinner an. Dahinter folgen Daniil Medvedev, Andrey Rublev, Alexander Zverev, Holger Rune, Hubert Hurkacz, de Minaur und Taylor Fritz.

Tsitsipas nur noch Elfter

Dimitrov hätte sich mit einem Erfolg in die Top-10 verbessern können, der Bulgare belegt nun in der Weltrangliste den 13. Platz. Der höchstplatzierte Spieler in der Live-Weltrangliste mit einhändiger Rückhand ist der Grieche Stefanos Tsitsipas auf Rang elf.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: