Zum Inhalte wechseln

Kühnen Kompakt - die Sky Tennis-Kolumne von Patrik Kühnen     

Patrik Kühnen vergibt seine "Tennis-Awards" für 2020

08.01.2021 | 10:07 Uhr

Patrik Kühnen analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Tennis-Welt.
Image: Patrik Kühnen analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Tennis-Welt. © Sky

Sky Experte Patrik Kühnen beleuchtet in seiner Kolumne die wichtigsten Themen aus der Tennis-Welt. Der Turnierdirektor der BMW Open in München blickt zurück auf ein hochkompliziertes Tennisjahr 2020 mitten in der Corona-Krise.

Auch in dieser verkürzten Saison wurden großartige Leistungen gezeigt und so vergibt der ehemalige Davis-Cup-Kapitän zum Abschluss des Jahres seine "Tennis-Awards" für 2020 und verrät dazu seine Geheimtipps für das Jahr 2021.

Die Spieler des Jahres

Sofia Kenin: Die US-Amerikanerin gewann die Australian Open und stand im Finale der French Open. Eine grandiose Leistung. Zur Belohnung kletterte Kenin bis auf Rang vier der Weltrangliste. Ihr taktisch kluges Spiel begeistert mich und wird auch in Zukunft weiter für Furore sorgen.

Dominic Thiem: Der Österreicher feierte durch seinen Sieg bei den US Open im Finale gegen Alexander Zverev seinen ersten Grand-Slam-Titel. Dazu stand Thiem auch im Finale der Australian Open und erneut im Endspiel bei den ATP Finals. Ich bin mir sicher: Dominic Thiem greift 2021 die Spitze der Weltrangliste an.

Zu den Weltranglisten

Zu den Weltranglisten

Die Rankings der Damen und Herren in der Übersicht.

Die Aufsteiger des Jahres

Iga Swiatek: Die Polin hat bei den French Open ihren Sensationslauf mit dem Titel gekrönt. Die 19-Jährige ist die jüngste French-Open-Siegerin seit Monica Seles 1992 und blieb im gesamten Turnier ohne Satzverlust. Ihr beherztes Powerspiel kann der Maßstab für die Zukunft sein. Iga Swiatek hat das spielerische Potenzial, im Damentennis zu dominieren.

Andrey Rublev: Der Russe gewann fünf Turniere auf der Tour. Zwei vor der Corona-Pause, drei danach. In der Weltrangliste ist Rublev von Rang 23 auf Platz 8 geklettert. Andrey Rublev wird zukünftig auch bei den ganz großen Turnieren um die Titel mitspielen. In der gleichen Kategorie mit viel Potenzial: Der Italiener Jannik Sinner.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die Schläge des Jahres

Auf der WTA-Tour: Der Vorhand-Topspin von Iga Swiatek. Druckvoll, variabel und kontrolliert in jeder Höhe.

Mehr dazu

Auf der ATP Tour: Der Rückhand-Slice von Dominic Thiem. Er hat sich auf der Rückhand stark verbessert, spielt diese variabler und setzt seinen Slice häufiger erfolgreich ein. Sei es um aus der Defensive wieder in eine gute Position für den nächsten Schlag zu kommen oder als taktisches Mittel, um Tempo, Höhe und Spin zu variieren. Mit dem Slice kann er "defensivere" Schläge beim Gegner provozieren, die er dann offensiv kontern kann.

Die Matches des Jahres

Auf der WTA-Tour: Viktoria Azarenka - Serena Williams 1:6, 6:3, 6:3. (Halbfinale bei den US Open).

Auf der ATP Tour: Diego Schwartzman - Dominic Thiem 7:6, 5:7, 6:7, 7:6, 6:2. (Viertelfinale bei den French Open).

24:22
kurz cross - das Tennis Spezial: Folge 28. Moritz Lang und Sky Experte Patrik Kühnen betrachten die ATP Finals und resümieren über das ungewöhnliche Tennis-Jahr 2020 (Videolänge: 24:22 Min.).

Die Geheimtipps für 2021

Auf der WTA Tour: Leylah Annie Fernandez.

Die 18-jährige Kanadierin habe ich besonders auf dem Zettel. Da steht aber nach wie vor auch eine Cori Gauff ganz oben mit drauf.

Auf der ATP Tour: Carlos Alcaraz.

Der 17-jährige Spanier hat bereits drei Challenger-Titel gewonnen und wird 2021 in der Weltrangliste weiter kräftig nach oben klettern. Ebenfalls auf meiner Liste: Der Italiener Lorenzo Musetti.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories