Zum Inhalte wechseln

Olympia 2021: Tennis-Doppel Zverev/Struff zieht ins Viertelfinale ein

Achtelfinale: Zverev/Struff weiter - Aus für Krawitz/Pütz

SID

29.07.2021 | 14:22 Uhr

Alexander Zverev (l) und Jan-Lennard Struff ziehen im Herren-Doppel ins Viertelfinale ein.
Image: Alexander Zverev (l) und Jan-Lennard Struff ziehen im Herren-Doppel ins Viertelfinale ein.  © Imago

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev hat beim olympischen Tennisturnier in Tokio weiter Chancen auf zwei Medaillen.

Nach dem Achtelfinal-Einzug im Einzel erreichte der Hamburger am Dienstag im Doppel das Viertelfinale. An der Seite von Jan-Lennard Struff (Warstein) setzte sich Zverev gegen die Franzosen Jeremy Chardy und Gael Monfils mit 6:4, 7:5 durch.

Das Duo trifft nun auf Austin Krajicek/Tennys Sandgren (USA) - bei einem weiteren Sieg ist die Medaille zum Greifen nah. "Wir spielen gegen zwei Gegner, die im Doppel nicht weit oben stehen", sagte Zverev: "Aber das ist Olympia. Hier sind immer andere Gegner. Wir sind auch zwei Spieler, die normalerweise Einzel spielen."

Tennis-Kalender 2021

Tennis-Kalender 2021

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2021.

In seiner gewohnten Disziplin geht es für Zverev bei seinen ersten olympischen Spielen nun gegen Nikolos Bassilaschwili. Wie Zverev hat auch der Georgier in dieser Saison zwei Turniere auf der ATP-Tour gewonnen, darunter das Sandplatzturnier in München. Das Match findet am Mittwoch als dritte Partie nach 4.00 Uhr MESZ statt, allerdings ist Regen angekündigt, schon am Dienstag mussten Zverev und Struff lange auf ihren Einsatz warten.

Krawitz/Pütz scheitern an Murray/Salisbury

Der zweimalige French-Open-Champion Kevin Krawietz und Tim Pütz mussten ihren Traum von einer gemeinsamen Medaille derweil abhaken. Das Duo aus Coburg und Frankfurt/Main unterlag dem zweimaligen Einzel-Olympiasieger Andy Murray und Joe Salisbury (Großbritannien) mit 2:6, 6:7 (2:7) und verpasste das Viertelfinale.

Kevin Krawitz und Tim Pütz scheitern bei Olympia in der zweiten Runde.
Image: Kevin Krawitz und Tim Pütz scheitern im Achtelfinale.  © DPA pa

Wegen Regens konnten Krawietz/Pütz den Court erst mit gut einstündiger Verspätung betreten, es folgte nach kurzem Start eine nächste wetterbedingte Pause über 1:45 Stunden. Danach waren Murray/Salisbury zunächst zwingender in ihrem Spiel. Im zweiten Satz biss sich das deutsche Doppel ins Match hinein, aber im Tiebreak drehten die Briten dann noch einmal auf.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Krawietz hatte zusammen mit Andreas Mies (Köln) 2019 und 2020 bei den French Open in Paris triumphiert. In Tokio muss er aber auf seinen etatmäßigen Partner verzichten, da Mies sich von einer Knie-OP erholt. Der 29-jährige Krawietz wird im Tokio noch im Mixed-Wettbewerb mit Laura Siegemund (Metzingen) um eine Medaille kämpfen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten