Zum Inhalte wechseln

WTA-Turnier

Rom: Kerber müht sich in Runde drei - Pliskova rastet aus

18.05.2018 | 14:44 Uhr

Angelique Kerber  besiegte die an Nummer drei gesetzte Tschechin Karolina Pliskova.
Image: Angelique Kerber steht in Rom in Runde drei. © DPA pa

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber ist in die dritte Runde des WTA-Turniers in Rom eingezogen.

Die Kielerin gewann ihr Zweitrunden-Match gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu mit 3:6, 7:5, 7:5.

In der nächsten Runde trifft die Nummer elf der Setzliste bei dem mit 3,35 Millionen Dollar dotierten Sandplatzturnier auf die Griechin Maria Sakkari, die sich überraschend gegen Karolina Pliskova (Tschechien) durchsetzte.

Die WM 2018 auf Sky Sport: Das erwartet Euch!

Die WM 2018 auf Sky Sport: Das erwartet Euch!

Live-Spiele im TV in UHD-Qualität, Video-Highlights in Web und App, Reporter im Quartier der deutschen Nationalmannschaft: So berichtet Sky von der WM 2018 Russland.

Pliskova rastet aus

Aus Wut schlug die frühere Weltranglistenerste Pliskova beim WTA-Turnier in Rom ein Loch in den Schiedsrichterstuhl. Nach ihrer 6:3, 3:6, 5:7-Niederlage gegen die Griechin Maria Sakkari prügelte die Tschechin mit ihrem Racket dreimal auf den "Hochsitz" ein, das Seitenteil riss.

Grund für den Ausraster war eine Entscheidung im entscheidenden dritten Satz. Beim Stand von 5:5 und 30:30 wurde ein Schlag von Pliskova Aus gegeben. Die 26-Jährige beschwerte sich erfolglos, Sakkari bekam die Chance zum Break. Pliskova verlor das Spiel und wenig später auch das Match. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories