Zum Inhalte wechseln

Australian Open: Novak Djokovic darf wohl einreisen

Australian Open: Djokovic bekommt offenbar ein Visum

Novak Djokovic will bei den Australian Open spielen.
Image: Novak Djokovic will bei den Australian Open spielen.  © DPA pa

Rekordchampion Novak Djokovic darf laut australischen Medienberichten wieder beim Grand-Slam-Highlight in Melbourne aufschlagen.

Wie unter anderem der Guardian Australia und TV-Sender ABC berichteten, bekommt der serbische Tennisstar trotz seines Anfang 2022 ausgesprochenen Einreiseverbots ein Visum. Der Jagd nach seinem zehnten Titel bei den Australian Open (ab 16. Januar) stünde damit nichts im Weg.

Noch am Montagabend nach seinem Auftaktsieg bei den ATP Finals in Turin gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (6:4, 7:6) hatte sich Djokovic ahnungslos gegeben. Es gebe noch "nichts Offizielles. Wir warten", sagte er. Seine Anwälte "sprechen mit der australischen Regierung. Mehr kann ich gerade nicht sagen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Tennisstar Novak Djokovic lässt vor den ATP Finals in Turin seine persönliche Saison Revue passieren.

Djokovic ging im letzten Jahr vor Gericht

Djokovic (35) hatte Anfang 2022 versucht, ohne Corona-Impfung nach Australien einzureisen, sein Visum wurde jedoch für ungültig erklärt, nach tagelanger Zwangsquarantäne in einem Abschiebe-Hotel und mehreren Gerichtsverhandlungen in Melbourne musste er das Land einen Tag vor Beginn der Australian Open verlassen.

Derzeit ist kein Impfnachweis für die Einreise nach Australien mehr erforderlich, allerdings weiterhin ein Visum. Das bekommt Djokovic laut Guardian von Einwanderungsminister Andrew Giles.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten