Zum Inhalte wechseln

Tennis: Japanerin führt im Forbes-Ranking der reichsten Sportlerinnen 2019

Abgelöst! Williams nicht mehr bestbezahlte Sportlerin der Welt

Sky Sport

22.05.2020 | 22:13 Uhr

preview image 1:02
Forbes Liste: Osaka überholt Serena Williams

Über Jahre hinweg dominierte die US-Amerikanerin Serena Williams die Tennis-Welt, im vergangenen Jahr wurde sie von der Japanerin Naomi Osaka in Australien abgelöst - sportlich wie finanziell.

Im zarten Alter von 21 Jahren feierte Naomi Osaka 2019 in Melbourne den bislang letzten, großen Erfolg in ihrer noch jungen Karriere und gewann die Australian Open. Darüber hinaus stieg sie zur ersten Asiatin an der Spitze der Weltrangliste im Dameneinzel auf.

Naomi Osaka hatte 2019 allen Grund zur Freude.
Image: Naomi Osaka hatte 2019 allen Grund zur Freude.  © Imago

Osaka löst dominante Williams ab

Auch finanziell hat sich die vergangene Saison für den Shootingstar aus Fernost mehr als gelohnt. Laut Forbes-Magazin strich Osaka im Jahr 2019 rund 34 Millionen Euro an Preisgeld ein und ist damit die bestbezahlte Sportlerin weltweit. In den vergangenen vier Jahren hatte ihre amerikanische Konkurrentin Serena Williams dieses Ranking angeführt.

Seit ihrem Triumph auf australischem Boden sind die Leistungen Osakas eher durchwachsen, in der Weltrangliste ist die Japanerin auf den zehnten Platz zurückgefallen. Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin Williams steht dort einen Platz vor Osaka.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories