Zum Inhalte wechseln

US Open: Organisatoren verkünden Rekord-Preisgeld

Sieger erhalten rund 3,4 Millionen Euro

Sport-Informations-Dienst (SID)

24.07.2019 | 17:00 Uhr

Sollte Novak Djokovic seinen Titel bei den US Open verteidigen, erwartet ihn ein Rekord-Geldregen.
Image: Sollte Novak Djokovic seinen Titel bei den US Open verteidigen, erwartet ihn ein Rekord-Geldregen. © Getty

Bei den US Open in New York (26. August bis 8. September) wird in diesem Jahr das höchste Preisgeld der Grand-Slam-Geschichte ausgeschüttet.

Die Organisatoren teilten am Donnerstag mit, dass das letzte Tennis-Major des Jahres erstmals mit mehr als 57 Millionen Dollar (rund 50,5 Millionen Euro) dotiert sein wird.

Golf der Extraklasse live streamen

Golf der Extraklasse live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die besten Turniere der PGA- und European Tour. Einfach monatlich kündbar.

Die Sieger der Männer- und Frauenkonkurrenz erhalten jeweils 3,85 Millionen Dollar (rund 3,4 Millionen Euro), die unterlegenen Finalisten knapp die Hälfte. Schon für die Teilnahme an der ersten Runde gibt es 58.000 Dollar (rund 51.000 Euro). Die Titelgewinner in den Doppel- und Mixed-Wettbewerben dürfen sich über je 740.000 Dollar (rund 656.000 Euro) freuen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: