Zum Inhalte wechseln

Schalke 04: Wechsel von Ouedraogo zum BVB ausgeschlossen - Bayern plant Treffen

Macht Nagelsmann Ouedraogo noch teurer? Neuer BL-Klub im Rennen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ouedraogo: Nagelsmann kann Preis nach oben treiben

Assan Ouedraogo ist hochtalentiert und heiß begehrt. Während im Rennen um Schalkes größtes Nachwuchstalent ein weiterer Europapokal-Teilnehmer aus der Bundesliga eingestiegen ist, könnte Bundestrainer Julian Nagelsmann Einfluss auf die Ablöse haben.

Assan Ouedraogo hat mit seinen 17 Jahren erst zehn Zweitliga-Spiele (ein Tor) für den taumelnden FC Schalke 04 absolviert und obwohl auch der Youngster in der aktuellen Krisensituation nicht mehr so unbekümmert aufspielt wie zu Beginn der Saison, hat er bei Europas Top-Klubs bereits mächtig Eindruck hinterlassen.

Aus der Premier League zeigen nach Sky Infos der FC Liverpool, Brighton Hove & Albion und der FC Everton Interesse, aus Spanien ist nun auch Betis Sevilla hellhörig geworden und aus der Serie A hat sich neben Milan auch Neapel gemeldet. Und in Deutschland? Aus der Bundesliga gibt es neben dem FC Bayern und RB Leipzig (wie berichtet) einen neuen Interessenten: Eintracht Frankfurt.

Bayern plant Treffen mit Ouedraogo

"Sie haben ihn auf dem Zettel und beschäftigen sich mit ihm", enthüllte Sky Transfer-Experte Florian Plettenberg am Montag in Transfer Update - die Show. Die SGE-Bosse trauen dem aktuellen deutschen U-Nationalspieler zu, sich direkt einen Platz im Profikader zu erkämpfen.

Und was ist mit dem BVB? "Dortmund hat ihn natürlich auch auf dem Zettel, aber dorthin wird er aufgrund seiner Verbundenheit zu Schalke auf gar keinen Fall wechseln", so Plettenberg.

Der amtierende Vize-Meister ist also raus dem Rennen um den U17-Europameister, dafür gibt es aber Neues vom FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister um Sportdirektor Christoph Freund plant nach Sky Infos zeitnah ein Treffen mit dem Management von Ouedrago. Doch wie hoch wäre bei einem Wechsel die mögliche Ablöse?

Der Vertrag des Mittelfeldspielers auf Schalke wird am 9. Mai 2024, am 18. Geburtstag Ouedraogos, von einem Fördervertrag in einen Profivertrag umgewandelt, der dann bis 2027 gültig sein wird. Die Ausstiegsklausel für das Schalke-Juwel hängt von vielen Faktoren ab. Sky Sport deckt die Zahlen auf.

Mehr dazu

Fall A:

Sollte der neue deutsche Klub NICHT international spielen, dann liegt die Ablöse bei ca. sieben Millionen Euro.

Fall B:

Sollte der neue deutsche Klub international spielen, dann liegt Ablöse bei ca. neun bis zwölf Millionen Euro.

FALL C:

Sollte Julian Nagelsmann das Schalker Juwel bis zum Sommer zum A-Nationalspieler machen und die Klausel bis dahin noch nicht gezogen sein, dann hat dies zur Folge, dass Ouedraogo für alle interessierten Klubs 20 Millionen Euro kostet.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Noch hat Ouedraogo keine Zukunftsentscheidung getroffen. Dass er Schalke in der nächsten Saison erhalten bleibt, ist derzeit aber nahezu ausgeschlossen.

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" immer montags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: