Zum Inhalte wechseln

The Hundred Team Guide: Northern Superchargers - alle Infos zum Team

The Hundred Team Guide: Northern Superchargers - alle Infos zum Team

Sky Sport

20.07.2021 | 16:22 Uhr

Ben Stokes und Katie Levick hoffen, dass sie bei 'The Hundred' Teil des Erfolgs der Northern Superchargers sein werden.
Image: Ben Stokes und Katie Levick hoffen, dass sie bei 'The Hundred' Teil des Erfolgs der Northern Superchargers sein werden.  © Sky

Die Northern Superchargers wollen im "The Hundred" erfolgreich sein und setzen dabei auf die zahlreichen Weltcup-Sieger - von den Trainern Darren Lehmann und Dani Hazell bis hin zu den englischen Stars Ben Stokes, Adil Rashid und Lauren Winfield-Hill - die ihnen den Weg weisen sollen.

Mit zwei Weltcup-Siegern an der Spitze haben die Northern Superchargers auch den "Helden von Headingley", denn Ben Stokes kehrt an den Ort seines berühmtesten Schlags zurück...

Kader der Frauen

Kader der Frauen (fett gedruckte Spielerinnen aus Übersee): Lauren Winfield-Hill (Kapitän), Jemimah Rodrigues (Indien), Laura Wolvaardt (Südafrika), Laura Kimmince (Australien), Hollie Armitage, Ami Campbell, Katie Levick, Helen Fenby, Bess Heath, Beth Langston, Linsey Smith, Alice Davidson-Richards, Sterre Kalis, Kalea Moore, Phoebe Graham

Kader der Männer

Kader der Männer (fett gedruckte Spieler aus Übersee): Ben Stokes, Faf du Plessis (Südafrika), Chris Lynn (Australien), Mujeeb Ur Rahman (Afghanistan), Adil Rashid, David Willey, Tom Kohler-Cadmore, Adam Lyth, Brydon Carse, John Simpson, Matthew Potts, Matthew Fisher, Harry Brook, Callum Parkinson, Jordan Thompson, Ben Raine

Trainer: Darren Lehmann übernimmt die Herrenmannschaft und bringt eine Fülle an Wissen und Erfahrung in diese Rolle ein. Er erzielte die entscheidenden Runs, als Australien 1999 den World Cup gewann, eines von 117 ODIs, die er für sein Land spielte und häufte die Runs in seiner Zeit in Emerald Headingley mit Yorkshire an. Auch als Trainer setzte sich sein Erfolg fort, denn in seiner Zeit als Australiens Cheftrainer gewann er zwei Ashes-Serien und die Weltmeisterschaft 2015. Die Frauenmannschaft wird von Dani Hazell angeführt, der ehemaligen englischen Nationalspielerin, die 2019 in den Ruhestand ging und Trainerin der Northern Diamonds in der Rachael Heyhoe Flint Trophy wurde. Als Teil von Englands Weltcup-Siegermannschaft 2017 und zweimalige Ashes-Siegerin weiß sie, was es braucht, um erfolgreich zu sein.

Heimspielstätte: Smaragd Headingley

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Normalerweise dauern Cricketspiele fünf Tage - da kaum jemand diese Zeit hat, wird

Die Starspieler der Männer:

"Das kannst du nicht machen, Ben Stokes!" Oh, aber er kann es - die Chancen stehen gut, dass der englische Allrounder es kann. Er ist nicht umsonst ein globaler Kricket-Superstar. Und dann ist da noch Adil Rashid, der englische Legionär, der seit einigen Jahren auf der internationalen Bühne konstant gute Leistungen zeigt und im Tandem mit dem mysteriösen Spinner Mujeeb Ur Rahman bowlen könnte - eine verlockende Aussicht. Der schlagkräftige Australier Chris Lynn und der ehemalige englische Linkshänder Adam Lyth könnten ebenfalls eines der besten Eröffnungspaare des Wettbewerbs bilden.

Mehr dazu

Die Starspielerinnen der Frauen:

Die 20-jährige Jemimah Rodrigues, die bereits mit 16 Jahren ihr erstes Länderspiel bestritt, wird als zukünftiger Superstar gehandelt. "The Hundred" könnte der indischen Rechtshänderin die perfekte Bühne bieten, um ihr großes Potenzial auszuschöpfen. Die englische World-Cup-Siegerin Lauren Winfield-Hill ist eine starke Persönlichkeit an der Spitze und wird die Mannschaft als Kapitänin anführen, während die noch unerfahrene Spinnerin Katie Levick mehr Wickets im englischen Inlands-Cricket erzielt hat als jede andere Bowlerin im Frauenfußball und nun die Chance hat, zu zeigen, dass sie einer internationalen Berufung würdig ist.

Jemimah Rodrigues wird die Chance haben, für die Northern Superchargers in Emerald Headingley zu glänzen.
Image: Jemimah Rodrigues wird die Chance haben, für die Northern Superchargers in Emerald Headingley zu glänzen.  © DPA pa

Wie weit kann das Herrenteam kommen?

Mit Stokes, der immer noch versucht, seine volle Fitness zu erreichen und Anfang August zu einem Testspiel aufbrechen wird, werden die Superchargers einige Superstars verlieren. Doch sowohl als Spieler als auch als Trainer hat Lehmann bewiesen, dass er weiß, wie man gewinnt. Auch wenn seine Mannschaft nicht zu den Favoriten vor dem Turnier gehört, hat er mit hochkarätigen und sehr erfahrenen Spielern wie Kapitän Faf du Plessis, Rashid und David Willey sowie einer aufregenden Auswahl an jüngeren Spielern das Gefühl, dass er die Mittel hat, um den Chancen zu trotzen.

Adil Rashid wird Teil einer Spin-Bowling-Einheit sein, die für die Chancen der Superchargers von entscheidender Bedeutung sein könnte.
Image: Adil Rashid wird Teil einer Spin-Bowling-Einheit sein, die für die Chancen der Superchargers von entscheidender Bedeutung sein könnte.  © Imago

Wie weit kann das Frauenteam kommen?

Auf dem Papier müsste Hazells Team als Außenseiter gelten, aber es wird erwartet, dass das 100-Ball-Format viele enge Endspiele hervorbringt und einigen weniger bekannten Spielern die Chance gibt, sich einen Namen zu machen. Wenn ihre großen Namen auch in den Druckmomenten auftrumpfen können, dann gibt es keinen Grund, warum sie nicht ein paar Leute überraschen und einen Vorstoß zum Finaltag machen können.

The Hundred - ab Mittwoch live auf Sky!

"The Hundred" beginnt am Mittwoch mit dem Spiel der Frauen zwischen den Oval Invincibles und den Manchester Originals im Kia Oval, die Männer starten einen Tag später am gleichen Ort.

Sky Sport wird alle 68 Partien live streamen - 34 Frauen- und 34 Männerspiele - auf skysport.de, in der Sky Sport App und auf SkyQ.

Alles zu "The Hundred" auf skysport.de:

Alle News & Infos zu "The Hundred
Spielplan zu "The Hundred"
Die Cricket-Teams im Überblick
Videos zu "The Hundred"
Alle Fachbegriffe und Regeln

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: