Zum Inhalte wechseln

The Hundred Team Guide: Trent Rockets - alle Infos zum Team

The Hundred Team Guide: Trent Rockets - alle Infos zum Team

Sky Sport

20.07.2021 | 15:34 Uhr

Die Männer- und Frauenteams der Trent Rockets sind gut aufgestellt, um in 'The Hundred' um die Silbermedaille zu kämpfen.
Image: Die Männer- und Frauenteams der Trent Rockets sind gut aufgestellt, um in 'The Hundred' um die Silbermedaille zu kämpfen.  © Sky

Die Trent Rockets sind bereit für den Titel. Mit Dawid Malan und Alex Hales in der schlagkräftigen Batting Unit, der Spin-Bowling-Sensation Rashid Khan als Hauptwaffe und viel Trent Bridge-Lokalkolorit. Auch für das Frauenteam mit Nat Sciver, Katherine Brunt und Sarah Glenn ist der Sieg möglich.

Rashid Khan, Alex Hales, Dawid Malan, Nat Sciver, Katherine Brunt, Sarah Glenn - es gibt allen Grund zur Annahme, dass die Rockets in der ersten Ausgabe von The Hundred für Furore sorgen werden.

Kader der Frauen

Kader der Frauen (fett gedruckte Spielerinnen aus Übersee): Nat Sciver (Kapitän), Katherine Brunt, Rachel Priest (Neuseeland), Sammy-Jo Johnson (Australien), Heather Graham (Australien), Kathryn Bryce, Abigail Freeborn, Nancy Harman, Lucy Higham, Ella Claridge, Emily Windsor, Teresa Graves, Michaela Kirk, Sarah Glenn, Alicia Presland

Kader der Männer

Kader der Männer (fett gedruckte Spieler aus Übersee): Joe Root, Alex Hales, Rashid Khan (Afghanistan), D'Arcy Short (Australien), Marchant de Lange (Südafrika), Wahab Riaz (Pakistan), Lewis Gregory (Kapitän), Matt Carter, Dawid Malan, Tom Moores, Steven Mullaney, Ben Cox, Luke Wood, Luke Wright, Samit Patel, Timm van der Gugten, Sam Cook

Trainer: Stephen Fleming sollte die Herrenmannschaft trainieren, verzichtet aber wegen der Coronavirus-Pandemie. Andy Flower, der England zu drei Ashes-Siegen, Platz 1 in der Test-Weltrangliste und zum T20-Weltmeistertitel 2010 führte, ist ein sehr guter Ersatz. Salliann Beams wird das Frauenteam coachen. Sie hat bereits Loughborough Lightning in der Kia Super League und die Hobart Hurricanes in der Big Bash trainiert.

Heimspielstätte: Trent Bridge, Nottingham

Die Starspieler der Männer:

Die Rockets haben ein paar davon! Mit Dawid Malan - dem bestplatzierten T20-Batsman der Welt - Alex Hales - der vielleicht den Titel ebenfalls tragen könnte, wäre er nicht aus dem englischen Nationalteam aussortiert worden - sowie dem schlagkräftigen Australier D'Arcy Short verfügen die Rockets über eine schlagkräftige Truppe in der ersten Reihe. Auch Joe Root wird bis zum Beginn der Testspiele gegen Indien dabei sein und seine Form unter Beweis stellen wollen, wenn es darum geht, sich in den T20-WM-Kader seines Landes zu spielen. Der wichtigste Mann für die Rockets könnte jedoch der afghanische Leg-Spinner Rashid Khan sein, denn die Nummer 1 der ersten Draft-Auswahl hat im T20-Cricket unfassbare Zahlen vorzuweisen. Im internationalen Format erzielt er durchschnittlich 12,63 Runs pro Wicket und holt alle 12,10 Lieferungen ein Wicket. Ein absoluter Magier!

Mehr dazu

Rashid Khan ist ein Meister des T20-Crickets - wie wird er sich also an das 100-Ball-Format anpassen?
Image: Rashid Khan ist ein Meister des T20-Crickets - wie wird er sich also an das 100-Ball-Format anpassen?  © Imago

Die Starspielerinnen der Frauen:

Das Trio aus Stammspielerinnen der englischen Nationalmannschaft Nat Sciver, Katherine Brunt und Sarah Glenn. Kapitänin Sciver ist nicht umsonst die beste Allrounderin im T20I-Cricket - geschickt und eiskalt mit dem Schläger, zuverlässig mit dem Ball und so sicher wie nur möglich auf dem Feld. Brunt ist ebenfalls eine dreifache Bedrohung. Ihr Haupttalent ist das Bowling - damit hat sie für England 294 Wickets in allen Formaten erzielt - aber sie ist auch eine gute Feldspielerin und liebt es, dem Ball mit dem Schläger einen weiten Schlag zu verpassen. Sie ist dafpr beaknnt, immer hochmotiviert zu sein. Das hat auch im Alter von 36 Jahren kein bisschen nachgelassen. Brunt wird ein wichtiges Rädchen für die Rockets sein. Das gilt auch für die 21-jährige Leg-Spinnerin Glenn, die 2020 zur PCA-Spielerin des Sommers gewählt wurde, nachdem sie beim 5:0-Sieg der englischen Frauen gegen die Westindischen Inseln im internationalen T20-Cricket sieben Wickets erzielt hatte. Auch Glenns Schlagkraft sollte nicht unterschätzt werden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Stars aus dem Damen- und Herrenspiel werden diesen Sommer für einen brandneuen Wettbewerb namens ''The Hundred'' antreten. Alles beginnt am 21. Juli - live auf Sky!

Wie weit kann das Herrenteam kommen?

Bis ganz nach oben. Das muss das Ziel der Rockets sein, mit Spielern wie Malan - falls er nicht für den Test gegen Indien wieder ins englische Team zurückbeordert wird - und Hales in einer schlagkräftigen Batting Unit, dem fesselnden Spin von Rashid und einer starken lokalen Präsenz, die Trent Bridge in- und auswendig kennt und Nottinghamshire sowohl 2017 als auch 2020 zum Gewinn des One-Day Cups und des Vitality Blasts verhalf. Hales, Samit Patel, Tom Moores, Matt Carter und Steven Mullaney nennen den Platz seit Jahren ihr Zuhause, während Luke Wood ihn so nannte, bevor er nach Lancashire wechselte.

Gibt es überhaupt Schwächen? Eigentlich keine. Das Seam-Bowling vielleicht, also das absichtliche Werfen des Balles auf seine Naht, um beim Abprall des Balles eine zufällige Abweichung zu verursachen. Allerdings ist ja auf Kapitän Lewis Gregory Verlass. Marchant de Lange, der vorübergehende Ersatz für den pakistanischen Wahab Riaz, ist schnell, und Riaz selbst, der später im Wettbewerb zur Verfügung stehen wird, kann noch schneller sein. Auch Wood ist in der "Blast" für Lancashire in hervorragender Form gewesen.

Wie weit kann das Frauenteam kommen?

Die internationale Klasse von Sciver, Brunt und Glenn könnte sie weit bringen. Allerdings könnte es ein Nachteil sein, dass die Rockets drei Spielerinnen aus Übersee kurzfristig ausgewechselt hat. Die Australierinnen Elyse Villani, Sophie Molineux und Annabel Sutherland sind raus, dafür kommen mit Sammy-Jo Johnson und Heather Graham zwei weitere Australierinnen und die erfahrene Neuseeländerin Rachel Priest.

Wenn die starke Priest zum Start für Runs sorgen kann und eine gute Basis für Sciver, Brunt und den Rest der mittleren Reihe schafft, könnten die Rockets ein starkes Turnier spielen. Wenn nicht, könnte es schwierig werden, bis ins Finale vorzudringen. Und: behaltet auch Kathryn Bryce im Auge. Die schottische Nationalspielerin stand bei der Rachael Heyhoe Flint Trophy und dem Charlotte Edwards Cup für Lightning in den Wickets und erzielte bei ersterem auch ein Half-Century (50 Runs in einem Inning).

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Stars aus dem Damen- und Herrenspiel werden diesen Sommer für einen brandneuen Wettbewerb namens ''The Hundred'' antreten. Alles beginnt am 21. Juli - live auf Sky!

The Hundred - ab Mittwoch live auf Sky!

"The Hundred" beginnt am Mittwoch mit dem Spiel der Frauen zwischen den Oval Invincibles und den Manchester Originals im Kia Oval, die Männer starten einen Tag später am gleichen Ort.

Sky Sport wird alle 68 Partien live streamen - 34 Frauen- und 34 Männerspiele - auf skysport.de, in der Sky Sport App und auf SkyQ.

Alles zu "The Hundred" auf skysport.de:

Alle News & Infos zu "The Hundred
Spielplan zu "The Hundred"
Die Cricket-Teams im Überblick
Videos zu "The Hundred"
Alle Fachbegriffe und Regeln

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: