Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Charles Leclerc rast in Monza auf die Pole

Leclerc rast zur Pole beim Ferrari-Heimspiel in Monza

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Charles Leclerc legt eine Fabelrunde hin und schnappt sich aus eigener Kraft die Pole Position beim Ferrari-Heimspiel in Monza. Die Highlights im Video.

Unter dem Jubel der Tifosi hat sich Ferrari-Fanliebling Charles Leclerc (Monaco) die Pole Position zum Großen Preis von Italien (am Sonntag, ab 13.30 Uhr LIVE & EXKLUSIV auf Sky Sport F1) gesichert.

Der 24-Jährige drehte im Qualifying beim Heimspiel der Scuderia in Monza in 1:20,161 Minuten die schnellste Runde und verwies Weltmeister Max Verstappen (+0,145/Niederlande) im Red Bull und seinen Teamkollegen Carlos Sainz (+0.268/Spanien) auf die Plätze zwei und drei.

DAS QUALIFYING-ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT:

  1. Das Qualifying-Ergebnis in Italien.
    Image: Das Qualifying-Ergebnis in Italien. © Sky
  2. Das Qualifying-Ergebnis in Italien.
    Image: Das Qualifying-Ergebnis in Italien. © Sky

Wie knapp die Hälfte aller Fahrer werden aber auch Verstappen wie Sainz wegen Motor- oder Getriebewechseln in der Startaufstellung strafversetzt. Leclerc holte seine achte Pole in diesem Jahr und die 17. seiner Karriere.

Mick Schumacher (Haas) und Sebastian Vettel (Aston Martin) profitieren von der Strafenflut. Schumacher wurde nur Letzter, Vettel landete auf Rang 17 - beide werden in der Startaufstellung aber nach vorne gespült. Kurios: Schumacher erhält auch eine Strafe von 15 Plätzen, aber mindestens drei Konkurrenten erhalten ein noch größeres Handicap und müssen vom Ende des Feldes starten.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: