Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Jackie Stewart rät Lewis Hamilton zum Karriereende

F1-Legende rät Hamilton zu Karriereende & Wechsel in Modebranche

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Verstappen erneut weltmeisterlich, vier Top-Teams liegen über der Budgetobergrenze & Mick Schumacher zeigt sein Können - Technik streikt aber. Moderator Noah Pudelko diskutiert in der F1-Analyse mit Christian Nimmervoll & Olivier Zwartyes

Sir Jackie Stewart glaubt, dass die Zeit von Sir Lewis Hamilton in der Formel 1 zu Ende ist. Deshalb rät er dem siebenmaligen Weltmeister zum Rücktritt und hat schon Ideen für dessen "Rente".

Lewis Hamilton hatte am vergangenen Wochenende erstmals seit Längerem wieder allen Grund zur Freude. Der Brite setzte beim Großen Preis von Kanada endlich mal wieder ein Ausrufezeichen und konnte nach dem Auftaktrennen in Bahrain seinen zweiten Podest- beziehungsweise dritten Platz in dieser Saison einfahren. Und auch im teaminternen Mercedes-Duell konnte Hamilton seinen Landsmann George Russell endlich mal wieder schlagen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Verstappen erneut weltmeisterlich, vier Top-Teams liegen über der Budgetobergrenze & Mick Schumacher zeigt sein Können - Technik streikt aber. Moderator Noah Pudelko diskutiert in der F1-Analyse mit Christian Nimmervoll & Olivier Zwartyes

Mit dritten Plätzen gibt sich Hamilton normalerweise nicht zufrieden. Bei dieser Tortur, die der 37-Jährige jedoch in diesem Jahr aufgrund des schwachen Autos und des Bouncing-Problems durchmachen muss, muss sich das vergangene Wochenende wie ein kleiner Sieg angefühlt haben. Und auch insgesamt geht es bei den Silberpfeilen stetig bergauf.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Stewart zu Hamilton: "Rücktritt wäre schlauer"

Genau in diesem Moment rät der dreimalige Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart seinem Landsmann zum Rücktritt. Im Podcast Convex Conversation sagte der 83-Jährige kürzlich: "Er hat nun etwas Mühe, weil er einen Teamkollegen hat, der bisher meistens schneller als er war. Es ist schwer für ihn, damit umzugehen. Und ich denke, dass der Zeitpunkt für ihn gekommen ist, zurückzutreten."

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Der Weltmeister von 1969, 1971 und 1973 ist der Meinung, dass Hamilton den besten Zeitpunkt, um die Karriere zu beenden, bereits verpasst habe: "Lewis gehört zur Gruppe der besten Fahrer ihrer Zeit, zusammen mit Ayrton Senna und Alain Prost. Aber ich würde es gerne sehen, dass er jetzt zurücktritt. Es ist schade, dass er nicht an der Spitze seines Könnens aufgehört hat und ich denke nicht, dass er jetzt aufhören wird. Aber dennoch wäre ein Rücktritt schlauer als die schmerzliche Erfahrung zu machen, nicht mehr in der Lage zu sein, das tun zu können, was man vorher geschafft hat."

Stewart: Hamilton wäre auch in der Mode erfolgreich

Der Mann im karierten Outfit hat auch schon eine Idee, womit sich Hamilton in seiner Rente beschäftigen könnte: "Er hat seine Musik und liebt Mode, und die Modeszene wäre absolut passend für ihn. Ich bin mir sicher, dass er auch da erfolgreich sein wird."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: