Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Startverbot für Formel-1-Pilot Mazepin in Silverstone

Startverbot für Formel-1-Pilot Mazepin in Silverstone

Haas, das Team um Fahrer Nikita Mazepin, denkt offenbar darüber nach, sich vom Sponsor Uralkali zu trennen.
Image: Formel-1-Pilot Nikita Mazepin wird in Silverstone nicht starten dürfen.  © Imago

Für den russischen Piloten Nikita Mazepin hat sich die Aussicht auf eine Zukunft in der Formel 1 weiter verschlechtert.

Der britische Automobilverband sprach am Mittwoch ein Teilnahmeverbot für Teams, Fahrer und Offizielle aus Russland und Belarus aus. Ein Start des Haas-Fahrers und Teamkollegen von Mick Schumacher beim zehnten Saisonrennen am 3. Juli in Silverstone ist damit ausgeschlossen. Mazepins Rennlizenz wird in Großbritannien bis auf Weiteres nicht mehr anerkannt.

Stream den besten Live-Sport

Stream den besten Live-Sport

Kein Abo? Kein Problem! Mit Sky Ticket streamst du den besten Fußball, die Formel 1, Handball, Tennis, Golf und vieles mehr. Ganz flexibel und ohne lange Vertragslaufzeit. Jetzt loslegen!

Motorsport UK geht damit einen Schritt weiter als der Automobil-Weltverband FIA. Dieser hatte am Dienstagabend beschlossen, dass russische und belarussische Fahrer unter der FIA-Flagge an Wettbewerben teilnehmen dürfen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Ralf Schumacher spricht über das sich abzeichnende Aus von Nikita Mazepin bei Haas aufgrund der im Zuge des Ukraine-Krieg angekündigten Sanktionen. Zudem blickt er auf mögliche Nachfolger (Video-Dauer: 2:32 Minuten).

Mazepins Zukunft weiter unsicher

Mazepins Weiterbeschäftigung beim US-Rennstall dürfte davon abhängen, wie es zwischen Haas und dem Titelsponsor Uralkali weitergeht. Mazepins milliardenschwerer Vater Dimitri ist Mehrheitsaktionär bei dem Bergbauunternehmen.

So sieht der neue Haas aus:

  1. Schumachers neuer Dienstwagen: Bilder vom neuen Haas-Boliden VF22 (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
    Image: Der neue Haas VF-22. Es handelt sich hierbei um ein virtuelles Auto, zumindest ist es aber die neue Lackierung. Das endgültige Auto wird bei den Tests zu sehen sein (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
  2. Schumachers neuer Dienstwagen: Bilder vom neuen Haas-Boliden VF22 (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
    Image: Der neue Haas VF-22. Es handelt sich hierbei um ein virtuelles Auto, zumindest ist es aber die neue Lackierung. Das endgültige Auto wird bei den Tests zu sehen sein (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
  3. Schumachers neuer Dienstwagen: Bilder vom neuen Haas-Boliden VF22 (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
    Image: Der neue Haas VF-22. Es handelt sich hierbei um ein virtuelles Auto, zumindest ist es aber die neue Lackierung. Das endgültige Auto wird bei den Tests zu sehen sein (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
  4. Schumachers neuer Dienstwagen: Bilder vom neuen Haas-Boliden VF22 (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)
    Image: Der neue Haas VF-22. Es handelt sich hierbei um ein virtuelles Auto, zumindest ist es aber die neue Lackierung. Das endgültige Auto wird bei den Tests zu sehen sein (Bildquelle: twitter.com/HaasF1Team)

Haas entfernte nach dem russischen Angriff auf die Ukraine bei den Testfahrten in Barcelona am vergangenen Freitag das Logo des Groß-Geldgebers sowie dessen Farben, die denen der russischen Flagge entsprechen, von Rennwagen, Garage und Motorhome. Juristen befassen sich mit dem Fortgang der Angelegenheit zwischen Team und Sponsor.

SID

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten