Zum Inhalte wechseln

Heimat des britischen Motorsports

GP von Großbritannien: Silverstone Circuit

Sky Sport

01.07.2017 | 17:28 Uhr

Silverstone: die Heimat des britischen Motorsports.
Image: Silverstone: die Heimat des britischen Motorsports. © Getty

Die Heimat des britischen Motorsports. Die in Northamptonshire beheimatete Silverstone-Strecke veranstaltete das erste Rennen der Weltmeisterschaft im Jahr 1950 und war seit den späten 1980er-Jahren ständiger Gastgeber des britischen Grand Prix.

Seine Position im Rennkalender hat sich jedoch als schwierig erwiesen und war im Jahr 2009 auf der Kippe. Trotz der Anerkennung als eine der Kronjuwelen dieses Sports bleibt die Zukunft des Rennens Thema wiederholter Spekulationen.

Der Silverstone-Flügel - wie das neue Hauptgebäude genannt wird - war ein Schlüsselfaktor, um Bernie Ecclestones langjährige Kritik an der Strecke zu beruhigen. Vor allem die kleinen Garagen, das veraltete Medienzentrum und die heruntergekommenen Hospitality-Einrichtungen waren ihm ein Dorn im Auge.

Abbey-Schikane eine der besten Überholspots

Der neue "Arena"-Abschnitt der Strecke hat gemischte Kritiken erhalten. Die alte Abbey-Schikane war eine der besten Überholspots auf der Strecke. Der Anblick der Autos, die unter der Brücke hervorstachen und mit Vollgas in den Komplex schossen, war wohl der Höhepunkt eines jeden Besuchs.

Managing Director Richard Phillips gab zu: "Manche werden es vermissen, dass die Autos durch die Brücke beschleunigt werden", während Damon Hill sagte: "Wenn Sie sagen soll, dass alles super ist, werde ich das nicht tun. Die Fahrer lieben spannende, schnelle Kurven. Das ist das, was auch die Fans lieben."

Stilllegung der Teilstrecke sichert F1-Teilnahme

Während die Stilllegung eines der besten Abschnitte der Strecke zweifellos eine Schande war, ist das jedoch nur ein kleiner Preis, der für Silverstone zu zahlen war, um die langfristige Teilnahme an der Formel 1 zu sichern.

Das Rennen hat sich schon lange einen Platz als prestigeträchtiges Event auf dem F1-Kalender gesichert. Die Art der Leidenschaft, die von der loyalen und sachkundigen britischen Fangemeinde an den Tag gelegt wird und die reiche Geschichte, die mit der Veranstaltung verbunden ist, sind Werte, die einige der neueren Strecken am liebsten "nachbauen" würden.