Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Red-Bull-Pilot Sergio Perez droht mit Rücktritt

Perez droht mit F1-Rücktritt: "Ein No-Go"

Sergio Perez fährt seit 2011 in der Formel 1 und seit 2021 für Red Bull. Nun droht der Mexikaner allerdings mit seinem Rücktritt.
Image: Sergio Perez fährt seit 2011 in der Formel 1 und seit 2021 für Red Bull. Nun droht der Mexikaner allerdings mit seinem Rücktritt.  © DPA pa

Sergio Perez denkt über einen Rücktritt aus der Formel 1 nach. Im Gespräch mit The Athletic nannte der Red-Bull-Pilot als Grund dafür die vielen Rennen.

"Wir haben so viele Rennen, wir haben vor jedem Rennen Simulator-Tests und wir haben viele Partnerevents. Wir haben im Grunde überhaupt keine Zeit für mehr für uns und die Familie", meinte der 32-jährige Mexikaner und machte deutlich: "Wenn der Kalender noch weiterwächst, werde ich da definitiv nicht mehr mitmachen."

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Zwei weitere Rennen für 2023 fix

In dieser Saison stehen 23 Grand Prix im Rennkalender, so viele wie noch nie in der Geschichte der Formel 1. Dabei wird für Ende September noch ein Ersatzort für den gestrichenen GP von Russland gesucht. In der kommenden Saison kommen mit Las Vegas und Katar bereits zwei weitere Kurse in den Rennkalender, der damit immer voller wird.

"Natürlich gibt es eine große Nachfrage, aber auf der anderen Seite sind mehr Rennen ein No-Go, zumindest für mich", meinte Perez, der sich damit klar positionierte und einen möglichen Rücktritt aus der Motorsport-Königsklasse aufgrund der vielen Termine nicht ausschloss.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten