Zum Inhalte wechseln

Der Große Preis von Frankreich

Streckenprofil Circuit Paul Ricard

09.03.2018 | 19:12 Uhr

Lang, lang ist's her, seitdem die F1-Fahrer das letzte Mal auf dem Paul Ricard ihre Runden gedreht haben...
Image: Lang, lang ist's her, seitdem die F1-Fahrer das letzte Mal auf dem Paul Ricard ihre Runden gedreht haben...

Der französische Grand-Prix ist wieder da - genau zehn Jahre, nachdem das letzte Mal in Magny-Cours gefahren wurde.

2018 wird das Rennen aber an einem anderen Ort stattfinden: Paul Ricard heißt die Rennstrecke und dürfte den älteren F1-Fans noch bekannt vorkommen. Zuletzt wurde hier im Jahre 1990 der Großer Preis von Frankreich ausgetragen.

Die Strecke liegt im Süden des Landes in der Region Le Castellet, nur eine kurze Fahrt von der Küste und etwas mehr als 40 km von Marseille entfernt.

Nach einer Überarbeitung in den 2000er Jahren wurde Paul Ricard als erste Teststrecke des Motorsports bekannt. Die F1-Autos wurden dort zuletzt 2008 in einem offiziellen Gruppentest ausprobiert.

Beim Comeback 2018 werden sich die Fahrer auf einer 5,8 Kilometer langen Streckenvariante duellieren. Unter anderem wurde eine Schikane in die Mistral-Gerade eingebaut, um eine zusätzliche Überholmöglichkeit zu bieten. Der sehr flüssige Kurs erinnert vom Layout ein bisschen an Silverstone.

Der GP von Frankreich findet am 24. Juni 2018 statt.