Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Aberdeen - Eintracht Frankfurt. UEFA Europa Conference League Gruppe G.

PittodrieZuschauer14.474.

Aberdeen 2

  • L de Barros Lopes (41. minute)
  • E Sokler (74. minute)

Eintracht Frankfurt 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute aus dem Pittodrie. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

    comment icon

    Die SGE beendet die Gruppenphase trotz der Niederlage hinter PAOK als Zweiter und muss im neuen Jahr zunächst in der Zwischenrunde ran. Am Sonntag um 17:30 Uhr wartet in der Bundesliga das schwere Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen. Aberdeen darf sich am selben Tag auf das League-Cup-Finale gegen die Rangers freuen.

    comment icon

    Die Dons verabschieden sich mit einem 2:0 über Frankfurt aus der Europa Conference League. War die Führung zur Pause noch glücklich, so wurden die Schotten nach der Pause mutiger und hatten weitere Möglichkeiten. Sokler sorgte mit einem eiskalt ausgespielten Konter eine Viertelstunde vor dem Ende schließlich für die Entscheidung. Frankfurt muss sich vorwerfen lassen, nicht mehr aus den vorhandenen Chancen gemacht zu haben.  

    full_time icon

    Abpfiff in Aberdeen! 

    comment icon

    Es gibt nur drei Minuten Nachspielzeit. 

    yellow_card icon

    Paxten Aaronson stoppt am gegnerischen Strafraum den Konterversuch von McGrath und sieht die erste Gelbe Karte dieser fairen Partie. 

    comment icon

    Knauff bleibt auf der rechten Seite hängen. Nein, das Spiel der Eintracht ist nun nicht mehr zwingend und die Zeit wird knapper. 

    comment icon

    Und mit einem Sieg gegen Frankfurt hätten die Dons ja auch reichlich Selbstvertrauen für das Liga-Cup-Endspiel am Sonntag gegen die Rangers. 

    comment icon

    Die SGE drückt, aber nach dem zweiten Gegentor ist das Spiel der Hessen dann doch sehr einfallslos. Aberdeen will sich mit einem Sieg aus dem Wettbewerb verabschieden und steht jetzt defensiv sehr kompakt. 

    comment icon

    Ferri Julia rettet den Ball vor dem Toraus und eröffnet über Hauge den Angriff neu. Nkounkou sicht aus dem linken Strafraumeck mit einem scharfen Pass an den Fünfmeterraum, wo aber Roos vor Knauff die Situation klären kann. 

    comment icon

    Knauff zieht von der rechten Seite ins Zentrum, doch dann verspringt ihm der Abschluss. 

    substitution icon

    Letzter Wechsel bei den Hausherren, Jonathan Hayes kommt für James McGarry.

    comment icon

    Den Dons reichen vier Torabschlüsse für zwei Treffer. Frankfurt wartet nach 15 Versuchen weiter auf das erste Tor. 

    substitution icon

    Und Jessic Ngankam weicht Ignacio Ferri Julia.

    substitution icon

    Dino Toppmöller wechselt doppelt und bringt Tuta für Robin Koch.

    goal icon

    Toooor! FC ABERDEEN - Eintracht Frankfurt 2:0. Aberdeen schraubt endgültig an der Überraschung. Polvara bringt den eroberten Ball sofort in die Spitze, wo sich Ester Sokler von zwei Frankfurter lösen kann und kurz hinter der Strafraumgrenze über Grahl hinweg cool abschließt. 

    comment icon

    Vorlage Dante Polvara

    substitution icon

    Und Jamie McGrath ersetzt  Shayden Morris.

    substitution icon

    Noch ein Doppelwechsel, Nicholas Devlin kommt für Jack Milne. 

    highlight icon

    Aaronson findet an der Strafraumgrenze die Lücke, Roos kann den Schuss nur zur Seite vor die Füße von Knauff abwehren, der sofort querlegt. Am zweiten Pfosten lauert Ngankam, aber ein schottisches Bein wirft sich dazwischen

    highlight icon

    Frankfurt hat mal Platz zum Kontern, Ngankam lässt Jensen locker stehen und passt von rechts im Strafraum mit Druck an den zweiten Pfosten. Knauff will abstauben, aber Rubezic kann auf Kosten einer Ecke in höchster Not klären. 

    comment icon

    Smolcic schlenzt den Ball über die Abwehr hinweg. Aaronson war an der Strafraumgrenze gestartet, allerdings zu früh und steht so im Abseits.  

    substitution icon

    Und Ester Sokler ersetzt Duk, den Schützen des bislang einzigen Treffers. 

    substitution icon

    Barty Robson wechselt nun gleich doppelt und bringt Richard Jensen für Stefan Gartenmann. 

    substitution icon

    Mario Götze hat Feierabend, er weicht Ansgar Knauff, der am Samstag für das finale 5:1 sorgte. 

    comment icon

    Trapp klagte in der Pause wohl über leichte Rückenprobleme und hat sich deshalb zur Sicherheit auswechseln lassen. 

    comment icon

    Nun ist Frankfurt ein wenig im Glück.Die Dons starten mit zwei sehr guten Chancen in den zweiten Durchgang. 

    highlight icon

    Auch die Ecke bringt gleich eine weitere Chance. Polvara köpft die Hereingabe von links nur knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. 

    highlight icon

    Morris erobert gegen Smolcic den Ball und ist nach Doppelpass mit Duk auf der rechten Seite in hohem Tempo unterwegs, er bringt den Ball durch den Fünfmeterraum. Am zweiten Pfosten lauert Duncan, aber Baum klärt auf Kosten einer Ecke. 

    comment icon

    Die Ecke von Hauge kommt hoch in den Strafraum zu Larsson, der aber mit seinem Abschluss hängen bleibt. Frankfurt bleibt dran, Nkounkou wird im Anschluss geblockt und Koch verfehlt aus zentraler Position das Tor. 

    highlight icon

    Hauge passt aus dem rechten Strafraumeck scharf durch den Strafraum. Am zweiten Pfosten verfehlt Nkounkou das Zuspiel nur um eine Fußlänge. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder. 

    substitution icon

    Bei der SGE ist Kevin Trapp leicht angeschlagen in der Kabine geblieben. Der Einsatz am Sonntag in Leverkusen ist wohl nicht in Gefahr, es ist eher eine Sicherheitsmaßnahme. Jens Grahl steht nun zwischen den Pfosten. 

    comment icon

    Aberdeen nutzt die einzige sich bietende Chance und führt nach dem Treffer von Duk 1:0. Frankfurt war das klar dominierende Team, doch die sich bietenden Chancen konnten Ngankam, Nkounkou und Hauge nicht nutzen und so läuft die SGE im zweiten Durchgang erst einmal einem Rückstand hinterher. Dina Ebimbe musste zudem früh verletzt ausgewechselt werden.

    half_time icon

    Pause im Pittodrie. 

    comment icon

    Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 

    comment icon

    Das erinnert jetzt ein wenig an ein Pokalspiel in der 1. Runde, bei dem der krasse Außenseiter mit der einzigen Chance in Führung geht. Das erinnert aber nicht an das Spiel in Saarbrücken in der Vorwoche. Da war der Drittligist zu jedem Zeitpunkt auf Augenhöhe, 

    goal icon

    Toooor! FC ABERDEEN - Eintracht Frankfurt 1:0. Die Dons gehen mit der ersten Chance in Führung. Zunächst bleibt Duk hängen, setzt aber nach und passt nach rechts heraus auf Morris, der von der Strafraumkante scharf in den Fünfmeterraum passt. Duk staubt mit dem ersten Kontakt trocken ins lange Eck ab. 

    comment icon

    Vorlage Shayden Jermaine Morris

    comment icon

    Nkounkou passt von der linken Seite stark durch zwei Gegenspieler hindurch zu Aaronson, der dann beim Schussversuch aber direkt geblockt wird.  

    highlight icon

    Ngankam nimmt über rechts Hauge mit, der dann auf dem Weg in den Strafraum Gartenmann austanzt und aus zwölf Metern den Abschluss aufs kurze Eck sucht. Roos kann mit gutem Reflex zur Seite abwehren. 

    comment icon

    Die Dons warten in der Schlussphase des ersten Durchgang weiter auf den ersten Schussversuch. Frankfurt hat einen Ballbesitzanteil von über 75 Prozent. 

    comment icon

    Götze flankt von der rechten Strafraumkante, im Zentrum will Hauge in der Luft an den Ball und drückt Barron zu Boden. Der Aberdeen-Spieler bleibt kurz liegen, kommt dann aber ohne Behandlung wieder auf die Beine. 

    comment icon

    Auch wenn Frankfurt das klar dominierende Team ist, die letzte Konsequenz wirklich auf das Tor zu gehen fehlt dann in der einen oder anderen Situation letztlich doch. 

    comment icon

    Nach Doppelpass mit Duncan komm Polvara bis zur Strafraumgrenze durch, bleibt dann aber gegen Koch hängen. Aber da hat sich Aberdeen mal mit etwas Mut bis ins letzte Drittel durchkombiniert. 

    comment icon

    Götze zieht den rechten Flügel entlang und passt diagonal in den Rückraum auf Hauge, der sofort querlegt. An der Strafraumgrenze bleibt dann aber Nkounkou hängen. 

    comment icon

    Duncan passt lang in den Lauf von Duk. Doch Trapp kommt aus seinem Tor und muss an der Strafraumgrenze erstmals ins Spielgeschehen eingreifen. 

    comment icon

    Wieder ein langer Ball auf Ngankam, der im Strafraum aber im Laufduell mit MacDonald zu Fall kommt. Der Stürmer würde schon gern Elfmeter haben, der schottische Abwehrchef lächelt nur müde. 

    comment icon

    McGarry passt den Ball auf der linken Seite die Linie entlang. Doch Duk kann sich weiter vorn gegen Baum im Laufduell nicht behaupten.  

    comment icon

    Frankfurt hat hier in den ersten 20 Minuten alles im Griff und drängt auf die Führung. Aberdeens B-Elf ist nicht wirklich konkurrenzfähig. 

    highlight icon

    Zunächst können die Hausherren Hasebes Flanke aus dem Halbfeld per Kopf klären. Aber nicht weit genug. Schnellen Schrittes kommt Nkounkou und zieht aus dem linken Strafraumeck direkt und sehr platziert ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und geht knapp rechts am Tor vorbei. 

    highlight icon

    Wieder ein schöner Pass über die Abwehrlinie hinweg von Koch auf Ngankam, der halbrechts im Strafraum mit dem ersten Kontakt den Abschluss sucht, aber am langen Pfosten vorbei ins Aus schießt. 

    comment icon

    Nkounkou passt die linke Seite entlang in den Lauf von Ngankam, der aber nicht in Richtung Strafraum kommt. Rubezic macht die Tür zu und verhindert das Eindringen mit gutem Körpereinsatz. 

    comment icon

    Das ist sicher genau das, was Dino Toppmöller am heutigen Abend nicht sehen wollte. Einer seiner Stammkräfte muss verletzt vom Platz und fehlt möglicherweise in den letzten beiden Spielen des Jahres. 

    substitution icon

    Dina Ebimbe ist schon auf dem Weg in die Kabine, Paxten Aaronson übernimmt. 

    comment icon

    Nun liegt Dina Ebimbe auf dem Rasen. Er ist im Laufduell mit Milne weggekickt und muss behandelt werden. Das sieht nach einem frühen Wechsel aus. 

    comment icon

    Nach einem Luftduell mit Barron im Mittelkreis kommt Ngankam unglücklich auf, kann das Spiel dann aber ohne Behandlung fortsetzen. 

    highlight icon

    Die erste Chance gehört der Eintracht. Koch bringt den Ball zentral aus dem Mittelhoch hoch in den Rücken der Abwehr. Götze legt sofort quer und Ngankam kommt aus elf Metern zum Abschluss. Der Schuss geht aber direkt auf den Keeper.

    match_start icon

    Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Miguel Bertolo Nogueira.

    comment icon

    Aberdeen kann in dieser Saison nicht an das starke Vorjahr anknüpfen. Die Dons wurden hinter Celtic und den Rangers Dritter. In dieser Spielzeit steckt das Team in der unteren Tabellenhälfte fest und muss sich für die erneute Teilnahme an der Meistergruppe noch deutlich steigern. Am Samstag gab es immerhin den Sieg gegen die Hearts.

    comment icon

    Bei der SGE schenkt Dino Toppmöller heute Elias Baum das Vertrauen. Der 18-Jährige feiert im Mittelfeld der Hessen sein Startelfdebüt. Bislang kommt er in dieser Saison auf zwei Einwechslungen in der Schlussminute gegen Helsinki und die Bayern.

    comment icon

    Nach zuvor vier Pflichtspielniederlagen mit dem peinlichen Pokalaus in Saarbrücken hat sich die Eintracht am Wochenende eindrucksvoll aus der Minikrise geschossen und den Bayern beim 5:1 die erste Saisonniederlage zugefügt.

    comment icon

    Frankfurt hat durch die Heimniederlage vor zwei Wochen gegen Saloniki die Chance auf den Gruppensieg liegengelassen und muss sich nun im neuen Jahr über die Zwischenrunde für das Achtelfinale qualifizieren.

    comment icon

    Sportlich hat dieses letzte Gruppenspiel keinerlei Bedeutung mehr. Frankfurt wird die Vorrunde unabhängig vom Ergebnis als Zweiter beenden. Für Aberdeen geht es im Fernduell mit Helsinki um Platz 3 der Tabelle. Doch dieser Rang ist am Ende ohne wirkliche Relevanz.

    comment icon

    Auch bei den Hessen bekommt der eine oder andere Bayern-Bezwinger eine Pause. Smolic, Hasebe, Baum, Nkounkou, Ngankam und Hauge übernehmen für Tuta, Pacho, Buta, Knauff, Chaibi und Marmoush.  

    comment icon

    Frankfurt ist mit dieser Elf angereist: Trapp - Smolcic, Koch, Hasebe - Baum, Götze, Larsson, Dina Ebimbe, Nkounkou - Ngankam, Hauge.

    comment icon

    Barry Robson setzt auf die große Rotation. Vom Wochenend-Spiel in der Liga sind heute nur Roos, Gartenmann und Milne geblieben. Der Rest bekommt die Chance aufs internationale Geschäft.

    comment icon

    Aberdeen beginn wie folgt: Roos - Rubezic, MacDonald, Gartenmann - Milne, Polvara, Barron, Duncan, McGarry - Morris, Duk.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa Conference League zwischen dem FC Aberdeen und Eintracht Frankfurt.