Zum Inhalte wechseln

Neymar meldet sich nach Brasiliens WM-Aus

Titeltraum geplatzt

Sky Sport

07.07.2018 | 19:43 Uhr

Neymar scheidet mit Brasilien im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2018 aus.
Image: Neymar scheidet mit Brasilien im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2018 aus. © Getty

Einen Tag nach Brasiliens WM-Aus im Viertelfinale gegen Belgien (1:2) meldet sich Superstar Neymar auf Instagram mit einem emotionalen Post bei seinen Fans.

Das Aus beim Turnier in Russland ist für den Superstar offenbar schlimmer als die 1:7-Heimpleite gegen Deutschland vor vier Jahren, bei der er selbst wegen einer Verletzung nur zuschauen konnte.

"Das ist der traurigste Tag meiner Karriere", schrieb der 26-Jährige. Er und sein Team hätten "die Fähigkeit gehabt, weiterzukommen, Geschichte zu schreiben. Aber es sollte diesmal nicht sein."

Nun ist für den Profi von Paris Saint-Germain erstmal Urlaub angesagt, bevor in einigen Wochen die neue Saison in Frankreich beginnt. Aktuell sei es für ihn "schwierig, die Kraft zu finden, wieder Fußball spielen zu wollen", gestand Neymar: "Aber ich bin mir sicher, Gott wird mir die Kraft geben, um damit fertig zu werden."

Posso dizer que é o momento mais triste da minha carreira, a dor é muito grande porque sabíamos que poderíamos chegar, sabíamos que tínhamos condições de irmos mais além, de fazer história .. mas não foi dessa vez. Difícil encontrar forças pra querer voltar a jogar futebol, mas tenho certeza que Deus me dará força suficiente pra enfrentar qualquer coisa, por isso nunca deixarei de te agradecer Deus, até mesmo na derrota... porque eu sei que o teu caminho é muito melhor do que o meu 🙏🏽❤️ Muito feliz em fazer parte desse time, estou orgulhoso de todos, interromperam nosso sonho mas não tiraram da nossa cabeça e nem dos nossos corações 🙏🏽❤️

Ein Beitrag geteilt von Nj 🇧🇷 👻 neymarjr (@neymarjr) am

Neymar nach WM-Aus in der Kritik

Erst kurz vor der Weltmeisterschaft hatte der teuerste Fußballer der Welt sein Comeback nach drei Monaten Verletzungspause wegen eines Mittelfußbruchs gegeben. In Russland erzielte Neymar zwei Treffer - einen in der Vorrunde gegen Costa Rica (2:0), einen im Achtelfinale gegen Mexiko (2:0). Negativ fiel Neymar durch seine Schauspieleinlagen auf. Dafür wurde er sogar in der Heimat kritisiert.

preview image 0:29
Belgien feiert, Neymar trauert: Brasiliens WM-Traum zerstört

"Neymar wird seine Spielweise ändern müssen, so kann man in Zukunft nicht mehr spielen", kritisierte sein Landsmann Ze Roberto den 26-Jährigen im ZDF. "Neymar muss nun sein Verhalten überdenken", schrieb in seiner Heimat die Zeitung Estado de Minas.

So lacht das Netz über das WM-Aus

So lacht das Netz über das WM-Aus

Besonders viel Mitleid haben die Fußballfans nicht mit der Selecao und dem teuersten Fußballer der Geschichte.

Weiterempfehlen:

Mehr stories