Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Atletico Madrid - FC Granada. Spanien, La Liga.

Wanda MetropolitanoZuschauer56.164.

Atletico Madrid 3

  • Á Morata (49. minute)
  • Memphis Depay (67. minute)
  • M Llorente (98. minute)

FC Granada 1

  • S Omorodion Aghehowa (62. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Mitlesen, wir wünschen an dieser Stelle eine gute Nacht.

comment icon

Weiter geht es mit LaLiga bei uns am kommenden Freitag, wenn Valencia ab 18:30 Uhr zu Hause Las Palmas empfängt. Alles wie gewohnt hier im Liveticker!

comment icon

Granada spielt bereits am kommenden Montagabend um 21:30 Uhr zu Hause gegen Rayo Vallecano, ehe es sonntags darauf zum nächsten Heimspiel gegen RCD Mallorca kommt.

comment icon

Für die Rojiblancos war es der erwartete Pflichtsieg, der sie in der Tabelle direkt nach vorne spült. Für sie geht es kommenden Sonntag um 21:30 Uhr bei Betis Sevilla weiter. Am 3. Spieltag der neuen Saison wartet am 27. August ein weiteres Gastspiel bei Rayo Vallecano auf die Madrilenen.

comment icon

Am Ende gewinnt Atletico Madrid verdient aufgrund der Mehrzahl an Chancen und der größeren Zielstrebigkeit in den entscheidenden Momenten. Dennoch muss sich der Aufsteiger aus Granada nicht verstecken, hatten die Gäste doch die ein oder andere gute Gelegenheit, noch auszugleichen. Nur eben fehlte die Kaltschnäuzigkeit.

full_time icon

Dann ist Schluss!

goal icon

Toooooor! ATLETICO MADRID - FC Granada 3:1. Llorente macht den Deckel drauf! Die Hintermannschaft der Gäste wird sich nach einem eigenen Einwurf nicht einig und so kann Correa ihnen den Ball abluchsen. Der Argentinier wird im Sechzehner zwar gestoppt, aber Llorente nimmt sich den Ball und schiebt ihn aus wenigen Metern mit links an Ferreira vorbei ins Tor! Das ist die Entscheidung!

comment icon

Jetzt schaltet sich auch Söyüncü in die Vorwärtsbewegung der Gastgeber ein und erarbeitet sich zusammen mit Correa einen weiteren Eckball. Das bringt Zeit!

yellow_card icon

Gelbe Karte für Azpilicueta, der an der Seitenauslinie zum taktischen Halten gegen Petrovic greift.

comment icon

Die Uhr läuft gegen den Aufsteiger aus Andalusien.

comment icon

Acht Minuten gibt es obendrauf.

comment icon

Auch der nächste Konter läuft über den Niederländer, an dessen Ende aber Ferreira die Kugel dem mitgelaufenen Correa vom Fuß klauen kann.

comment icon

Auf der Gegenseite schaffen es die Hausherren momentan ganz gut, für Entlastung zu sorgen. Große Hilfe leistet dabei Memphis Depay, der in der Offensive in viele Duelle und Dribblings geht.

comment icon

Die Gäste wirken augenblicklich etwas ideenlos. So wirklich zielstrebig sind ihre Angriffsbemühungen nicht.

substitution icon

Und Petrovic kommt für Carlos Neva.

substitution icon

Erneut zweifacher Wechsel bei den Gästen. Bryan Zaragoza kommt für die letzten zehn Minuten für Torschütze Samu. 

substitution icon

Und Angel Correa kommt für seinen argentinischen Landsmann Rodrigo de Paul neu in die Partie.

substitution icon

Auch die Hausherren wechseln gleich doppelt. Saul Niguez ersetzt den etwas glücklosen Antoine Griezmann.

substitution icon

Und Antonio Puertas kommt für Jose Callejon.

substitution icon

Paco Lopez mit dem Doppelwechsel. Ricard Sanchez kommt für Gerard Gumbau neu in die Partie.

comment icon

Die Gäste merken aber, dass heute was geht.

comment icon

Die bringt aber keine Gefahr.

comment icon

Auf der anderen Seite hat Samu die nächste Chance! Nach einer Ecke von links wirft sich Savic in einen Kopfball des jungen Angreifers und klärt zur nächsten Ecke.

comment icon

Es wird etwas wilder auf dem Feld und die Aktionen hitziger.

goal icon

Toooooor! ATLETICO MADRID - FC Granada 2:1. Von wegen geschockt! Depay mit einem Traumtor zur erneuten Führung! Söyüncü gewinnt im Mittelkreis den Ball, spielt zu Carrasco, der nicht wirklich weiß wohin. Er legt rüber zu Memphis Depay, der aus rund 25 Metern den Hammer auspackt und mit rechts sehenswert in den rechten Torwinkel trifft. Keine Chance für Ferreira im Tor der Gäste!

comment icon

Vorlage Yannick Ferreira Carrasco

comment icon

Kalte Dusche für die Hausherren, die geschockt wirken.

goal icon

Toooooor! Atletico Madrid - FC GRANADA 1:1. Samu trifft zum Ausgleich! Die Gäste gewinnen den Ball nahe an der rechten Eckfahne und die Kugel landet bei dem eben eingewechselten Gonzalo Villar, der den Kopf hochnimmt und mit Schnitt flach ins Zentrum gibt. Dort ist Samu gedankenschneller, entwischt seinen beiden Bewachern und hält den Fuß in die Hereingabe. Aus knapp sieben Metern netzt er unter die Latte ein. Oblak ist aus dieser Distanz chancenlos!

comment icon

Vorlage Gonzalo Villar del Fraile

substitution icon

Zudem muss Thomas Lemar Platz machen für den Neuzugang von Leicester City, Caglar Söyüncü.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Hausherren. Memphis Depay ersetzt Torschütze Alvaro Morata. 

substitution icon

Wechsel bei den Gästen. Gonzalo Villar (kam von der AS Rom) kommt für Oscar Melendo.

highlight icon

Jetzt die Hausherren! Erneut zeigt sich Azpilicueta in der Offensive und versucht es dann aus knapp 20 Metern mit rechts, doch Ferreira taucht ab und kratzt den Ball aus dem rechten unteren Eck! Starke Szene von beiden Akteuren!

comment icon

Auf der anderen Seite probiert es Lemar aus knapp 23 Metern, doch sein Linksschuss geht wenige Meter am linken Pfosten vorbei. Dennoch, munterer Auftakt in den zweiten Abschnitt.

highlight icon

Samu kommt nach einer Flanke von links zentral zum Kopfball und prüft Oblak aus kurzer Distanz, der gerade noch so den Ausgleich verhindern kann! Spätestens jetzt dürften nach der Pause wieder alle wach sein!

comment icon

Beide Teams machen unverändert weiter.

match_start icon

Weiter geht es, Atletico hat zunächst den Ball.

comment icon

Kurzweilige erste Hälfte im Duell zwischen den Colchoneros und dem Aufsteiger aus Andalusien, mit dem "Lucky Punch" für die Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff. Die Hausherren hatten zwar direkt zu Beginn eine gute Gelegenheit durch Morata (5. Spielminute), bissen sich im weiteren Verlauf aber etwas die Zähne an den gut gestaffelten Gästen aus. Wenn etwas geht für die Gastgeber, dann meistens über außen, wobei Azpilicueta auf rechts deutlich auffälliger in der Offensive ist als sein Kollege Hermoso auf der anderen Seite. Die Vorbereitung des Führungstors inbegriffen.

half_time icon

Dann ist Pause in Madrid.

goal icon

Toooooor! ATLETICO MADRID - FC Granada 1:0. Morata eiskalt! Die Ecke scheint geklärt, aber mit der zweiten Welle kommt der Ball doch nochmal von der rechten Seite ins Zentrum. Azpilicueta gibt den Ball butterweich rein, wo ihn Vallejo nur blocken, aber nicht klären kann. So landet der Ball plötzlich vor Morata, der zuvor noch im Abseits stand, in der neuen Spielsituation dann aber die Ruhe behält und mit rechts aus knapp zehn Metern flach ins linke Eck trifft. Der Treffer hält dem kurzen Check des VAR stand.

comment icon

Wieder mal eine Ecke für die Hausherren, aber der Kopfball von Savic gleicht eher einer Bogenlampe und die Gäste können klären.

comment icon

Vier Minuten gibt es an Nachspielzeit.

yellow_card icon

Gelbe Karte für Morata, der eine Flanke von rechts unterläuft und versucht, den Ball mit der Hand ins Tor zu bugsieren.

yellow_card icon

Viertes Foul infolge von Hermoso, der im Luftduell mit Ruiz den Ellenbogen im Gesicht von Ruiz hat. Die Entscheidung passt, Hermoso sieht Gelb.

comment icon

Granada-Coach Paco Lopez scheint seinem Team ins Gewissen gesprochen zu haben, denn die Gäste trauen sich nach der kurzen Pause etwas mehr zu.

comment icon

Es geht aber schnell wieder weiter. Das sieht man gerne, denn so geht der aufkommende Schwung nicht ganz verloren.

comment icon

Danach gestattet Juan Luis Pulido Santana den Akteuren eine kurze Trinkpause.

highlight icon

Wieder Morata mit der Chance! Plötzlich geht es schnell und direkt durch die Mitte. De Paul zieht kurz hinter der Mittellinie an und steckt dann etwas zu spät durch auf Morata, dessen Schuss aus knapp 16 Metern von Ferreira mit einer schönen Parade über den Querbalken gelenkt wird. Dann ertönt allerdings der Pfiff, denn Morata stand deutlich im Abseits.

comment icon

Griezmann versucht es im Dribbling gegen Miquel, der ihn an der Strafraumgrenze aber stellen kann.

comment icon

Gute Idee von Carrasco, der aus dem Dribbling von halblinks einfach mal mit dem rechten Außenrist in die Mitte gibt, wo Morata schon wieder lauerte. Ferreira im Tor der Gäste ist aber hellwach und schnappt sich das Leder im letzten Moment.

comment icon

Und so ist es, der Ball tanzt auf beiden Seiten lediglich durch die Mittelfeldreihen in den letzten Minuten.

comment icon

Aktuell scheint sich die Partie zum ersten Mal etwas zu beruhigen, nachdem die ersten 20 Minuten doch etwas hitziger waren als vielleicht von dem ein oder anderen erwartet.

highlight icon

Nächste Aktion von den Hausherren. Fast an der Eckfahne gibt es rechts einen Freistoß. Griezmann sieht im Rückraum de Paul und legt ab, doch der Argentinier verzieht deutlich und haut die Kugel aus knapp 13 Metern mehrere Meter über den Kasten der Gäste.

comment icon

Die bringt dann aber nichts ein...

comment icon

Azpilicueta spult in den Anfangsminuten einige Meter auf "seiner" rechten Seite ab. Erneut kommt er bis zur Grundlinie durch und gibt nach innen, wo die Gäste gerade noch so zur Ecke klären können.

comment icon

Morata verharkt sich mit Miguel Rubio, was die nächste Unterbrechung nach sich zieht.

yellow_card icon

Gerard Gumbau holt sich im Anschluss die erste Gelbe Karte der Partie ab. Der 28-Jährige langt im Mittelfeld gegen de Paul hin und holt den Argentinier von den Beinen. Auch bei dieser Entscheidungs liegt der Referee richtig.

comment icon

Dann wird es laut im weiten Rund, denn die Heimfans wollen ein Foul an Morata im Sechzehnmeterraum gesehen haben, nachdem der Spanier Granada-Keeper Ferreira den Ball beinahe vom Fuß luchsen konnte. Die Entscheidung auf Weiterspielen geht aber in Ordnung, denn es ist kaum eine Berührung zu erkennen.

comment icon

Die Gastgeber versuchen das Heft jetzt immer mehr in die Hand zu nehmen und laufen sehr hoch an.

substitution icon

Kurz danach ist für Koke schon wieder Schluss. Die spielende Atletico-Legende muss verletzt vom Feld. In einem Zweikampf mit Uzuni im Mittelfeld scheint sich Koke vertreten zu haben. Für ihn kommt Barrios Rivas neu in die Partie.

highlight icon

Erste gute Gelegenheit und die hat Morata! Azpilicueta kombiniert sich auf der rechten Seite gut mit Griezmann durch die gegnerischen Reihen, der am Ende mit Übersicht flach an den ersten Pfosten gibt. Dort kommt Morata an den Ball, scheitert aber an Ferreira, der sich da ganz breit macht! 

comment icon

Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Juan Luis Pulido Santana, der in sein 21. LaLiga-Spiel geht.

match_start icon

Los geht es, Granada hat zunächst den Ball.

comment icon

Die Mannschaften stehen auch schon bereit und betreten den Rasen im Estadio Metropolitano. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!

comment icon

Atletico Madrid ist damit seit 19 Heimspielen gegen Granada in LaLiga ungeschlagen (17 Siege und zwei Unentschieden) - dies ist Atleticos zweitlängste Serie ohne Heimniederlage gegen einen Gegner in LaLiga. Nur gegen Elche hat Atletico eine noch längere Serie an Heimspielen ohne Niederlage (21 Siege und 3 Unentschieden).

comment icon

In Granadas Abstiegssaison vor zwei Jahren konnten die Andalusier stolze vier Zähler gegen Atletico sammeln. Nach einem 2:1-Heimsieg kurz vor Weihnachten 2021 trennten sich die beiden Teams beim letzten Aufeinandertreffen im April 2022 torlos mit 0:0.

comment icon

Granada will in der neuen Saison nach dem Aufstieg eine gute Rolle spielen und hofft auf den Klassenerhalt. Verstärkt hat sich der Aufsteiger vor allem mit Manafa (FC Porto), Vallejo (Real Madrid), Villar (AS Rom) und Weissmann (Valladolid).

comment icon

Die Gäste aus Andalusien freuen sich über den direkten Wiederaufstieg in LaLiga. Nach dem Abstieg in der Saison 2021-2022 gewannen sie mit 75 Zählern die Meisterschaft in LaLiga 2.

comment icon

In diesem Bereich der Tabelle sieht man sich zwar auch in diesem Jahr wieder, aber der Abstand auf die beiden Großmächte und vor allem auf den Meister soll enger gestaltet werden. An den Grundprinzipien des Spiels hat sich nicht viel verändert, das Team will Kompaktheit auf den Platz bringen, nach vorne möglichst flexibel agieren und den Gegner in vielen Spielphasen vor Probleme stellen. Mit den Neuzugängen Söyüncü (Leicester City), Azpilicueta (FC Chelsea), Galan (Celta Vigo) und Mourino (Racing Club) soll vor allem die Defensive stabilisiert werden.

comment icon

Als Stadtrivale von Real will Atletico in diesem Jahr wieder ein Wörtchen mitreden im Meisterschaftskampf. Die vergangene Saison schlossen die Colchoneros auf dem 3. Platz ab, zwar nur einen Punkt hinter Real, allerdings mit deutlichen elf Zählern Rückstand auf Meister Barca.

comment icon

Erste Tabellenführer zum aktuellen Zeitpunkt sind am 1. Spieltag der neuen LaLiga-Saison übrigens Osasuna, Rayo Vallecano und der Herausforderer des letztjährigen Meisters FC Barcelona, Real Madrid. Allesamt gewannen ihre Auftaktspiele mit 2:0.

comment icon

Bei den Gästen beginnen mit Vallejo (kam von Real Madrid) und Gumbau (FC Elche) zwei der Neuzugänge. Manafa, Diedhiou und Villar sitzen dagegen nur auf der Bank.

comment icon

Simeones Gegenüber Paco Lopez versucht es im 4-4-2 mit: Ferreira - Vallejo, Miquel, Rubio, Neva - Callejon, Gumbau, Ruiz, Melendo - Uzuni, Samu.

comment icon

Mit Azpilicueta beginnt damit nur ein Neuzugang, steht dabei aber vor seinem 100. LaLiga-Einsatz - die vorherigen 99 Partien absolvierte er für Osasuna, zuletzt im Mai 2010. Mit Söyüncü (kam von Leicester) und Galan (Celta Vigo), sitzen zwei weitere prominente Zugänge auf der Bank.

comment icon

Blicken wir direkt auf die Aufstellungen. Atletico-Coach Diego Simeone schickt folgende Elf im 3-5-2 auf das Feld: Oblak - Azpilicueta, Savic, Hermoso - Llorente, Koke, de Paul, Lemar, Carrasco - Griezmann, Morata.

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Atletico Madrid und dem FC Granada.